+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 49 bis 59 von 59

Thema: Vee Rubber so schlecht?


  1. #49
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    25.05.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    48

    Standard

    Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass sich die Vee Rubber- Reifen vor allem bei Nässe ungünstiger verhalten als Heidenau- Reifen. Welche man lieber kauft, aufzieht und fährt, muss aber jeder für sich selbst herausfinden.
    Long May U Run...

  2. #50
    mig
    mig ist offline
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    Zweibrücken
    Beiträge
    169

    Standard

    Zitat Zitat von Froschmaster Beitrag anzeigen
    Soo nachdem ich heute auf mein neues Moped von meinem Kumpel Reifen (K42) hab aufziehen lassen, muss ich mal berichten von meinem Teile-Dealer. Er meinte bei ihm gehen jedes Jahr 4stellige Anzahlen der VeeRubber über den Ladentsich. 20-30 täglich. Heidenau dagegen nur 10 im Jahr (bei der Zahl bin ich nicht ganz sicher, aber viel, viel weniger). Und er hat Kunden die kaufen jeden Monat neue Vee Rubber. Kunden die nur ein Moped haben. Die Heidenau halten einfach mal viel länger, 10.000km und mehr.

    Aber alle Monat halte ich für viel.Da müsste man ja im monat 2000km fahren.
    Aber der Händler verdient dann am Vee Rubber mehr.Er kostet ja mehr als die Hälfte.
    Gibt es eigendlich auch Metzler für die Kr 51?Ich hatte das Hinterrad 3000 km drauf und bin bei Regen auch gut gefahren.War aber eine Hercules.
    Der Vee Rubber muss noch aus Thailand hier her,der Heidennau ist Made in Germany.Wenn ich die Löhne in Thailand sehe,müsste der Vee Rubber im VGL 5 euro kosten.Also Vee rubber ist profitabler.

  3. #51
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Es war sicherlich etwas überspitzt dargestellt, aber er meint das schon so. Und 2000km wären für einen Satz Reifen auch ein Witz! Meine alten K42 waren nach weit über 10000km noch mit ausreichend Profil, hab erst letztes Jahr von vorn nach hinten getauscht, wegen der unterschiedlichen Abnutzung, die hätten locker nochmal 5000 gehalten. Da muss man schon echt viel fahren, täglich quasi, um die Heidenau runter zu bekommen, bevor neue wegen des Alters drauf müssen.

    Mit dem Profit haste natürlich völlig recht, er würde vermutlich immer zu Heidenau raten, wenn er gefragt würde, aber er wird auch niemanden dran hindern sich seine "monatliche" Dosis VeeRubber zu gönnen...
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  4. #52
    mig
    mig ist offline
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    Zweibrücken
    Beiträge
    169

    Standard

    Ich bin immer mit einer Hercules Ultra80 (auf 86km/h umgebaut)auf die Arbeit gefahren.Bei 3000km war der Reifen hinten runter.Jetzt weiss ich nicht ob Metzler weicher ist als Heidenau.Aber mehr als 7 Jahre fahre ich keinen Reifen mehr.Also wenn die Schwalbe mal wieder laufen sollte und ich noch keinen Job in der Nähe habe bei dem ich nicht aufs Auto angwiesen bin fahre ich in 7 jahren 1500km.

  5. #53
    Glühbirnenwechsler Avatar von JJFlash
    Registriert seit
    26.09.2005
    Ort
    Kastorf
    Beiträge
    66

    Standard

    Moinmoin,

    ich hol´ das Thema aus aktuellem Anlass mal wieder hoch. Hatte auch einen Aussetzer und hab´ ohne nachzudenken keine Heidenaureifen gekauft. Hab´ jetzt den ersten von zwei neuen VEE Rubber V262 2 3/4-16 46P mit Mühe und Not und Talkum und beim Ventil anfangen und tief ins Bett drücken raufbekommen.
    Das Problem ist, das er irgendwie nicht rundrum gleichmäßig drauf sitzt. Ich hab´ schon wie ein Wilder dran rumgedrückt und aufgepumpt und Luft wieder abgelassen etc. Auf der einen Seite verschwinden die beiden Linien fast im Felgenhorn - das kann doch nicht gut sein?
    Frage ist - ist der überhaupt für die alten Schwalbe-Felgen geeignet? - oder drückt sich das mit der Zeit hin? - oder ist der einfach so ...

    Hat da jemand Erfahrung mit?

    Schonmal Danke.

    mfg Dennis

  6. #54
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    nein, so brauchst du nicht fahren wollen. Schlauch eingeklemmt? Ansonsten wenn alles passen sollte, nochmal reifen von der flanke runter drücken und ringsrum, beide seiten mit z.B. spüli ordentlich schmieren. Danach wieder aufpumpen mit mehr Druck als normal.

  7. #55
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Man(n) muss teilweise bis zu 6 bar auf die Reifen geben, dass sie richtig in die Passung rutschen. Am Besten etwas Seife auf die Reifenflanken und die Felgenränder geben, das flutschts besser.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  8. #56
    Glühbirnenwechsler Avatar von JJFlash
    Registriert seit
    26.09.2005
    Ort
    Kastorf
    Beiträge
    66

    Standard

    Moinmoin,

    "nein, so brauchst du nicht fahren wollen."
    ... das hatte ich befürchtet.

    Schonmal Danke für die Antworten.
    Schlauch eingeklemmt, kann ich - glaube ich - ziemlich sicher ausschließen.
    Ich werd´ die oben genannten Tipps am WE mal durchführen, und melde mich dann mit dem Ergebnis wieder zurück.

    Grüße Dennis

  9. #57
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Das hatte ich mit den VeeRubbern auf meiner S 51 auch. Flutschi und massiv Druck bewirken Wunder.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  10. #58
    Glühbirnenwechsler Avatar von JJFlash
    Registriert seit
    26.09.2005
    Ort
    Kastorf
    Beiträge
    66

    Standard

    Hallihallo,

    hab´s getestet - mit Erfolg.
    Luft wieder rausgelassen - Mantel, so gut man mit dem kleinen Finger in den Zwischenraum kommt, mit Shampoo eingeschmiert und Druck rauf gegeben. Bei 4,5 bar fing der Mantel an der betreffenden Stelle an, sich zu bewegen. Bei 5 bar flutschte er dann da hin, wo er hin gehört, und blieb da auch bei wieder Ablassen des Drucks.
    Jetzt sitzt der Mantel gerade zu perfekt und formschön absolut gleichmäßig rundrum auf der Felge. :)

    Vielen Dank für die Tipps!

    Viele Grüße Dennis

  11. #59
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Genau so muss es sein !
    Dann wünsch' ich eine gute Fahrt !
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. Heidenau oder Vee Rubber ?
    Von brückenschläfer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 31.10.2012, 00:34
  2. Vee Rubber
    Von bluerider im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 23:40
  3. K35 oder V-Rubber?
    Von Jupp im Forum Technik und Simson
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.04.2005, 22:12

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.