+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 41

Thema: Velleman Transistorzündung


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    bei Kiel
    Beiträge
    20

    Standard Velleman Transistorzündung

    Moin zusammen,

    hat jemand mal die Velleman-Zündung eingebaut und mag mal einen Kommentar dazu abgeben?

    Viele Grüße Stefan

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Hallo Stefan,

    ich nicht!
    meinst Du diese hier?

    Kannst vergessen, weil die ist für Batteriezündung und SIMSON hat Schwulimazü (Schwunglichtmagnetzündung).

    Peter

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    bei Kiel
    Beiträge
    20

    Standard

    Hi Peter,

    ja, ich meine genau die (wollte auch gerade den Link einstellen - aber Du warst schneller)

    Ich habe an einen größeren Umbau gedacht:

    -Innenliegende Zündspule ersetzen durch eine weitere Lichtspule
    - beide Spulen zur Versorgung der Batterie mit elektronischem Regler nutzen
    - außenliegende 6V Zündspule verwenden
    -Zündung über Batterie

    Viele Grüße Stefan

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von ford-p
    Hi Peter,

    ja, ich meine genau die (wollte auch gerade den Link einstellen - aber Du warst schneller)

    Ich habe an einen größeren Umbau gedacht:

    -Innenliegende Zündspule ersetzen durch eine weitere Lichtspule
    - beide Spulen zur Versorgung der Batterie mit elektronischem Regler nutzen
    - außenliegende 6V Zündspule verwenden
    -Zündung über Batterie

    Viele Grüße Stefan
    und warum? Mit was fürn Zweck? Dann müsste man ja auch eine grössere Batterie einbauen, die 6V 4,5Ah ist dafür wohl etwas klein.

    MfG

    Tobias

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    bei Kiel
    Beiträge
    20

    Standard

    Der Zweck ist sozusagen eine Bastelvariante einer zuverlässigen Zündung ( wenn sich das nicht schon widerspricht ! !) mit mehr Leistung - sozusagen 'ner Vape für Arme. Ich habe hier so einiges gelesen über die Schaltungen von Robbike und bin dabei auf die Velleman-Sache gestoßen, die einen ähnlichen Ansatz verfolgt und immerhin schon länger auf dem Markt ist (und bei der man unter "Manual Rev 1.0" einen Schaltplan findet).
    Außerdem geht's mir ums Ausprobieren!

    Viele Grüße Stefan

  6. #6
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja dann mach es doch , und berechte :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    bei Kiel
    Beiträge
    20

    Standard

    Nun man nicht so hastig - ich wollte das Rad ja nicht neu erfinden.

    Viele Grüße Stefan

  8. #8
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Moin

    Ich hatte die Velleman testweise auch drin. Hier mal die Vor- und Nachteile des umbaus (im Vergleich zur Vape, die Vorteile gegenüber der Unterbrecherzündung sind ja bekannt):

    Vorteile :

    Günstiger.
    Weitgehend original.

    Nachteile :

    -Die Zündung ist immer noch kontaktgesteuert.
    -Die Zündung frisst um die 10W, dadurch ist der Strom immer noch relativ knapp. Bei Licht an bleibt meiner Meinung nach nur relativ wenig für die Batterieladung über.
    -Immer noch 6V.
    -Muss immer noch eingestellt werden.
    -Bordspannung immer noch nicht geregelt.

    Die Vellemanzündung ist für grössere Motorräder oder Autos mit relativ grossen Bordnetzen besonders geeignet. Diese sind dann auch schon mit einer Batteriezündung ausgerüstet (z.B. Citroen 2CV, MZ, etc.).

    Für die Simme ist aber definitiv die Vape die beste Lösung. Sehr grosse Lichtleistung, kontaktlos, geregelt, 12V, etc.

    mfg

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von strichacht
    Registriert seit
    24.08.2007
    Ort
    München
    Beiträge
    57

    Standard

    Servus,

    Durch das Forum inspiriert habe ich mir die Schaltung ebenfalls nachgebaut und leider erst auf der Werkbank getestet.
    Die Vellemann sorgt durch das schnellere/steilere Abschaltverhalten (kein Kontaktfeuer am Unterbrecher) für einen kräftigen Funken zu einem genau definierten Zeitpunkt. Auch bei niedrigen Umdrehungen ist der Funken sehr gut.
    Allerdings muß dazu einiges beachtet werden:
    - bei den normalen Zündspulen mit 6V fließen ca. 1,6A - 1,8A (gemessen).
    - das Bordnetz muß also bis zu 12W Dauerlast zusätzlich aufbringen können.Und mit leerer Batterie geht wahrscheinlich erstmal nix.
    - im Stand ist der Unterbrecher meistens geschlossen,d.h. bei eingeschalteter Zündung wird permanent Strom aus der Batterie gezogen.
    - Ob sich der geringe Steuerstrom am Unterbrecherkontakt negativ auf dessen Selbstreinigung auswirkt kann erst nach längerem Fahrbetrieb bewertet werden.
    - Bei Zündung "Aus" sollte der Unterbrecher nicht Kurzgeschlossen werden wie sonst üblich, sondern die Zündung von der Batt. getrennt werden.

    Die Dauerlast im Stand bei eingeschalteter Zündung kannst du mit einer Abschaltautomatik umgehen, funktioniert so schon ganz gut. Die Ansteuerung erfolgt einfach über einen Abgriff nach dem Ladegleichrichter. Ohne Bewegung am Polrad schaltet das Relais nach ca. 20Sek. ab.
    Der erhöhten Strombedarf soll einmal durch einen Parallelregler mit Brückengleichrichter sowie durch zwei parallelgeschaltete Lichtspulen (selbstgewickelt, 165 Windungen 0,63mm) ausgeglichen werden. Die Schaltungsanregungen hierzu habe ich fast alle aus dem Netz (das Forum hier und http://www.motelek.net/ ) .
    Zum Einbauen werde ich erst in den nächsten Wochen kommen, dann kann auch eine Aussage über die Betriebssicherheit des Ganzen gewonnen werden. Wenn es so funktioniert kann man ja als Erweiterung über eine kontaktlose Ansteuerung nachdenken.

    Übrigends: das Ganze wird hauptsächlich aus Spaß am Basteln realisiert, der Aufwand ist durch die zusätzlich notwendige Neuverkabelung und Rumprobiererei schon recht groß, einfacher kommt man sicher mit Vape und Co. hin. Trotzdem denke ich richtig lernen kann man nur durch Schmerz und ausprobieren <g>.
    Angehängte Grafiken

  10. #10
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,

    Ach ja, alle Jahre wieder das gleiche Thema...

    Als Elektroniker und Bastler weiß ich nur zu gut, wie einem der Finger juckt und man alles gaaanz anders und besser machen kann und will. Meine vielen unveröffentlichten Entwürfe zu Schwalbe-Zündungen und Ladeanlagen auf meiner Festplatte sprechen eine deutliche Sprache.

    Und vor 30 Jahren hätte ich sie alle auch gebaut und getestet und veröffentlicht. Nur mittlerweile (mit den Jahren kommt eine gewisse Reife... ) schläft man einmal drüber und stellt fest:

    Was soll das eigentlich ?

    Wer hier soll das vibrationssicher, kurzschlußfest und wasserresistent nachbauen ? Und wohin ?
    und
    Läuft doch eigentlich alles problemfrei, oder ?
    und
    Was ist unterwegs, wenn ein Bauteil verreckt ?

    Und dann kommt alles wieder in die Schublade zurück.

    Gruß aus Braunschweig

  11. #11
    Tankentroster Avatar von Cartman
    Registriert seit
    28.08.2008
    Ort
    im Süden, aber auch mal im Norden
    Beiträge
    158

    Standard


  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von strichacht
    Registriert seit
    24.08.2007
    Ort
    München
    Beiträge
    57

    Standard

    Tja genau...

    das ist der Grund warum das Teil noch nicht eingebaut ist, meine jetzige U-Kontaktzündung läuft völlig problemlos, die Ladeanlage auch und meine grauen Haare kommen nicht nur vom Probleme wälzen....
    Aber was muß das muß, und wenns nur dafür ist meiner Holden (und vielleicht auch mir) zu beweisen das die andauernden Bestellungen bei Reichelt und Co. ihren Sinn haben. ''
    Das wird auf jedenfall eine Komplettumrüstung getreu nach dem Motto "Es gibt nix was man nicht noch verschlimmbessern könnte"
    Ob das ganze dann ohne weiteres für jeden nachbautauglich ist..... ''
    Aber es könnte ja mal wiede eine Diskussion entfachen und dabei Interessante Beiträge entstehen, hier gibt's ja genügend Leute die sich da ganz lehrreiche Gedanken machen, mich persöhnlich hat das jedenfalls das ein oder andere mal wirklich weitergebracht.
    Angehängte Grafiken

  13. #13
    Tankentroster Avatar von Cartman
    Registriert seit
    28.08.2008
    Ort
    im Süden, aber auch mal im Norden
    Beiträge
    158

    Standard

    hui,
    Großumbau, und das alles auf 6V...
    was is mit laderegler Batterie?
    Na viel Glück damit.

  14. #14
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    ...allein schon das für die Zündung ein geladenenr Akku erforderlich ist würde mich abschrecken.
    Schau Dir die originale Kondensatorzündung an, das ist genial, ohne Hilfsspannung !

    Harald
    Angehängte Grafiken

  15. #15
    Tankentroster Avatar von Cartman
    Registriert seit
    28.08.2008
    Ort
    im Süden, aber auch mal im Norden
    Beiträge
    158

    Standard

    Wieso,
    ist der Akku bei dir nicht immer voll??

  16. #16
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    ...bei mir ja.... :wink:

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 20:17
  2. Transistorzündung = Elektronikzündung?
    Von Klex im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.05.2007, 16:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.