+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Unwucht?ungleichmäßige Bremse/Kettenspannung


  1. #1
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    Wollte die Kettenspannung- nach Motoreinbau kontrollieren/eistellen.
    Die Nabe und Felge laufen völlig gleichmäßig!
    Beim Drehen des Hinterrades ist die Kette mal fest und dann wieder locker....
    Das gleiche ist auch bei der Bremse! Mal schleift die ein Stück und dann dreht das Hinterrad wieder ein Teil frei.
    Hatte beim Ritzelteil das Lager gegen ein gekapseltes ersetzt - aber keine Unwucht bemerkt.
    Ob die Ausfräsung für das Lager/ Bohrung für die Achse nicht in der Mitte ist???
    Wie schlimm darf das sein? War das immer so ungenau? Ist dieses Zahnkranzteil ein Nachjbau?
    Danke für Eure Hilfe im Voraus....

  2. #2
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    593

    Standard

    ich denk einfach mal das dein hinterrad nicht richtig gerade drin ist. Schnapp die einen Helfer. Der soll dein Mop mit eingebautem hinterrad mal halten. sie sollte möglichst nicht auf dem ständer stehen !Dann nimmst du eine lange gerade!! Holzlatte und hälst sie and die räder. Das ganze muss eine Linie ergeben. Dann stellst du je nach dem in welche richtung es schief ist die stellung ein(grob mit der ganzen achse und die feineinstellung dann mit den Kettenspannern)

    mfg

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    Das ist - meines Erachtens - eine andere Sache als die ich meine...
    Die Ausrichtung der Achse darf eigentlich keine solch ungleichmäßige Rotation der Hinterachse zur Folge haben!
    Zumal das Äußere der Nabe sowie die Felge NICHT eiern! Das Ritzel und die Innenseite der Bremstrommel scheinen aber eine Unwucht auf Kette und Bremse zu zeigen.

    Werde Hinterrad ausbauen und mal auf der Ersatzschwinge drehen lassen.
    Vielleicht ist´s der Zahnkranz...
    Dank Dir trotzdem.
    Wie lang ist die Bremsstange bei dir?
    MfG
    Iceahnd

  4. #4
    Moderator Simsonfreund
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    1.568

    Standard

    das mit der bremse: da wird die trommel oval sein, ist bei fast allen motorrädern denke ich mal der fall (an philips HD--er wird es nicht gern hören--die Bj.02 ist, schleift die linke scheibe vorn ab und an wie ich auf den 35km testfahrt festgestellt habe--na und?). ich weiß ja jetzt nicht, wie extrem das bei dir ist, aber normal stört das nicht...

    die wechselne kettenspannung kann eigentlich nur auf eine excenterwirkung zurück gehen--evtl. sitzt die achse wirklich nicht mittig oder der zahnkranz ist nicht richtig mittig gestanzt worden oder das ritzel ist nicht mittig gestanzt worden oder...

    müßte man aber auch sehen, wie "schlimm" es ist, denke aber das es im moment nur ein kleiner schönheitsfehler ist den du im bestreben die schwalbe besser als neu aufzubauen aufbauschst

    dat dingen rollt och so mein jung!!!

    mfg nach oldenburg,
    znarf

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    Oh Du Franz - das schleifzt schon ganz gewaltig...
    Deshalb hab ich auch so schwierigkeiten bei der Einstellung der Hinterradbremse! Ich kann den Hebel hinten nicht um einen Zacken verstellen, weil die Bremswirkungs- unterschiede bei einer Drehung des Hinterrades gewaltig sind.
    200° freie Drehung + 160° festes Bremsen - DAS macht nachdenklich!
    Die Kettenspannung kann vielleicht etwas schwanken... aber Ruckelbremsen ist nett cool... ordentlich sollte es schon sein- auf Perfektion steh ich nicht..

    ....sauf nich so doll

  6. #6
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    593

    Standard

    also das klingt trotzdem nach nem schief drin sitzendem hinterrad. wenn du das rad siehst dreht sich da auch nix schief. das rad läuft nur nicht in einer Spur mit dem Vorderrad. Ich hatte das bei mir auch nach dem kettenriss. da dachte ich auch an alles mögliche.war nur das rad was schief drin war.

    mfg

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    JETZT...geh ich aber raus zum ausloggen....
    und schau nach ob das klappt.
    Hab mich immer wieder einloggen müssen nach kleinen Pausen - sch... System. X( X( X( X(
    Könnte bei meinem anderen Beitrag (Bremsstange-Einstellprobs...) helfen.
    CU

  8. #8
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Vielleicht ist auch die Kette ungleichmäßig gelängt.
    Allerdings kann ich mir das in Anbetracht der Umstände(geringe Motorleistung, starke Kette) kaum vorstellen. Aber in Ungünstigen Fällen wäre das vielleicht doch möglich, wenn z.Bsp. der Ruck beim Bremsen öfter auf das gleiche Kettenstück kommt...
    Du solltest mal die Kette nachmessen(also die Länge von 30-40 Kettengliedern messen)...


    Tschau,
    Richard(dessen Monitor scheinbar nur einen Aussetzter hatte)...

  9. #9
    Kettenblattschleifer Avatar von Galli
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    543

    Standard

    vieleicht ist auch die kette an einer stelle verhärtet, so dass die glieder sich nicht mehr so einfach bewegen. das war bei nem kumpel so, dann war die auch mal straff und locker im wechsel

  10. #10
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    Lagersitz ist im Aluteil vom hinteren Zahnkranz schief gefräst!
    Das ganze Ritzel eiert deshalb. Ein Bremsbelag ist deutlich stärker abgenutzt. Was für ein Pfusch - so ungenau? Die hatten das doch nicht freihändig gemacht sondern eine Fixierung zum fräsen gehabt! Werde versuchen einen anderen Zahnkranz aufzuarbeiten, der nicht so schief gefräst ist...

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    X( Shit!
    Hab auf dem Oldtimermarkt für 31€ neuen Zahnkranz und neue Kette gekauft. Gestern eingebaut....fummelei....aha eingerissene Gummikupplung gleich mitgetauscht.
    Der Mist schleift noch immer ungleichmäßig- deshalb läßt sich die Fußbremse auch nicht vernünftig(trotz Distanzbleche an den Belägen) einstellen...
    Entweder trete ich den Hebel auf den Auspuff und das Hebelteil an der Stange zeigt fast nach vorne...
    Oder ich setze es hinten einen Zacken weiter nach hinten .... und auf der halben Umdrehung schleifen die Backen schon recht feste.
    Schätze die Trommel ist ZIEMLICH oval oder hat ´nen Schaden.
    Werde die Tage nachschauen ob ich noch ein brauchbares im Keller liegen hab...

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    04.06.2003
    Beiträge
    77

    Standard

    Habe beim Zusammenbau ein ähnliches Problem feststellen müssen.

    Das Kettenrag läuft aber unrund! habe es aus dem Kettenkasten genommen und wollte das Lager mal auf Spiel prüfen, ist aber nichts fest zu stellen.Allerdings läuft das ganze Teil unrund.

    Ist das normal?

  13. #13
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    Das scheint... wie auch schon Franz meinte... leider normal zu sein.
    Ich hab , mit dem verbauten, 3 Zahnkränze gehabt.
    Entweder war die Ausfräsung für´s Lager mittig und auf der anderen Seite die Aufnahme für´s Gummiteil nicht...
    Oder die Ausfräsung für´s Kugellager war nicht ganz mittig- dafür aber auf der anderen Seite die Aufnahme für diese Gummikupplung.

    Der neue (nachgebaute)Zahnkranz ist wohl einigermaßen mittig. Leider war der Kauf vergebens: Die Trommel im Rad scheint schief zu sein.
    Ein altes Rad wieder aufzubauen lohnt sich fast nicht.... wo sooll man heute noch bezahlbare Naben oder Speichen bekommen?- Bei "Bereitsvergriffen"?
    Hält eine nachgebaute Nabe genauso gut wie die originalen?
    ...werde erstmal weiter im Eccess-Heft weiterlesen...shit wenn man´s nicht am PC üben kann(mit SSL_Version).

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Unterschiedliche Kettenspannung
    Von Geotobi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 12:20
  2. Kettenspannung
    Von MikeThePike im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.06.2004, 13:11

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.