+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Unterschied M53 und M53/1


  1. #1

    Registriert seit
    19.05.2016
    Beiträge
    1

    Standard Unterschied M53 und M53/1

    Hallo zusammen,

    ich bin seit kurzem stolzer Besitzer einer KR51 F Bj. 1967. Nun habe ich einige Fragen zu dem Motor, der bei der Schwalbe als Austauschmotor dabei war:

    1. Laut Motornummer ist der Motor ein M53/1. Kann ich ihn dennoch mit einem M53(/0)-Zylinder benutzen? Es ist leider kein Zylinder auf dem Motor.

    2. Kann ich in meine Schwalbe trotz alter T-Stück-Ansauganlage den M53/1 einbauen und problemlos fahren?

    Vielen Dank für eure Antworten und entschuldigt, wenn die Fragen schon gestellt wurden. Habe leider keine alten Threads gefunden.

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Der wesentliche Unterschied ist in der Tat der Zylinder. Du kannst also auch den M53/1 nutzen, wenn du ihm den passenden Zylinder aufsetzt und all das andere Geraffel (T-Luftfilter, etc) zur Hand hast. Einen kompletten M53/1 (also mit neuem Zylinder) kriegst allerdings du nicht sinnvoll mit der KR 51 kombiniert.

    Ein weiterer Unterschied kann - je nach Baujahr des Tauschmotors - die Kurbelwelle sein. Neuere Modelle haben einen etwas flacheren Konus; da passt dann ggf. das originale Polrad nicht mehr.

    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    509

    Standard

    Zu 1. voll kein Problem. Mit 1967er Baujahr sind auch alle Restteile wie die Kurbelwelle längst standartisiert. Habe selber einen SR4-2 von 1967 der wohl schon zu DDR Zeiten einen M53/2 Austauschrumpf bekommen hat (sehr späte Motornummer, viel höher als die Motornummern aus den Listen mit S50 Motornummern... lustigerweise mit Leerlaufkontakt). Zylinder hab ich auf den alten "Dreiecksflansch" M53 rückgerüstet. Zündung und Motordeckel sind original 1967er Baujahr.

    Zu 2. ja kannst du. Ideal wird es nicht sein (hatte die Kombination auch zu Anfang drauf). Nicht einfach abzustimmen da Auspuffanlage und Ansauganlage vorne und hinten nicht zu den Steuerzeiten passen. Bei bester Einstellung wird man in etwa knapp unter 3 PS Leistung rauskriegen

    Such dir einen alten Dreiecksflanschzylinder, pack ihn auf den M53/1 Rumpf, lass ihn evtl. schleifen (Kolben sind exakt die gleichen wie bei den späteren M53/1 Zylindern). Hau einen 16N1-1 oder einen 16NK (oder notfalls einen 16N1-6 auf 1-1 umbedüst) mit dem T-Luftfilter dranne und freu dich über die alte Drehzahlsau :)
    Ach ja, du brauchst noch einen der alten Krümmer (die M53/1 Krümmer sind _nicht_ kompatibel). Die haben einen anderen Biegeradius und sind richtig kurz (fast 10cm kürzer als der spätere Krümmer)... inzwischen gibt es sie wohl auch als Nachbau. Notfalls geht ein gekürzter SR2 Krümmer, da stimmt der Biegeradius zu 95%.
    Als Schalldämpfer gehört der alte zweiflutige rein der in den Auspuffen mit spitzem Endstück drinne war. Ursprünglich hatte der Mittelteil des Auspuffs keine Bohrungen im Gegenkonus, die kamen erst mit dem Sperber und wurden für alle anderen Simsons ab 1968 mit übernommen... keine Sorge, mit dem gelochtem Gegenkonus hat der Dreiecksflanschzylinder meines Gefühls nach aber noch einwenig mehr Spielraum nach oben hin (völlig legal versteht sich, das war schließlich der standartisierte Austauschauspuff nach 1968).

    Ein Dreiecksflanschzylinder fährt sich schon anders als die späteren Zylinder. Im unteren und mittleren Drehzahlbereich fehlt ihnen einwenig die Puste... man muss die Gänge weit ausfahren und die Zylinder immer gut auf Drehzahl halten, dann werden sie ziemlich giftig
    Nicht das idealste für bergige Gebiete... im Flachland und bergab wird man aber wohl allen späteren Simsons in der Höchstgeschwindigkeit davonfahren (außer einem Sperber... oder einer S70 ).

    Ja ok, ich bin ein ziemlicher Dreiecksflansch-Zylinder Fan aber die machen meiner Meinung nach auch viel Spaß

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Unterschied ESB-1 und EWR ?
    Von ATZE im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 16:51
  2. Unterschied
    Von tubamann im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 09:57
  3. Unterschied N (E) und L bei der 51/2
    Von Henner im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 18:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.