+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Unterschiede 17/15/103 & 17/15/1103? 17/15/103 an S51 mögl.?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    97

    Standard Unterschiede 17/15/103 & 17/15/1103? 17/15/103 an S51 mögl.?

    Hallo werte Gemeinschaft,

    Kennt sich von euch jemand mit Bing-Vergasern aus und kann mir den Unterschied zwischen folgenden zwei Vergasern erklären:
    17/15/103 und 17/15/1103?

    Ich selbst fahre eine S51, das Nest sagt ich brauch einen 17/15/1103. Nun hat mir aber ein Freund einen 17/15/103 angeboten, für den Fall, dass ich ihn gebrauchen kann. Meine Frage ist: Kann ich mit dem 103 an meiner S51 fahren?
    Aus den Einstellblättern, die es von Bing gibt, konnte ich die einzelnen Unterschiede heraus lesen.

    Vergasertyp 17/15/103A 17/15/1103

    Vergasergehäuse 11-730-15-035_ 11-730-15-039_
    Deckelplatte 20-930-102_ 20-612-103_
    Gasschieber 22-170-1_ 22-170-15 / 22-970_
    Schwimmergehäuse /-kammer 30-941/60_ 30-941/55_
    Gasschieberstellschraube 50-069 links_ 50-050-101_
    Klemmschraube 40-531 links_ 140-530_
    Hauptdüse 44-031/58_ 44-031/68_
    Leerlaufdüse 44-320/30_ 44-321/30_
    Nadeldüse / Mischrohr 45-215/2,08_ 745-215/1047C_
    Schwimmernadel 147-032_ 47-929_
    Luftregulierschraube 50-063-101_ 50-262-101_
    Nadelventil 51-545-18_ 51-544-12_

    Was genau sagen mir diese Unterschiede? Genügt es, wenn ich einen Satz Düsen+Nadel für die S51 kaufe, oder muss ich auch noch Luftregulierschraube, Gasschieberstellschraube, Gasschieber etc. ersetzen? Fährt möglicherweise jemand von euch mit einem 17/15/103 und kann mir seine Erfahrungen mitteilen?

    Ich bin über jede hilfreiche Antwort dankbar!


    LG aus S an der E

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Glaubst du, BING hätte so viel geändert, wenn's egal wäre? Nichts verursacht so viel dauerhaften Ärger wie diese "wird schon irgendwie passen"-Taktik bei den Vergasern.

    Mach den drauf, der draufgehört, fertig.

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Danke für die Antwort. "Wird schon irgendwie passen" ist definitiv nicht meine Taktik. Dann kann ich auch bei meinen alten BVF-Vergaser bleiben. Mein Hintergedanke war, dass es möglicherweise wie bei BVF ist, wo die Düsen und Nadeln den Vergaser ausmachen.

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von made Beitrag anzeigen
    Was genau sagen mir diese Unterschiede?
    Es reicht doch, das du bemerkst, das die Vergaser sich unterscheiden. Der eine passt halt, der andere nicht. Woran liegts? Na an der verschiedenen Vergasern....
    Zitat Zitat von made Beitrag anzeigen
    Genügt es, wenn ich einen Satz Düsen+Nadel für die S51 kaufe, oder muss ich auch noch Luftregulierschraube, Gasschieberstellschraube, Gasschieber etc. ersetzen?
    Nein, das wird trotzdem nicht "passen".

    Zitat Zitat von made Beitrag anzeigen
    wie bei BVF ist, wo die Düsen und Nadeln den Vergaser ausmachen.
    Auch das ist Quatsch, lies hier mal ein wenig, dann siehst du dein Vorhaben vielleicht aus anderer Perspektive!

    Vergasertabelle
    Der Dummschwätzer empfiehlt heute ...

    Woran liegt es, das du auf den Bing ausweichen willst? Abstimmungsprobleme? Welchen BVF hast du an welchen Möp? Wenn du es nicht packst den BVF vernüftig einzustellen, wirst du womöglich auch mit einem anderen Vergaser scheitern.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  5. #5
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Wer am Bing scheitert hat eh verloren Der geht wirklich immer! Ich setz mich morgen damit mal genauer auseinander und dann ergänze ich das hier.
    Jedoch kann ich dir jetzt schonmal sagen, das die Bing Vergaser welche für Simson (nicht Mofa, Durchmesser zu klein) vorgesehen sind, alle baugleich sind und sich nur die Bedüsung unterscheidet. Sogar s51/s70 sind gleich. Ich weiß jetzt gerade nicht ob der dir angebotene für Simson gedacht ist.
    Noch ergänzend, beim Bing kannst du auch mal eine Düse größer probieren als angegeben. Häufig lassen sich da noch ein paar wenige km/h mehr raus holen.

  6. #6
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Der Vergaser ist für die Gts Zündapp , Er müsste eine Starthebel oben auf dem Deckel haben , die Luftbohrungen , Bedüsung Düsennadel passen nicht .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Bitte hier nichts falsch verstehen. Ich bin durch aus fähig einem BVF einzustellen. Mein Moped (Originale S51) läuft auch richtig gut mit dem 16N1-12 den ich drauf habe(Bedüsung ist auf 16N1-11 geändert. Ich hatte nur "damals" noch den 16N3-4 dran und der wurde sofort raus geschmissen und gegen was gescheites getauscht)
    Die Simme springt selbst jetzt im Winter, bei diesen unfreundlichen Temperaturen noch gut an und läuft im Stand super, nimmt Gas sehr gut an und hat auch bei Vollgas keine Probleme. Es ist alles in bester Ordnung, genau so wie es sein soll. Selbst der Verbrauch liegt bei 2,5l/100km.
    Ich war einfach nur neugierig was mir wohl dieser sagenumwobene BING noch geben kann was ein BVF nicht kann. Daher stammt die Idee, einen Bing ran zu basteln. Doch dazu wollte ich vorher erfahren, ob besagter Vergaser überhaupt passt, da ich mir dieses Adapterstück, welches für Bing noch nötig ist,vorher besorgen müsste. Es wäre doch ärgerlich, wenn der BING an keiner Simson richtig passt und das ganze als totes Kapital enden würde.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wenn du einen N3 abbaust, weil du den N1 für "etwas gescheites" hältst, dann kann das mit dem "gescheit" bei dir nicht sehr weit her sein. Das, was der richtige BING-Typ dir gebracht hätte, hattest du damit nämlich schon.

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Durch lange Standzeit nach der Wende war der Motor total festgegammelt. Als der Motor dann wieder gangbar gemacht war, fuhr die Simme zwar noch, doch aufgrund der Schäden beim locker machen, fehlte es massig an Kompression und es lies sich partu kein Standgas mehr einstellen. Darauf hin wurde der N3 getauscht. Ein Freund erzählte mir Jahre später, der N3 kann auch vernünftig laufen, doch nur wenn der Motor gut in Schuss ist.
    Der Verbrauch von damals war alles andere als edel ... 5,5l oder so und keine Leistung. Spricht also für keinen guten Motor. Eine neue Garnitur brachte dann die Besserung, den N3 habe ich seit her aber nicht mehr drauf gebaut.

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Das, was der richtige BING-Typ dir gebracht hätte, hattest du damit nämlich schon.
    Willst du damit aussagen, der Bing ist genau so gut wieder der N3 der drauf war? Ich habe mir sagen lassen, diese Sparvergaser sparen an allem: Verbrauch, Leistung, Einstellschrauben und sind somit also nicht so toll
    Geändert von made (28.12.2010 um 10:04 Uhr)

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Dann solltest du mal weniger auf die Schwätzer hören und mehr selber denken. Die moderneren Vergasertypen haben dem alten N1 hauptsächlich eins voraus: Ein besser einstellbares Standgassystem, das zudem beim Fahren nicht noch mit reinspuckt.

    Ein Leistungsminus ergibt sich dadurch nicht - weil Überfettung nur Mehrverbrauch gibt, aber keine Mehrleistung. Einziger "Nachteil": Wenn der Motor Nebenluft zieht, fällt das mit N1 nicht so schnell auf, eben wegen dieser konstruktionsbedingten leichten Überfettung in allen Lebenslagen.

    Nebenbei: Wer beim N3 nur eine Einstellschraube findet, hat die Anleitung nicht gelesen.

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Deine Antwort klingt soweit ganz logisch.

    Nebenbei: auch die zweite Einstellschraube brachte mir damals mein Standgas nicht zurück. Der Hinweis ist sicherlich gut gemeint, aber mir bekannt.


    Nun gut, damit ist meine Frage wohl ausreichend beantwortet, vielen Dank!

  12. #12
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wie gesagt: Wenn der Motor mit den mageren Vergasertypen nicht läuft, dann liegt das nicht am Vergaser. Mit Nebenluft am Motor kriegst du auch keinen BING zum Laufen - eben weil die spritverschwendende Überfettung der N1 nicht mehr da ist.

    Verstopfte Düsen gibt's auch bei allen Vergasertypen - auch da ist wieder nicht der böse N3 schuld, sondern meistens der Rost im Tank.

    Trotzdem ist bei vielen sogenannten Simson-Experten immer der erste Reflex "ersma runter mit dem Sparscheiß" - selbst wenn das Fahrzeug werkseitig so ausgeliefert wurde und folglich schonmal so funktioniert hat. :/

  13. #13
    Flugschüler Avatar von Enrico85
    Registriert seit
    18.08.2007
    Ort
    Arzbach
    Beiträge
    472

    Standard

    ich versteh das ganze hin und her mit den vergasern eh nicht weil wenn man einen vergaser ordentlich eindüst und penibelst einstellt ist es dem mopet recht egal was da drauf is das sagt nicht hinterher och ne ich will den bing vergaser nicht ich fahre nur wenn das orginal verbaut ist...
    fahre auf meiner KR51/1 auch einen bing ohne das ich irgendwelche probleme habe.... und ja ich weiß das hier jetzt wieder einige den zeigefinger heben und sagen werden das ist aber nicht regelkonform und erlöschen der betriebserlaubnis und so sachen, oder sogar auf tuning kommen, aber denjenigen sei gesagt die warscheinlichkeit das ich in eine kontrolle komme und der herr von der rennleitung sagt da is ein anderer vergaser drauf is so minimal gering das mich der blitz wahrscheinlich ehr beim .... trifft. Sie läuft dadurch auch nicht schneller oder langsamer sie fährt wie jede andere simme auch und das zuverlässig....
    ich denke das hat alles nur was mit ner glaubensfrage zu tun und wird einfach nur überbewertet
    "Benutz die Suchfunktion" ist KEIN produktiver Post!

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Polizeikontrolle ist uninteressant - was die gegnerische Versicherung dir nach einem Unfall für Stricke drehen kann, das ist der spannende Teil.

  15. #15
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Glaubensfrage hin oder her, meine Feststellung "damals" war in Hinblick auf Standgas: N3 läuft nicht - N1 läuft doch
    Doch da hat Schwarzer_Peter schon recht, wenn er sagt, der N1 tolleriert mehr Nebenluft in dem mehr Sprit rein gehauen wird. Bei einem anständigen Motor wird auch der N3 saubere Arbeit leisten, ohne Frage. Das meinte auch mein alter Herr damals: "Aber früher hats doch immer funktioniert. Ich weiß gar nicht warum du jetzt solche Probleme hast."

    Die daraus entstehende Überlegung wäre: Lässt sich mit einem anderen Vergaser ein noch besseres Gemisch erzeugten?
    -Der N1 haut immer Sprit durch die Leerlaufdüse ins Gemisch rein. Das ist dann auch im Verbrauch bemerkbar.
    -Der N3 hat ja einen etwas geringeren Kolbenschieber. Demzufolge: kleiner Durchlass = größerer Strömungswiederstand? (mit Fragezeichen, weil ich keine Ahnung habe wie erheblich die Auswirkung bei Stino-Motoren sind)
    Sollte jemand mehr als die standartgemäßen 2,7kW aus dem Motor raus holen wollen, wird das sicher eine Rolle spielen. Doch spielt das auch in meinem Fall (ungetuned) eine Rolle?
    -Und nun die Frage: Wie schneidet der Bing ab?

    Doch diese Überlegung wurde ganz sicher schon 1000 andere male diskutiert und brauch meinet wegen hier nicht noch erörtert werden. Mir ging es in erster Linie um einen eigenen Vergleich den ich mal anstellen würde, für den ich aber zu geizig bin, viel Geld aus zu gehen und darum nur auf einen Geschenk zurück greifen würde (Was aber offensichtlich nicht passen wird)

  16. #16
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Der Durchlass beim 16N3 ist nicht kleiner als beim 16N1, nur der Schieber. Vom N1 gibt es 19-mm-Modelle, die den gleichen Schieber verwenden, beim N3 ist das entfallen, der Schieber entsprechend nur noch groß genug für 16 mm Durchlass.

    Beim BING ist der Durchlass tatsächlich einen Millimeter kleiner, aber auch das tut der Leistung nichts.

    Natürlich ginge bei der Gemischaufbereitung noch einiges - aber nicht mit so simplen nadel- und unterdruckgesteuerten Vergasern. Kennfeldgesteuerte Direkteinspritzung mit Lambdasonde und Luftmassenmesser wäre das Optimum. :)

    Nebenluft im Standgas ist der Klassiker. Beim N1 kann man das Standgas fast beliebig fett einstellen (aber nicht ordentlich mager), da fällt das nicht weiter auf - aber kaputt ist es deswegen ja trotzdem, und gehört repariert und nicht übertüncht.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Bing Vergaser 1103 fragen-unklarheiten...
    Von Simson_S51 B1-3 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 17:18
  2. Star BING 17/15/1103 68+30 Düse?
    Von Starlight im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2008, 18:18
  3. Unterschiede Bing Vergaser 17/15/1103 17/15/1104 17/15/1106
    Von ruediger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.10.2003, 23:17

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.