+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 31 von 31

Thema: Vergaser


  1. #17
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.04.2010
    Beiträge
    44

    Standard

    und welche Gasschieber-Anschlagschraube brauch ich deiner meinung nach Schwarzer_Peter?

  2. #18
    Simsonfreund Avatar von Fabi_123
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Bodensee/ Untersee
    Beiträge
    1.595

    Standard

    Ok Fassen wir zusammen

    Er weis immer noch nicht, welche Schraube er braucht

    Er möchte wissen, ob der Gasschieber das Zeug um die Gasschiebernadel rum ist

    Außerdem findet er seine Gasschiebernadel nicht schön, weil die vorne ne Kerbe drin hat, und da möchte er wissen ob er ein Bild machen soll.

    So jetzt müsste es geordnet sein

    Bei 1. kann ich dir nicht helfen.
    Bei 2. Wenn ich dich richtg verstanden habe, dann ja
    Bei 3. Mach halt en Bild

    Gruß
    Fabi
    simson-treffen-2012-in-baden-württemberg.de/

  3. #19
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Jetzt sehe ich auch nicht mehr durch welche Schraube das nun ist, der TE könnte sich ja mal äußern, ist die Schraube abgebrochen welche am Vergaser schräg nach oben zeigt, oder die die seitlich waagerecht im Vergaser steckt?
    Wenn es die schräg nach oben gehende ist dann ist es Nummer 10633-00S, zur Teillastnadel schaust du nach deiner Vergaserbezeichnung und kaufst die entsprechende Nadel.

    mfg Gert

  4. #20
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.04.2010
    Beiträge
    44

    Standard

    es ist die , die schräg nach oben zeigt und nciht versteckt ist...bild hab ich oben schonmal hochgeladen vonder schraube....
    hier noch die frage ob ich den gasschieber auswechseln muss: also so sieht der aus..das loch da stört mich ein wenig des sollte nich dasein oder?
    P8070229.jpg

  5. #21
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Ich denke, das ist das " Einschussloch " wo Du Dir die Schraube verrissen hast. Wenn Du beim nächsten Versuch den Gasschieber einzusetzen darauf achtest, dass die Nut des Gasschiebers in der Position der Austrittsöffnung der Schieberanschlagschraube sitzt, dürfte das Loch eigentlich nichts ausmachen. Wenn Du jetzt aber sowieso schon beim Bestellen bist, bestell den Gasschieber gleich mit. Der kostet ja wirklich nicht die Welt.
    Und wenn Du uns dann noch verrätst welchen Vergaser Du hast, kann man Dir auch bei Deiner Frage mit der Teillastnadel helfen.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  6. #22
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.04.2010
    Beiträge
    44

    Standard

    bestellt hab ich noch nix...und wenn ich den bestell also den gasschieber bau ich den alten aus den neuen ein
    ? vergaser : 16N1-12

  7. #23
    Simsonfreund Avatar von Fabi_123
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Bodensee/ Untersee
    Beiträge
    1.595

    Standard

    Zitat Zitat von Fabifabe Beitrag anzeigen
    bau ich den alten aus den neuen ein
    ?
    Ja du kannst ihn auch unters Kopfkissen legen und hoffen dass er sich von selbst ein baut
    mal im ernst: was sollst du sonst damit machen?

    Hab aber auch mal ne Frage, grad passend zum Thema:
    Der Gasschieber gehört schon so rein, dass diese Rille (wie auch immer man es nennt) an der stelle ist, wo die schraube rein kommt, oder? Bzw. was ist wenn er nicht so drin ist?

    Gruß
    Fabi
    simson-treffen-2012-in-baden-württemberg.de/

  8. #24
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.07.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    40

    Standard

    Dann hast du kein Standgas!

    Am Besten erst die Schraube rein, so daß sie etwas heraus schaut, , und dann den Schieber hinterher

  9. #25
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Gasschieber und Teillastnadel hier AKF Automobile Kraftr

    Gasschieberanschlagschraube hier AKF Automobile Kraftr

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  10. #26
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.04.2010
    Beiträge
    44

    Standard

    ich hab ein "wie" vergessen .... also wie bau ich den alten aus und den neuen ein?
    ja die rille muss genau gegenüber sag ich jetzt mal von Gasschieber-Anschlagschraube sein , wenn nich hast du des problem wie ich und brichst sie ab -.-

  11. #27
    Simsonfreund Avatar von Fabi_123
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Bodensee/ Untersee
    Beiträge
    1.595

    Standard

    Ah..jetzt hatte ich mich schon gewundert^^ dann entschuldige ich mich für meine Antwort ;-)

    Das Problem von dir hatte ich auch schon, nur war sie bei mir nur verbogen und nicht abgebrochen Außerdem sieht mein Gasschieber ähnlich aus, wie bei dir Und sie fährt trotzdem
    Dann wär jetzt auch geklärt warum ich vor 2monaten plötzlich kein standgas mehr hatte und dann plötzlich wieder hatte... Danke
    simson-treffen-2012-in-baden-württemberg.de/

  12. #28
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun...

    Deckel aufdrehen

    Deckel mit Feder, Gaszug, Gasschieber, Teillastnadel mit Halteplättchen nach oben ziehen

    Gasschieber gegen Feder drücken

    Bowdenzug seitlich aushängen

    Gasschieber abnehmen

    Teillastnadel mit Halteplättchen aus dem Gasschieber nehmen

    Position des Halteplättchens in der Teillastnadel ermitteln

    Neue Teillastnadel nehmen

    Neues Halteplättchen nehmen

    In der selben Position wie bei der alten Teillastnadel das neue Halteplättchen in die neue Teillastnadel einsetzen

    Neue Teillastnadel mit Halteplättchen in den neuen Gasschieber einführen

    Bowdenzug durch den Deckel fädeln

    Feder drüber

    Bowdenzug in den Gasschieber mit Teillastnadel und Halteplättchen einfädeln

    Tönnchen am Ende des Bowdenzuges seitlich verschieben, so dass der Bowdenzug im Gasschieber einrastet

    Alles zusammen so in den Vergaser einführen, dass die vorher um ca. 1-2 mm eingedrehte Gasschiebranschlagschraube in die Nut des Gasschiebers greift

    Beim Einführen darauf achten, dass die Teillastnadel in das Loch im Vergaser versenkt wird, das in den Düsenstock mündet

    Vergaserdeckel verschrauben

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  13. #29
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.04.2010
    Beiträge
    44

    Standard

    also ich hab jetzt gasschieber mit gasschiebernadel druckfeder und Plättchen alles rausgenommen danke...ging eig. ganz einfach
    ich hol mir jetzt dann n neues set und bau des dann einfach wieder ein..des is nicht schwierig oder?

  14. #30
    Simsonfreund Avatar von Fabi_123
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Bodensee/ Untersee
    Beiträge
    1.595

    Standard

    Zitat Zitat von Wessischrauber Beitrag anzeigen
    Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun...

    Deckel aufdrehen

    Deckel mit Feder, Gaszug, Gasschieber, Teillastnadel mit Halteplättchen nach oben ziehen

    Gasschieber gegen Feder drücken

    Bowdenzug seitlich aushängen

    Gasschieber abnehmen

    Teillastnadel mit Halteplättchen aus dem Gasschieber nehmen

    Position des Halteplättchens in der Teillastnadel ermitteln

    Neue Teillastnadel nehmen

    Neues Halteplättchen nehmen

    In der selben Position wie bei der alten Teillastnadel das neue Halteplättchen in die neue Teillastnadel einsetzen

    Neue Teillastnadel mit Halteplättchen in den neuen Gasschieber einführen

    Bowdenzug durch den Deckel fädeln

    Feder drüber

    Bowdenzug in den Gasschieber mit Teillastnadel und Halteplättchen einfädeln

    Tönnchen am Ende des Bowdenzuges seitlich verschieben, so dass der Bowdenzug im Gasschieber einrastet

    Alles zusammen so in den Vergaser einführen, dass die vorher um ca. 1-2 mm eingedrehte Gasschiebranschlagschraube in die Nut des Gasschiebers greift

    Beim Einführen darauf achten, dass die Teillastnadel in das Loch im Vergaser versenkt wird, das in den Düsenstock mündet

    Vergaserdeckel verschrauben

    Grüße
    Gerhard
    Na des nenne ich mal gut erklärt ;-)
    simson-treffen-2012-in-baden-württemberg.de/

  15. #31
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.04.2010
    Beiträge
    44

    Standard

    aber des mit dem bowdenzug wird glaub ich ein wenig schwierig

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. vergaser-isolierflansch-dichtung-: vergaser 16N1-5
    Von Zwaluw_1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.12.2011, 13:45
  2. Vergaser BVF 16 N 1-12 oder Vergaser Bing 17/15/1104???
    Von schwalbenking im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 23:12
  3. falscher vergaser 16N1-8 auf kr 51/1( vergaser 16N1-5)
    Von daimlertown im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.01.2007, 13:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.