+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: vergaser 16n3-1einstellen


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.10.2008
    Ort
    oering
    Beiträge
    16

    Standard vergaser 16n3-1einstellen

    hallo
    habe bei der schwalbe kr 51-2 den Vergaser 16n1-12 ersetzt. Mit der Einstellung der Düsennadel habe ich Schwierigkeiten.In keiner Stellung läuft der Motor optimal. Der Vergaser soll nach der Beschreibung vom Werk aus bereits eingestellt sein. Nach der Anleitung soll die Nadel in der 4. Kerbe von oben eingehängt sein, sie war aber in der 1. Stellung von oben eingehängt. Ich habe jetzt Probleme wo ist unten und oben. Zur Zeit fahre ich mit der 5. Stellung von der Nadelspitze aus gesehen.

    gruß siegfried

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Schwalbinorio
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    229

    Standard

    bei dem 16N1-12 3 (Kerbe von oben) Teillastnadelstellung

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wenn der Motor mit korrekter Hauptdüse und Teillastnadelstellung nicht richtig läuft, dann stimmt an der Luft was nicht - entweder ist irgendwo am Ansaugtrakt was undicht und es kommt Nebenluft mit rein (Gemisch wird zu mager), oder der Luftweg ist nicht frei (Gemisch wird zu fett). Auch den Vergaser anschauen! Das wäre nicht der erste BVF, der noch Bearbeitungsreste (Metallspäne) im Leerlaufluftkanal hat.

    Welche Sorte Symptome hat's denn? Zu mager oder zu fett?

    Beim 16N3 das Plättchen in die vierte Kerbe von oben. Oben ist da wo nicht spitz ist.

  6. #6
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Überhole den alten Vergaser , der macht weniger Streit wie Dein Neuer
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #7
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard Re: vergaser 16n3-1einstellen

    Zitat Zitat von siegfried
    hallo
    Der Vergaser soll nach der Beschreibung vom Werk aus bereits eingestellt sein.
    ja der Vergaser ist am Motor vom Werk eingestellt worden:

    Also hast du eine Werksnbeue Schwalbe mit originalem Motor und dazugehörendem Vergaser ??? Wenn nicht mußt du den Vergaser troztzdem einstellen

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.10.2008
    Ort
    oering
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    Wenn der Motor mit korrekter Hauptdüse und Teillastnadelstellung nicht richtig läuft, dann stimmt an der Luft was nicht - entweder ist irgendwo am Ansaugtrakt was undicht und es kommt Nebenluft mit rein (Gemisch wird zu mager), oder der Luftweg ist nicht frei (Gemisch wird zu fett). Auch den Vergaser anschauen! Das wäre nicht der erste BVF, der noch Bearbeitungsreste (Metallspäne) im Leerlaufluftkanal hat.

    Welche Sorte Symptome hat's denn? Zu mager oder zu fett?

    Beim 16N3 das Plättchen in die vierte Kerbe von oben. Oben ist da wo nicht spitz ist.
    Ob das Gemisch zu fett oder zu mager ist, kann ich nicht sagen, Wenn ich den Benzinhahn schliesse und den Motor weiter laufen lasse, wird er bevor er aus geht nicht schneller. Das Gemisch dürfte nach meiner Ansicht nicht zu fett sein ? Wenn ich die Gemischschraube wie in der Beschreibung 2 bis 2,5 Umdrehungen öffne, habe ich keinen Leerlauf. Es müssen schon mehr als drei sein. Die Umluftschraube mit ca. 3 Umdrehungen offen kann ich auch nicht bestätigen. Ich werde wohl den alten Vergaser neu bestücken und wieder einbauen. Außerdem werde ich mich an den neuen Vergaser schwer gewöhnen, wenn ich Gas gebe kommt erst ,wegen des geforderten Spiels von ca. 2mm des Gaszuges, erst gar nichts bevor die Teillast anspricht. Beim Gas wegnehmen habe ich das Gefühl der Motor geht aus.

    Danke für "Anteilnahme" Gruß Siegfried

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die 2mm Spiel am Gaszug brauchst du bei jedem Vergaser.

    Dass der Motor beim Gaswegnehmen überhaupt nicht mehr "pöttert", bis die Drehzahl bis fast auf Leerlauf abgesunken ist, das ist schon in Ordnung. Beim 16N3 geht der Gasschieber ja wirklich ganz zu.

    Hast du schonmal nachgeschaut, ob im Leerlaufkanal alles sauber gearbeitet ist? Die "neue" BVF hat da leider oft Metallreste vom Bohren und Gewindeschneiden drin, egal welchen Typ man kauft.

    Das hatte ich jetzt bei drei Vergasern hintereinander, 16N1 und 16N3 - und wenn das bei dir auch so ist, dann bewegst du mit den Leerlaufschrauben natürlich kaum etwas.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Vergaser 16N3
    Von runningmoe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.06.2005, 22:21
  2. S50 B2 Vergaser 16N3-2
    Von Benjamin im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.07.2003, 17:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.