+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 49 bis 64 von 84

Thema: Vape Umrüstsatz


  1. #49
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Die S70 hat 70ccm und ein geändertes Motorgehäuse, daß der größere Zylinder auch reinpasst.
    S60 hat es nie gegeben, das ist ein Murks der Neuzeit.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  2. #50
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Ok alles klar...dann streiche ich die 60er Spalte raus. Bei 70ccm liegt der ZZP bei1,4 vor OT...ist das richtig?
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  3. #51
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Das ist dann übrigens ein M7x1, und kein M5x1 mehr.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  4. #52
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    aber 1,4mm vor OT stimmt dann beim m741. wenn diese frage übrigens darauf abziehlt, dass sich da doch ein kleiner 70er in deiner schwalbe versteckt, so sei dir noch gesagt, dass die ansauganlage keine genügenden ausmaße dafür hat.

    Zitat Zitat von adxalf Beitrag anzeigen
    S70 Leichtkraftrad gibt es und noch ein paar andere, wenn du den Motorradführerschein hast!

    *EDIT*
    Es gibt nicht ein paar andere, sondern nur die S70 und den RS80 Roller mit mehr als 50 ccm!
    naja... und was ist mit der s83 (53mm laufbuchsenaußendurchmesser), awo, schikra und rs125?
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  5. #53
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    ok..dann trage ich das so ein. Gibt es da auch den M731 und M741?

    Edit: Ich brauche diese Angaben für die neue Vapeanleitung fürs Wiki die ich gerade zusammenstelle. Da ich mich nicht so dolle auskenne wie ihr muss ich hier nachfragen.

    Bei meiner schwalbe ist alles original und wirde es auch bleiben.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  6. #54
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    nein, es gab da einen m741 und den m742, alle mit 4-ganggetriebe. welche bezeichnung der ms50-motor hatte, weiß ich nicht, da dieser 5 gänge mit 50ccm hatte
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  7. #55
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    aber beide angegebenen Mototren haben haben die 70ccm oder gibts da am Hubraum auch unterschiede?
    den letzten motor deiner liste kann ich vermutlich rauslassen....da werden vermutlich die wenigsten hier it zu tun haben. wenn es dennoch von jemanden gewünscht wird trage ich es natürlich mit ein.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  8. #56
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    ja, beide haben 70ccm, nur die laufbuchsenbohrung wurde von 50 auf 53mm angehoben, damit die wandung nicht so dünn war. sicherlich hilft dir auch diese seite:
    Technische Daten und Explosionszeichnung der Simson Motoren
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  9. #57
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Allerdings solltest du auch im Auge behalten, dass du nen Artikel über die VAPE schreiben willst und kein neues Handbuch für alles mögliche. Die Zündzeitpunkte als solche gelten universell, unabhängig von der verbauten Zündung. Ich würd also die Nebenkriegsschauplätze weglassen und mich aufs Wesentliche konzentrieren.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  10. #58
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Das ist ja alles richtig was du sagst...ich geh jetz mal davon aus das nach solchen artikeln leute wie ich suchen die von alledem keine ahnung haben und nicht 3 monate suchen wollen um alles dann irgendwo zu finden und dann trotzdem noch 20 mal fragen müssen weil sies nicht geschnallt haben. Deswegen versuche ich alles so zusammenzufassen damit man alles auf einen blatt hat und nicht noch ewig überlegen muss ob man sich es traut sowas zu wechseln. Den ZZP hat mir Peter auch unter schmerzen erklären müssen und trotzdem hab ichs falsch eingestellt weil jeder was in den raum wirft, dann wird noch hin und her gestritten und am schluss blickt man garnicht mehr durch und machts dann selbstbewusst "weil man ja jetzt ahnung hat" falsch. und woher soll man dann vorher wissen wer recht hat? und die Moderatoren werden es hoffentlich auch merken wenn sie nicht jede woche 20 threads schließen müssen unter dem namen "Vape einbau"
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  11. #59
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Mach nur mal, vielleicht springen ja auch noch ganz nebenbei ein paar andere Themen gleich mit dabei raus.

    Auch muß ich dir Recht geben, das geht wirklich langsam auf die Nüsse und man kriegt schon fast den Eindruck, daß jeder der eine Vape einbauen will erst hier fragt und dann nicht mal erst die Suche benutzen will.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  12. #60
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    ja liebe leute, braucht man jetzt für die vape unbedingt ein stroboskop oder reicht eine Messuhr/Totpunktsucher genauso um die Zündung vernünftig einzustellen?

  13. #61
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Es geht ja nichmal ums wollen...aber wenn man es sucht dann kommen 1000 artikel und die ließt wohl keiner alle durch. Ich geh nur von mir aus wie es mir ging. Und wenn man hier ernstahft am suchen ist und fragt was und dann schreibt z.b der Prof rein....Suche verwenden....dann könnte man glühen. und deshalb mache ich diese anleitung.....dann kann der prof guten gewissens aufs wiki verweisen und alle kleinen bläschen im kopf fangen an zu blubbern und ihr habt eure ruhe. :-)
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  14. #62
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Zitat Zitat von southpole Beitrag anzeigen
    ja liebe leute, braucht man jetzt für die vape unbedingt ein stroboskop oder reicht eine Messuhr/Totpunktsucher genauso um die Zündung vernünftig einzustellen?
    unbedingt brauchen tut man es nicht. Mit dem Totpunktsucher geht das wohl schon recht genau, mit der messuhr gehts noch genauer und die strobolampe zeigt dir auch noch tolleranzen an der markierung der grundplatte an.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  15. #63
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    ok gut, das hilft doch weiter

  16. #64
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    So...ich hoffe mal das hier alles gezeigt werden kann...ist recht lang geworden. Kritik gewünscht....aber fair bleiben.

    VAPE- Zündanlage
    VAPE ist ein tschechischer Hersteller von Zündanlagen. Die von VAPE produzierten Zündungen erfreuen sich in Simson-Kreisen großer Beliebtheit, da sie mit ihrer hohen Leistung von mehr als 100 W deutlich zur Steigerung der Verkehrs- und Funktionssicherheit beitragen. Neben dem Einbau eines Scheinwerfers mit einer hohen Lichtausbeute ermöglicht die VAPE ebenso den Betrieb von kleinen Helferlein wie Zigarettenanzünder oder USB-Ladekabel für Navi, Handy und co. Auch die Umsetzung eines LED-Rücklichtes ist mit der Vape machbar. Zum Einbau benötigt man ein Ölfilterhalteband, ein Polradabzieher und einen Totpunktsucher (Messschieber, Stroboscopelampe oder Messuhr). Im Idealfall kann man die Zündmarkierungen noch mit Stroboskope-Lampe abblitzen und perfekt einjustieren. Beim Kauf stellt such nun oft die Frage...welche Vape soll ich nehmen? Dort steigen Neulinge im Thema Vape nur schwer durch weil es auf jeder Seite im Netz anders beschrieben wird. Deshalb gibt es hier ein Paar Stichpunkte anhand dessen man selbst entscheiden kann was man möchte und überhaupt braucht.
    Was bedeutet Rotor A70 R3/1"Sonderausführung" und A70 R-23-C "Sonderausführung"?
    Diese Polräder besitzen die Bohrungen um das Lüfterrad des M53 /M54 Motors zu befestigen. Das erste Ist das Standard Polrad und das zweite ist die vergossene Variante.
    Was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Rotoren?
    Der Standard Rotor ist der A70R-3 und A70R-3/1, der für die Simson absolut ausreichend ist.
    Der Rotor A70R-23-C besitzt vergossene Magnete die eine maximale Drehzahl von 16000 U/min erlauben.
    Gleiches zählt für den Rotor A70R-3-C, dieser ist zusätzlich noch ausgewuchtet für optimalen Rundlauf.
    Dieser Drehzahlbereich wird aber nur im Tuningbereich voll ausgeschöpft.

    Verändert die Vape den ZZP selbständig im höheren Drehzahlbereich?

    Nein, das ist ein lang anhaltendes Gerücht.

    Pro:
    -starker, stabiler Zündfunke
    -kein Wärmeproblem mehr
    -deutlich ruhiger und gleichmäßiger Leerlauf
    -besseres Startverhalten und agiler Gasannahme
    -Blinker springt sofort an nach Betätigung des Blinkerschalters
    -Blinker ist sehr hell und gut für andere Verkehrsteilnehmer sichtbar
    -Hupe ertönt wesentlich kräftiger
    -Hupe und Blinker funktionieren beim Einsatz eine Scheinwerfers bis 35Watt auch ohne Batterie
    -55W/60W H4 Glühlampen sind in Verbindung mit H4 Scheinwerfer (z.B.Klarglas) nutzbar
    -keine durchbrennenden Birnchen an Tachobeleuchtung und Rücklicht mehr
    -Bremslicht reagiert sofort und Rücklicht geht beim Bremsen nicht mehr aus
    -Batterieladung ist permanent gewährleistet und Batterie immer voll geladen
    -durch leichteres Polrad (Rotor) sind bis zu 16000 Umdrehungen/Min. möglich
    -Einbau und Zündzeitpunktseinstellung ist auch für ungeübte Schrauber machbar...Technisches
    Verständnis sollte aber schon vorhanden sein.
    -"geregelte" 12 Volt Spannungsversorgung
    -Leuchtmittel sind an jeder Tankstelle verfügbar und müssen nicht mehr extra bestellt werden

    Kontra:
    -Anschaffungspreis von etwa 200€
    -Blinkgeber geht gerne Kaputt, müssen aber nicht zwingend durch Vape-Blinkgeber ersetzt
    werden


    Eventuelle Anschaffungen zur Vape im Zuge der Erneuerung
    -Wellendichtringe (Viton)
    - Scheibenfeder 3,7mm x 2mm und 3,7mm x 2mm (Halbmond)
    -Mutter und Federring zum Polrad
    -Dichtung Kettenritzel
    -Getriebedeckeldichtung
    -Sicherungsblech für Kettenritzel und Primärritzel
    -Gummitülle vom Kabel
    -Polradabzieher
    -Ölfilterhalteband

    Zündkerzenstecker
    Bei der Vape kommt ein 5K Ohm Zündkerzenstecker zum Einsatz der ein frühzeitiges abbrennen der Elektrode an der Zündkerze, aufgrund der höheren Spannung, verhindern soll.
    Außerdem muss bei dem höheren Spannungsfluß auch eine größerer Funkentstörwiderstand Verwendung finden.
    Den herkömmlichen, im Bordwerkzeug befindlichen 1K Ohm Kerzenstecker kann man dennoch für Notbehelfszwecke als Heimbringer noch verwenden. Auf längere Zeit ist dieser aber nicht empfohlen.

    ZZP beim Motor M531 / M541: -50ccm = 1,8mm vor OT -60ccm = 1,6mm vor OT -70ccm = 1,4mm vor OTZZP beim Motor M53 / M54: -50ccm = 1,5mm vor OTZZP beim Motor M741 / M742: -70ccm = 1,4mm vor OT ZZP mit Totpunktsucher einstellen

    Wer einen Totpunktsucher hat, muss den Stift so arretieren, dass er sich noch schwer bewegen lässt. Skala auf Null drehen. Jetzt den Motor einmal langsam am Polrad im Uhrzeigersinn durchdrehen. Der Stift steht jetzt auf Höhe des oberen Totpunkts (OT). Den Motor weiter zum unteren Totpunkt (UT) drehen. Jetzt den Stift ganz arretieren, den Totpunktsucher um 18 Skalenteile tiefer drehen und das Polrad gegen den Uhrzeigersinn vorsichtig weiterdrehen, bis der Kolben am Totpunktsucher ansteht.
    Jetzt ist der ZZP gefunden. Am Rotor befindet sich eine Zündzeitpunktsmarkierung in Form eines Striches, diese wird nun auf das Motorgehäuse übertragen und gegebenenfalls mit einem Schlagdorn angebracht. Nach diesen Markierungen wird nun das Motorgehäuse, die Grundplatte und der Rotor in Flucht gebracht. Alles festschrauben, Zündkerze eindrehen, 5K OhmZündkerzenstecker aufstecken... fertig.


    ZZP einstellen mit Messuhr

    Zuerst wird die Messuhr in die Kerzenöffnung eingedreht bis sie sicher sitzt.
    Nun wird der Kolben durch vorsichtiges drehen des Polrades, im Uhrzeigersinn, in Richtung des OT gedreht. Erreicht der Zeiger seinen Umkehrpunkt, ist der OT gefunden.
    Nun wird die Messuhr bei diesem Punkt auf Null gestellt und anschließend 1,8 Umdrehungen (je nach Motortyp) zurückgestellt. Nun ist der ZZP gefunden.
    Am Rotor befindet sich eine Zündzeitpunktsmarkierung in Form eines Striches, diese wird nun auf das Motorgehäuse übertragen und gegebenenfalls mit einem Schlagdorn angebracht. Nach diesen Markierungen wird nun das Motorgehäuse, die Grundplatte und der Rotor in Flucht gebracht.

    ZZP einstellen mit Stroboscopelampe überprüfen

    Zuerst wird mit Totpunktsucher, Messschieber oder Messuhr der ZZP festgelegt und am Motorgehäuse markiert.
    Ein Elektrodenabstand an der Zündkerze von 0,4mm ist vor der Einstellung sicherzustellen.
    Beim abblitzen mit der Stroboscopelampe gleicht man die ZZP-Markierung des Polrades der Markierung des Motorgehäuses an. Sollten diese Markierungen bei laufenden Motor nicht fluchten muss die Grundplatte in die entsprechende Richtung verdreht werden.
    Dies geschieht bei einer Motordrehzahl von ca. 3000 U/min.
    Eine Toleranz zwischen den Markierungen der Grundplatte und des Rotors von etwa einem Grad ist normal.

    Bei jeder unserer Zündanlagen ist der ZZP immer an der gleichen Stelle, was die Drehstellung des Polrads gegenüber der Grundplatte angeht. (Bei den U-Zündungen stimmt das erst nach Einstellen des U-Abstands.)

    Wichtige Links zu Montageanleitungen verschiedener Simson-Modelle


    Montageanleitung S51/S70 Bestellnummer: 13041-00S
    http://www.akf-shop.de/pdf/Umruestsatz12V.pdf

    Montageanleitung SR 50 Bestellnummer: 13042-00S
    http://www.akf-shop.de/pdf/Umruestsatz12V_SR50.pdf

    Montageanleitung KR51/1 und KR51/2 Bestellnummer 13043-00S
    http://www.akf-shop.de/pdf/Umruestsatz12V_KR51-1-2.pdf


    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vape Umrüstsatz auf 12V mit E-Starter in Kr51/1?
    Von SilentWilli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 15:26
  2. Umrüstsatz 6V auf 12V für Habicht
    Von Macke im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 19:34

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.