+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Vergaser 16 n 3-2 richtig einstellen. Aber wie?


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.05.2006
    Beiträge
    18

    Standard Vergaser 16 n 3-2 richtig einstellen. Aber wie?

    Hallo Leute.

    Meine SR 50 läuft nun endlich, hab die Kickstarterwelle dank eurer Hilfe eingebaut, erstmal Danke dafür! Jetz die nächste Frage...
    Sie springt gut an, Standgas is net so doll, sie geht immer irgendwann aus. Fahren tut sie knapp 60 KM/h, mag aber die hohen Drehzahlen nicht. Sie raucht sehr blau bei Volllast, und bei Teillast in zu niedrigen Drehzahlen geht sie aus. Sie läuft also eher schwerfällig, ich vermute, das das gemisch zu Fett eingestellt ist. Habe einen 16 N 3-2 Vergaser, alle Düsen sind sauber (Neu), also wie stelle ich ihn ein? Vergasernadel hängt ziemlich weit unten (5. Kerbe), das war so vom Vorbesitzer eingestellt. Wie stell ich den Vergaser nun ein? Nur mit der Umluftschraube und der Leerlaufgemischschraube? Oder was meint ihr, was meine SR50 hat?
    Bedanke mich im vorraus...

    Jan

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    ich vermute deine Dichtringe snd kaputt wenn diese bei vollgas voll blökert...

    Die N3s könen das nicht so überspielen wie die N1 Vergaser.

    Wurde deine schonmal gewechselt

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.05.2006
    Beiträge
    18

    Standard

    Danke für die Antwort...
    Denk nicht das die schonmal gewechselt worden sind. Muß ich für die Kurbelwellendichtungen den Motor spalten oder reicht es, die Kupplungs- und Limaseite abzubauen um die Dichtungen erneuern zu können? Und nochmal zum verständnis: Teillastnadel soll original in der 4. Kerbe (Kerbe von oben) hängen. So steht´s überall geschrieben, damit hängt die Nadel dann aber sehr hoch, könnt quasi nur noch eine Kerbe höher gehängt werden oder hab ich das falsch verstanden?

    Grüße

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Das mit der Nadel hast du richtig verstanden, 4.Kerbe v. oben.
    Zum Wechsel der WDR brauchst du nichts spalten, nur die Seitendeckel abmachen und die Lima ausbauen.
    Besorg dir aber ein neues Sicherungsblech für die kupplungsseitige Mutter. Du brauchst 2x WDR (Wellendichtring genannt Simmerring)
    20x47x7 S1 und eventuell eine neue Dichtung für den linken Deckel falls die alte beim Ausbau kaputt geht.

    mfg Gert

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.05.2006
    Beiträge
    18

    Standard

    Hey Gert...

    Danke für die Antwort, die Simmerringe hab ich hier liegen, hab mir vor ner Woche nen kompletten Dichtsatz bestellt weil ich ja den Kickstarter erneuert habe... Nun nochmal zum wechseln: Wie bekommt man die Simmerringe da heraus wenn sie noch im Gehäuse stecken und die Welle in der Mitte ist? Gibt´s nen Trick? Und wie stell ich den Vergaser Korekt ein, will damit erstmal anfangen.

    Grüß

  6. #6
    Tankentroster Avatar von zx81
    Registriert seit
    01.05.2003
    Ort
    Brunswiek
    Beiträge
    127

    Standard

    Hallo Jan,

    die supervielen Tips mit Simmeringewechselempfehlungen sind mir hier im Forum auch schon aufgefallen.

    Dein Hinweis auf den blauen Rauch deutet mehr dahin, daß sie überfettet ist.

    Das kann daran liegen, daß die Nadel zu hoch hängt. Aber evtl ist auch eine zu große Hauptdüse eingebaut worden. Richtig bei Deinem Versager ist eine 70er.
    Evtl. ist auch der Startvergaser undicht. Da muss ein kleiner Gummipfropfen unten im Starterkolben fest drin stecken.

    Ich empfehle Dir das Buch "Simson Ratgeber" von Erhard Werner, da ist alles sehr gut beschrieben.

    Peter
    --
    http://www.zschopower.de

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.05.2006
    Beiträge
    18

    Standard

    Hallo Peter...

    Ich habe es doch gewusst das da ein Gummi hin gehört... Beim Starterkolben is nämlich kein´s drauf! Hmm, jetz muß ich mal schauen, wo ich eins her bekomme, hier is nämlich weit und breit kein Händler und bestellen bei 30 Cent is au net so gut. Dank Dir erstmal...


    Grüße

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ok wenn du kein gummi aufm Startvergaser hast ists klar dass die blöd läuft.

    Zum Simmerringe wechseln. Einfach Kuppliungsdecel runter und dann das Ritzel der KW runter.

    Da den ring mitm Schraubenzieher anstechen und raushebeln.

    Neuen schön einölen und rein.

    Bei der Lima das selbe nur muß da die Grunplatte raus.

    haste das gemacht kannste die Ringe für die nächsten Jahre abhacken.

    Das beim N3 mit der Nadel.

    Die nadel ist nur für den Teillastbereich.
    Beim Leerlauf ist der Kolbenschieber im N3 geschlossen.

    nd Vollgas bestimmt nur die Hauptdüse

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Vergaser richtig abbauen, aber wie?
    Von Robert_E.G. im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.07.2006, 18:04
  2. vergaser richtig einstellen
    Von Schrecks im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2006, 19:25
  3. VERGASER richtig einstellen?
    Von Clonesnake im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.09.2005, 08:59

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.