+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: VAPE, kein Zündfunke mehr


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    29

    Standard VAPE, kein Zündfunke mehr

    Hallo Freunde,

    letzte Woche habe ich meiner Schwalbe eine VAPE und einen regenerierten Motor gegönnt. Bin an dem Tag der "Fertigstellung" noch gute 15km gefahren und habe sie dann im Keller abgestellt.

    Einen Tag später wollte ich zu meiner Garage fahren um noch kleinere Einstellungen vorzunehmen. Doch leider sprang die Schwalbe nicht mehr an.
    Leider kam ich erst heute dazu der Sache auf den Grund zu gehen. Festgestellt habe ich: kein Zündfunke, versucht habe ich: 2 neue Zündkerzen, Verkabelung überprüft, Sitz des Polrades "schnell" optisch geprüft.

    Habt ihr eine Idee?

    Für weitere Infos gerne Fragen.

    Danke euch schonmal... LG

  2. #2
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    03.08.2013
    Ort
    Berlin - Tempelhof
    Beiträge
    21

    Standard

    Zündung auch korrekt eingestellt? Also sitzt die Markierung der Grundplatte auch exakt an der Markierung im Motorgehäuse? Hast du die Grundplatte sorgfältig festgeschraubt oder könnte sie sich gelockert haben? Würde gegebenfalls auch nochmal am Zündkerzensteckerkabel nachsehen (finde das ist 'ne ganz dämliche Konstruktion mit dem Reinstecken des Kabels). Die Zündkerze ist ebenfalls die korrekte oder?

    Grüße,
    Nicholas

  3. #3
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Ziehe mal das Kabel Braun/Weiß von Klemme 2 am Zündlichtschalter ab, und prüfe ob es funkt. Wenn nicht, kontrolliere die Steckverbindungen vom Zündmodul. Es kommt schon mal vor, dass beim zusammenstecken der Stecker ein Pin rausgedrückt wird.

    Die Markierung am Motorgehäuse hat mit der VAPE und der Einstellung vom ZZP nichts zu tun! Das Zündkabel wird in das Zündmodul- und Stecker geschraubt!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    03.08.2013
    Ort
    Berlin - Tempelhof
    Beiträge
    21

    Standard

    @ Peter
    Ich glaub über die Markierung und den ZZP gab es schon diverse Diskussionen (so habe ich es gelesen). Bei mir hat es einwandfrei geklappt.
    Ja du hast Recht - das Zündkabel wird geschraubt. Jedoch ist es m.E. nicht völlig abwegig, dass man beim Einbau einen Wackler verursacht. Mir ist es jedenfalls so passiert.

    Verzeihe mir doch bitte, dass ich mir anmaße auch meinen Senf dazu zu geben..

  5. #5
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    es spricht dir keiner ab, deinen Senf dazuzugeben. nur schmecken sollte er.
    die markierung am motorgehäuse ist hinfällig wenn du eine andere Zündanlage einbaust. diese Markierung ist abgestimmt mit der Zündanlage ab werk. bei einer neuen Zündanlage KANN sie passen, muss aber nicht. sie sollte dann zumindest überprüft werden.
    nix anderes hat der peter geschrieben und gemeint. also vorm rumheulen, Taschentuch holen. man rutscht sonst leicht auf seinen tränen aus
    manche kennen mich, manche können mich

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    03.08.2013
    Ort
    Berlin - Tempelhof
    Beiträge
    21

    Standard

    Taschentuch gezückt, Tränen aufgewischt und Warnschild "Achtung feuchter Boden" aufgestellt.

    Nun um wieder sachlich zu werden: Trotzdem Frage ich mich, weshalb in der Einbauanleitung exakt dieses Einstellverfahren beschrieben wird. Sicherlich gibt es genauere Verfahren den ZZP einzustellen, aber wirklich falsch (so wie Peter es dahinstellt) kann es ja nicht sein! (Und sagt mir jetzt nicht, dass der Hersteller nur, weil er in Tschechien sitzt, keine Ahnung hat!)

    Was sagt denn nun der Themenersteller? Hast du die Zündung bei Einbau eingestellt?

  7. #7
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Es ist wohl so, dass es auch hier diverse Diskussionen über die vorhandene Markierung am Motorgehäuse, in Verbindung mit der ZZP-Einstellung der VAPE gegeben hat.

    Fakt ist aber, dass die Markierung für die U-Zündung am Gehäuse, mit der VAPE-Zündundung nichts zu tun hat. Daran ändern auch die sinnlosen Diskussionen, derjenigen die das System nicht begriffen haben nichts.

    Woher will man denn wissen, ob man bei dieser Einstellung den verlangten ZZP von 1,5 oder 1,8mm tatsächlich hat, wenn man ihn nicht durch Messen, wie vom Hersteller verlangt, tatsächlich ermittelt?

    Es ist allerdings in der Tat so, dass bei einigen Motoren zufällig die Markierung mit dem verlangtem ZZP fast oder sogar genau übereinstimmt. Das ist allerdings selten, und daher sollte diese Vorgehensweise auch niemandem empfohlen werden, auch wenn es bei einem selber zufällig passen sollte!

    Merke:
    Nur weil in vielen Foren immer wieder die gleichen falschen Dinge, von Leuten die davon keine Ahnung haben gepostet werden, wird daraus noch lange keine Wahrheit. Denn meistens lernt der Eine von dem Anderen, der keine Ahnung hat, und schreibt von diesen auch noch ab! In diesem Zusammenhang verweise ich auch auf die Einbauanleitung der VAPE-Zündung vom Hersteller. Dort steht nix davon, dass man die Grundplatte auf die alte Markierung des Motorgehäuses drehen soll. Und der Hersteller sollte es doch wissen, oder nicht?

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.255

    Standard

    Der Zündzeitpunkt hat nix mit dem überhaupt nicht vorhandenen Funken zu tun.
    Erst wenn der Funke da ist, muss man sich darum kümmern.

    http://www.a-k-f.de/moser/kr51-x_vape.pdf

    Ich würde als Erstes das/die Kabel (Blau/weiss und rosa), die an Klemme 2 vom ZüLiScha gehen abklemmen und isolieren. Damit wird nämlich nur die Zündung kurzgeschlossen, um den Motor auszumachen.

    Das weisse Kabel von der VAPE-Grundplatte ist der Zündimpulsgeber, das rote Kabel liefert Hochspannung an das Zündmodul. Dort sollten sich Impulse messen lassen. Allerdings kann ich mangels VAPE keine Aussage über die Höhe machen. Die Hochspannung könnte sich im Bereich von mehreren 100 Volt bewegen.
    Vielleicht ist auch einfach nur die Verbindung im vierpoligen Leitungsverbinder nicht mehr gegeben.

    Peter

  9. #9
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Danke Peter, genau dass meinte ich bei #3

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    29

    Standard

    Wie gesagt lief der Vogel am Tag davor noch ohne Probleme. Zündung wurde natürlich neu eingestellt.

    Hat aber nichts mit dem Funken an sich zu tun, den ich ja leider im Moment nicht habe. Werde gleich noch einmal die Verkabelung überprüfen.

    Mich wundert ja am meisten, dass ohne eine Veränderung etc. der Vogel plötzlich keinen Funken mehr bekommt.

    Ich werde weiter berichten.

    Danke euch

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    29

    Standard

    So, aktueller Sackstand:

    Verkabelung überprüft: check (würde mich auch wundern)
    Zündstecker gewechselt: check
    Zündkabel gewechselt: check
    Zündkabel ohne Stecker gegen Zylinderdeckel halten: check

    Widerstände durchmessen: check
    Dabei ist leider herausgekommen, dass das Kabel Rot motorseitig keinen Widerstand hatte.

    "Anleitung: Vergleichswerte:
    Kabel Weiß motorseitig ca.72,5 Ohm (Zündimpuls)
    Kabel Rot motorseitig ca.520 Ohm (Aufladung für Zündspule)
    Kabel Gelb/Rot motorseitig 0,42 Ohm (AC-Zuleitung für DC-Teil)
    Kabel Gelb motorseitig 0,36Ohm (AC-Zuleitung für AC-Teil)

    Kabel Weiß zündseitig 2,4 MOhm
    Kabel Rot zündseitig 6,6 MOhm"

    Ich kann mir nur noch vorstellen, dass der Fehler, aus welchem Grund auch immer, an der Grundplatte sitzt. Habe diese ausgebaut und vor mir liegen. Kann ich da irgendwas kontrollieren/messen?

    Danke euch

    P.S. irgendwie sieht da was komisch aus, Schleifspuren etc., oder?





  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    29

    Standard

    Habe heute de Grundplatte getauscht, der Vogel läuft wieder. :)

    Morgen geht es nun daran den neu geschliffenen 65er Zylinder (mit Dreiecksflansch) mit dem Original-Krümmer (KR51/0) zu verbauen.
    Dann dürfte die Schwalbe endlich technisch perfekt sein.

    Und selten

    Danke euch

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Vape Zündanlage und seit kurzem kein Zündfunke mehr
    Von T0rb3n im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 20:34
  2. Vape kein Zündfunke ! falsch verkabelt ? Hier ein Bild
    Von Vladi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 22:27
  3. Vape und kein Zündfunke
    Von vogo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 15:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.