+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: Unterlegscheibe vergessen?


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    430

    Standard Unterlegscheibe vergessen?

    Hi, ich habe grad meine 40Jahre alten Reifen gewechselt. als ich das Hinterrad Draussen hatte, wollte ich auch gleich mal die Kettenspannugn nachstellen.... schon beim Lockerschrauben des Kettenkastens sind mir viele kleine Risse aufgefallen. als ich dann wieder alles Festschraubte, wurden aus den vielen kleinen Rissen viele verdammt GROßE Risse...
    was hab ich da falsch gemacht? oder war der Kasten einfach nur fertig mit dem Leben?

    Und noch eine Frage: mir ist (auch vor dem Reifenwechsel) schon aufgefallen, das sich das Hinterrad sehr schwer dreht (im leerlauf natürlich^^) also wenn man es endreht, dann dreht es sich höchstens eine 3/4 runde...
    und nun nach dem wechsel geht es noch VIEL schwerer....

    PS.: ich hab das erste mal das Hinterrad rausgenommen.... man merkts vielleicht :(
    PPS.: gibt es irgendeinen Trick, reifen ohne einen imensen Kraftaufwand auf die Felge zu bekommen? ich wär fast gestorben. als werkzeug hab ich stumpfe Schraubenzieher genommen.... (mach ich beim fahrrad auch immer so)

    Hannes
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Wahrscheinlich ist der Kettenkasten schon kaputt gewesen und wurde nur noch so durch Luft und Liebe zusammengehalten.
    Zum Reifenwechsel: Rad auf den Boden legen, rundrum auf den Mantel treten damit er locker wird, dann draufstellen damit er an einer Seite ins Tiefbett gedrückt wird, drauf stehen bleiben und an der gegenüberliegenden Seite raushebeln.

    mfg Gert

  3. #3
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Beim Aufziehen den Wulst mit Spühlmittel einreiben.... Lässt sich anschließend von Hand eindrücken. Sicher nicht bei jedem (z.B. Vee Rubber) aber eben sehr viel leichter.

    Und dein Kettenkkasten ist deshalb tot, weil du den Plastik- Vierkant nicht in die Schlitzaussparung deiner Schwinge gesteckt hast.....

    Und schwer drehende Räder haben vielfach mögliche Gründe:

    -fertige Radlager
    -Zu hohe od. niedrige Kettenspannung
    -verzogene Schwinge
    -verbogene Achse
    -zu straff gespannte Bremse u.s.w.

    Oder kaputte, schleifende Kettenkästen!!!!!!

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    430

    Standard

    richtig. das kann sein. ich hab noch nie einen Plastikvierkant gesehen... ...geschweigedenn davon gehört...

    wenn ich mir nen neuen Kettenkasten kaufe, ist dieser vierkant dabei?
    z.b. hier: http://tinyurl.com/5l4sr3

    achso: danke für den tipp mit dem Spülmittel... ich werds nächstes mal ausprobieren!

    Hannes

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Sorry, ich seh grad, ich hab Bullshit gelabert, das ist natürlich die Achs-Verlängerungs-Führung.... Sorry, wenn ich dich verwirrt habe!

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    430

    Standard

    also einfach neuen kettenkasten und feddich?!

    Hannes

    PS.: kann mir das nochmal jemand mit dem vierkant erklären? ich hab den wirklich noch nie gesehen.. bevor ich nen neuen Kettenkasten einbaue sollte ich wissen, wie man das macht^^

  7. #7
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Wenn du den Kettenkasten ans Möp schrauben willst, hast du ja sicher den Ketten-Mitnehmer schon drinnen, in diesem befindet sich das Radlager, das die Achsverlängerung beherbergt, genau die, die du in deine Schwinge steckst, auf die der Kettenspanner kommt und anschließend die Mutter!
    Die Achsverlängerung hat zwie abgeflachte, sich parallel zueinanderer liegende plane Flächen. Und genau die müssen in die Aussparung der Schwinge!
    Ist absolut Idiotensicher!
    Bevor du den Kettenradmitnehmer in den Kettenkasten steckst, solltest du wieder die Unterlegscheibe auf das Radlager legen, sonst hast du Spiel.

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    430

    Standard

    ok danke!

    also ist da nix mit nem "plastik-Vierkant"?

    Hannes

  9. #9
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Nein, natürlich nicht, hab mir heut das Hirn an der Arbeit verbrannt... Nochmals Sorry.......

  10. #10
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    nein, kein plastikvierkant, gonzzo hat sich ja schon selbst berichtigt. neuer kettenkasten und die achsverlängerung auf richtigen sitz prüfen und gut ist das.

    gruß aus kiel

  11. #11
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    430

    Standard

    gut! Vielen dank für die Antworten!
    Ich werd mal los, und mir nen neuen Kettenkasten besorgen :(

    Hannes

  12. #12
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Das nennt sich dann "Zweikant". :)
    Am Mitnehmer kommt aber auf die Achsverlängerung zwischen das Kugellager und den Kettenkasten innen unbedingt noch eine große, etwa 4mm dicke Unterlegscheibe. Wenn die fehlt, dann klemmt's und der Kettenkasten zerbröselt gleich wieder zu Schotter.

    PS: Mein Hinterrad macht nach einem kräftigen Schwung mindestens 10-12 Umdrehungen.

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    etwa 4mm dicke Unterlegscheibe.
    so dick? ich hab mir ne neue gekauft und die ist nur 2mm dick, oder soll ich zwei draufpacken?

  14. #14
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    430

    Standard !!

    so nun noch eine letzte frage:
    ich habe mir nun einen neuen Kettenkasten gekauft (10€ ... schweinerei!)
    wenn ich nun diesen Antriebsteil in den Kettenkasten stecke, dann guckt der metallstift nicht (!) komplett aus dem Kettenkasten. Also glaube ich, wenn ich nun das ding festschraube, dann knackt wieder der kettenkasten durch!
    im bild bei dem Pfeil. oder muss der so knappe 3mm zusammengezogen werden? hält der das aus?


    Hannes

    PS.: ich hoffe ihr versteht mein Problem
    Angehängte Grafiken

  15. #15
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wie dick ist denn deine große Unterlegscheibe innen auf der Achsverlängerung am Lager?

  16. #16
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    430

    Standard

    so ein bis zwei mm. Aber nun hat sichs auch erledigt.... ich hab es einfach festgeschraubt. einen kleinen (klitzkleinen) knacks hats gegeben
    aber naja. bin grad knapp 70km gefahren. zu sehen ist NIX.

    Also denn

    Grüße
    Hannes

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterlegscheibe Zündkerze ?
    Von Eckinho im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.10.2009, 22:43
  2. Unterlegscheibe am Hinterradantrieb
    Von Ripley im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2007, 21:07
  3. Unterlegscheibe bei Ölablassschraube
    Von werw im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.01.2004, 17:43

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.