+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 22 von 22

Thema: Vape einbau sinnvoll?


  1. #17
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.760

    Standard

    Zitat Zitat von Woody Beitrag anzeigen
    Achtung: VAPE gibt nur Gewährleistung wenn die Zündung von einer Fachwerkstatt verbaut wurde!
    Nein. Gewährleistung ist etwas Gesetzliches und lässt sich nicht an beliebige Bedingungen knüpfen. Garantie ist etwas anderes.

  2. #18
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.403

    Standard

    Für das Geld das ich in der Fachwerkstatt lassen würde lege ich mir einfach ein zweites Vape Set ins Regal...aber ich weiss elektromechanisch auch was ich treibe, so einigermaßen
    Gruß, André (Schwippschwager of Dirty Sánchez)

  3. #19
    Glühbirnenwechsler Avatar von SimSonBiff
    Registriert seit
    31.08.2015
    Ort
    Satrup
    Beiträge
    60

    Standard

    Hallo allerseits,

    vielen Dank für eure hilfreichen Antworten.
    ich werde nun die 6V Anlage mit der Elektronikzündung behalten, VAPE wird nicht sinnvoll sein, da ich eignetlich nur tagsüber fahre. Das Licht genügt mir eignetlich. Wenn
    alle Stricke reissen, dann kann ich ja noch die Lichtspule gegen eine 12 Volt Spule tauschen. Die Elektrik funktioniert ja soweit, warum dann auf VAPE umsteigen?
    Die 12 Volt Problematik ist anders lösbar mit entsprechender Modulbausteinen, die werde ich mal ausprobieren, ich berichte dann meine Erfahrungen.
    Das Blinkerproblem habe ich nun verstanden :-)
    Wollte zuerst noch ein Ladefix kaufen, habe dann aber mein Elektronik Ladegerät mit Refreshfunktion gefunden, hat zwar nur 600 mA maximalen Ladestrom aber nun ist die Batterie wieder voll und die Blinker blenden gerade zu. Super!
    Aber den Kabelbaum werden ich tauschen, frage mich nur, ob bei dem KWO Satz für über 60 Euro auch die Kabel für den Lenker dabei sind...



    Bodo

  4. #20
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    26

    Standard

    Grüße!

    Ich möchte mich noch mal ganz grundlegend auf die Anfangsfrage beziehen und meine Empfehlung für die 12V Zündung aussprechen, insbesondere für die /1er Fahrer_innen.

    Ich habe durch den Umbau, der mich 230e gekostet hat und den ich bei einer Fachwerkstatt hab machen lassen, alle meine Probleme mit einem Mal gelöst. Besser gesagt: Sie macht mir seitdem keine Probleme mehr und ist ununterbrochen zuverlässig.

    Mehr noch, ich habe dadurch noch mal um die 4 km/h gewonnen, sie springt immer spontan an und das meist schon nach dem ersten Kicken. Dazu kommt eine immer geladene und langlebige Batterie und eine zwangsläufig neue ernstzunehmendere Hupe, sowie endlich hell brennende Front- und Rückscheinwerfer nebst deutlich sichtbaren Blinker. Ergo, ich bin flotter und sicherer unterwegs und das Geld hat sich wirklich gelohnt.

    Ich finde gerade den Sicherheitsaspekt überwiegend (bei aller Liebe zur Ostalgie und Originalfetischismen) da ich selbst schon einen ziemlich blöden Unfall mit der Tröte hatte.

    Wer alltäglich fährt dem kann ich den Umbau nur empfehlen, gerade bei den anfälligen /1ern. Ich denke ich hätte mir viel gespart, hätte ich mir die Zündung gleich umbauen lassen.


    Einen schönen Simsonsommer noch und fahrt vorsichtig!

  5. #21
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    509

    Standard

    12V ist schon eine schicke Sache. Hab's vorher nie so wirklich eingesehen, war mit 6V ganz glücklich. Dann kam ich halt günstig an paar Elektronikzündungsteile, u.a. eine komplette mit 12V Spulen bestückte aus einer S53.

    Die Blinker kann man nun tatsächlich als Blinker bezeichnen... die 21W Birnchen blenden mich bei Nacht beim Blinken so hell ist das ganze ;D
    Halogen Frontlicht ist auch was ganz nettes.

    Eine Elektronikzündung in ein altes Vogelserien Fahrzeug einzubauen ist natürlich nicht so trivial wie ein Vape Set; Polrad braucht Löcher + Gewinde für das Lüfterrad (welches, wenn es ein älteres Alu oder Kunststoff der 1. Generation ist, auch umgearbeitet werden muss; die späten schwarzen Lüfterräder passen perfekt ohne Bearbeitung) und die Verkabelung muss man sich selber hinstricken; dafür kann man, mit einwenig Glück, das ganze fast 200€ günstiger als ein Vape-Set bekommen

    Bereits vorhandene 6V Elektronikzündungen sind super einfach auf 12V umzubauen, macht quasi keinen wirklichen Aufwand. 2 12V Lichtspulen besorgen + einlöten & Spannungsregler/Gleichrichter holen und los gehts, Polrad ist bei 6V & 12V Elektronikzündungen identisch.

  6. #22
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.760

    Standard

    6V E auf 12V E umzurüsten braucht zwei neue Spulen, EWR und ELBA, Änderungen an der Verkabelung, und natürlich rundum neue Leuchtmittel.

    Die Bauteile der "alten" E-Zündung kommen (gerade mal bei Dumcke zusammengeklickt) auf über 220 Euro, wenn man anständige Qualität will - ohne Kabelzeug. Der VAPE-Umbausatz kostet das auch, und ist ohne irgendwelche Umarbeiten in zwei Stunden eingebaut.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Vape Einbau
    Von Schraubär im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 16:28
  2. Problem bei Vape-Einbau in S51
    Von Geotobi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 15:31
  3. Vape-Einbau S 51
    Von S51_Oldy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 17:25

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.