+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 65 bis 80 von 84

Thema: Vape Umrüstsatz


  1. #65
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Einzelne Teile hat es bissl zusammengewürfelt...Ich kann das ganze auch als PDF an die Moderatoren schicken die sich verpflichtet fühlen das ins Wiki zu packen.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  2. #66
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.944

    Standard

    na ist doch ganz gut gelungen. noch ein paar dinge, die mir aufgefallen sind:
    Jetzt den Stift ganz arretieren, den Totpunktsucher um 18 Skalenteile tiefer drehen und das Polrad gegen den Uhrzeigersinn vorsichtig weiterdrehen, bis der Kolben am Totpunktsucher ansteht.
    hier noch kenntlich machen, dass die 18 skaleneinheiten für 1,8mm vor ot steht. dasselbe auch bei der einstellung mit messuhr.

    von den drei letzten links funktionieren zwei nicht.

    die aussage, dass das leichte polrad für die erreichung der drehzahlen bis 16000 wichtig ist, stimmt nicht. dafür ist die eigenschaft verantwortlich, dass die zündspannung auch bei so hohen drehzahlen noch nicht abreißt.

    du solltest UNBEDINGT noch anmerken, dass man bei der demontage des polrades (abschrauben der mutter) ohne vergossene magnete KEIN ölspannband benutzen soll, da das dünnwandige polrad sonst seine magnete verlieren kann.

    ich stell deinen beitrag dann ins wiki, wenn die verbesserungen eingearbeitet sind. es kommen sicher auch noch von anderen leuten welche.

    gruß sirko
    Geändert von totoking (25.07.2011 um 21:29 Uhr)
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  3. #67
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Ok....danke...ich mach das morgen...muss ins Bett.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  4. #68
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    ja verschafft einen guten Überblick. Vielleicht könnte man auch noch dazuschreiben, dass die Messuhr genauer ist wie der Totpunktsucher?!

    du solltest UNBEDINGT noch anmerken, dass man bei der demontage des polrades (abschrauben der mutter) ohne magnete KEIN ölspannband benutzen soll, da das dünnwandige polrad sonst seine magnete verlieren kann.
    das versteh ich jetzt nicht so ganz, wie dann?

  5. #69
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Zitat Zitat von southpole Beitrag anzeigen
    ja verschafft einen guten Überblick. Vielleicht könnte man auch noch dazuschreiben, dass die Messuhr genauer ist wie der Totpunktsucher?!



    das versteh ich jetzt nicht so ganz, wie dann?

    raff das auch nicht so richtig. was für ein polrad OHNE Magnete kann den beim abschrauben MAGNETE verlieren? er meinte bestimmt....ohne vergossene Magnete.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  6. #70
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    macht mehr sinn, aber trotzdem wie soll ich das dann festhalten?

  7. #71
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Ein Polrad ohne Magnete wäre kein Polrad. Keine (MAGNETISCHEN) Pole --> kein Polrad :)
    Irgendwoher muss die Zündspannung ja kommen, und das passiert selbstverständlich auch bei der Vape durch magnetische Induktion.

    Aber Interessant ist die Frage trotzdem: Wenn nicht mit dem Ölfilterband - Wie soll das Polrad dann zerstörungsfrei abgenommen werden??
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  8. #72
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Zitat Zitat von damaltor Beitrag anzeigen
    Aber Interessant ist die Frage trotzdem: Wenn nicht mit dem Ölfilterband - Wie soll das Polrad dann zerstörungsfrei abgenommen werden??
    Ich habe mein Polrad von der Vape (Magnete vergossen), mit der linken Hand festgehalten und in der rechten Hand mit Ratsche und Nuss festgezogen.
    Das hält jetzt schon ganze 1000Km ohne irgendwie locker zu werden.
    Man sollte allerdings schon über etwas Kraft in der Hand verfügen

    Gruß Olaf

    PS. @Optimus Prime,sehr schöner Beitrag
    "Ich will jetzt meine Platte hören"

  9. #73
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.06.2011
    Ort
    Grenchen (CH)
    Beiträge
    40

    Standard

    Ich finde den Text ansich sehr informativ. Allerdings ist er mMn doch noch recht unübersichtlich und Wiki-untypisch. Der Uebergang Enleitung - Fakten ist fliessend. Fakten wie die ZZPe der verschiedenen Motoren oder Unterschiede der Polräder sind in einer Tabelle besser aufgehoben.

    Weiterhin fehlt eine vollständige Liste über die Teile des Umbausatzes und deren Funktion sowie eine vollständige Liste des benötigten Werkzeuges. Die Verwendung von Gerätschaften zur Ermittlung bzw. Einstellung der 1.x mm vor OT würde ich in einen separaten Artikel auslagern. Ansonsten entsteht im Wiki unnötige Redundanz.

    Gruss, Steven

  10. #74
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.944

    Standard

    ich habe oben ein wort vergessen. bei polrädern ohne "vergossene" magnete sollte man kein ölfilterband benutzen. der grund ist ganz einfach. das polrad ist dünnwandig und die magnete nur geklebt mit einem sehr harten kleber. durch das anziehen des ölfilterbandes kann man das polrad leicht eiförmig einbiegen und die magnete lösen sich.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  11. #75
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Hallo totoking,

    ich bin etwas verwundert über deine Aussage mit dem Ölfilterband. Ich glaube kaum, das es damit gelingen wird das Polrad so zu verformen, das die Magnete sich lösen. Unzählige Male habe ich die VAPE-Polräder mit nicht vergossenen Magneten damit montiert- und demontiert.

    Ich muss allerdings gestehen, das ich die Polräder lieber mit dem Schlagschrauber montiere bzw. demontiere. Das ist einfach komfortabler.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  12. #76
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    aber toto, wie soll man dann die dinger wieder wegkriegen, per Hand halten, kann mir nicht vorstellen, dass das immer funktioniert..

  13. #77
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    Die Magnete sind auch bei den vergossenen Polrädern geklebt. Löst sich die Verklebung, sind diese Polräder genauso kaputt, nur fliegen die Magneten nicht gleich durch die Gegend und zerstören noch mehr Zeug.

    Das Halteband setzt man einfach so weit außen wie möglich an, dann kann man das Polrad nicht verformen - und wer beim Festschrauben brav die vorgeschriebenen 20 Nm eingehalten hat, der braucht beim Lösen auch nicht mit großer Kraft herumzuwürgen.

  14. #78
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.944

    Standard

    ich benutze zum lösen immer einen kolbenstopper und kein ölfilterband. für den ein oder anderen ist das auch nicht die beste weise aber ich mag das teil. ich habe ja auch nie behauptet, dass man kein ölfilterband nutzen darf, dann muss man aber obacht geben, wie peter (in black) sagt.

    @peter (der restaurator): schau dir mal die außenwand des polrades an, auf dem die magnete kleben und vergleich die dicke mit dem des seriellen polrades. durch die große hebelkraft, mit der das ölfilterband dort wirkt, ist ein zu weit innen angesetztes band durchaus in der lage, ein ei aus dem vape-polrad zu formen.

    gruß sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  15. #79
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    @Totoking

    Wie soll ich den Stichpunkt formulieren mit dem 16000 U/min?

    -leichteres Polrad bei dem die Zündspannung erst bei 16000 U/min abreißt.

    @Knalltüte

    In meinem Text bei Word steht alles schön aufgelistet...das hat es erst hier so verhunzt als ich es reinkopiert habe.

    Kann ich das so schreiben...kenn mich damit nicht aus.





    Sind denn bei den sets immer die gleichen teile drin? Also Regler, Rotor, Strator und blinkgeber ist klar...aber ist in jedem Set so ein Halteblech mit dabei (verschiedene Formen?) Die Kabellängen werden sicher auch fahrzeugspezifisch sein. 5A Sicherung und 3Ah Batterie, hat die jedes Set?

    Kann mal jemand genau die Funktionsweise bzw Aufgabe von Rotor Strator und Regler beschreiben....ich kenn mich da nich so aus?
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  16. #80
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    51

    Standard

    Zitat Zitat von Optimus Prime Beitrag anzeigen
    Kann mal jemand genau die Funktionsweise bzw Aufgabe von Rotor Strator und Regler beschreiben....ich kenn mich da nich so aus?
    hilft dir das weiter?
    VAPE | Alternatoren
    finde das da recht verständlich beschrieben..

+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vape Umrüstsatz auf 12V mit E-Starter in Kr51/1?
    Von SilentWilli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 15:26
  2. Umrüstsatz 6V auf 12V für Habicht
    Von Macke im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 19:34

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.