+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Vergaser Benzinschlauchstutzen


  1. #1

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    9

    Standard

    Guten Nabend,

    ich hab heut schön meinen Schwalbevergaser gereinigt, Düsen durchgeblasen, neuen Schwimmer eingebaut, sogar einen neuen Gasbowdenzug hab ich ihr (der Schwalbe) spendiert.

    Nachdem ich alles wieder montiert hab, ist mir ganz zum Schluss beim Luftfilter befestigen, der Stutzen für den Benzinschlauch abgebrochen

    Wie ich da vor der Schwalbe saß, könnt ihr euch sicher vorstellen.

    Nun hab ich vor lauter Verzweiflung das Teil erstmal mit Superkleber wieder angeklebt, die Probefahrt hats überstanden und benzindicht ist es bisher auch. Allerdings würd ich das Teil gern zuverlässig wieder befestigen. Hat von euch jemand schon Erfahrung mit Klebstoffen bezüglich benzinfestigkeit?

    Gibt es eine Möglichkeit das zu reparieren?

    Verzweifelte Grüße
    Largo

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Also benzinfeste Klebstoffe... Das wird wohl immer auf die Zusammensetzung des Klebers ankommen. Chemiker bitte vortreten...

    Reparieren wirst Du das nur können, indem Du den Rest vom Stutzen ausbohrst, Dir irgendwo einen neuen drehen lässt und den mit Hilfe einer Übergangspassung (sprich leicht klemmend) wieder einsetzt. EIn neues Vergaseroberteil ist aber bestimmt einfacher. Gebrauchte gibt´s wie Sand am Meer!

  3. #3
    Pitch
    Gast

    Standard

    hat da jemand gerufen..??


    also schon mal auf keinen fall pattex, der ist auf benzinbasis -> falsche wahl...
    besser 2-komponenten-kleber oder sekundenkleber.

  4. #4

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    9

    Standard

    Ich hab Sekundenkleber genommen, "Instantbond" heisst das Zeuch. Hab die Bruchstelle ringsherum mit Kleber benetzt und dann genauso angeklebt, wie es vorher dran saß. Man sieht nichtmal die Bruchstelle, ich mach mir nur Sorgen, ob das Zeuch vom Benzin wieder aufgelöst wird.

    Ansonsten hält das bombenfest zunächst

    Gruß
    Largo

  5. #5
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Ich befürchte fast, die Benzinbeständigkeit wird eher das kleinere Problem sein, meistens sind die Vibrationen des Zweitakters schlimmer. Will heissen, dass sich die Verklebung nach ner gewissen Zeit wieder lösen könnte. Aber fahr erstmal so damit weiter, wenn´s wieder auseinandergeht, kannstes immernoch neu machen!

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    321

    Standard

    Der Stutzen ist in das Vergaseroberteil eingepresst. Saß vor 2 Wochen genau wie du da (16N3-Vergaser).
    Habe aber noch andere Oberteile dagehabt und dort einfach zwei gerade Stahlstutzen (die kannste in den Schraubstock spannen, gegossene zerbröseln sofort) rausgezogen, zertrennt, schräg zusammengeschweißt und in meinen Gaser reingestöpselt (die Stutzen sind bei den 16N1 und 16N3-Vergasern gleich, bei den 16N1 gingen sie leicht raus, den 16N3 musste ich ausbohren).

    Wenn du kein Schweißgerät hast, dann bastel dir ein abgewinkeltes Metallröhrchen, bohr dein Vergaser ca 5 mm tief aus und kleb das Röhrchen mit deinem Sekundenkleber da rein (bohre knapp, damit das Röhrchen schon von selbst relativ fest sitzt).

    Mit 'nem auf Stoß geklebten Teil würde ich nicht fahren, dann fällt dir das unterwegs irgendwo bei Dippelsdorf auseinander, dat wars.

    ciao

  7. #7

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    9

    Standard

    So, heut bin ich mal die große Runde um Block gefahren, ca. 40 km und der angeklebte Stutzen hat gehalten. Wollte das nur mal zur Info posten, falls jemand auch mal solche Sorgen hat.

    Original von nachbrenner:
    ...dann fällt dir das unterwegs irgendwo bei Dippelsdorf auseinander, dat wars.
    Genau das ist der Nachteil bei der Klebeaktion, man hat immer im Hinterkopf, das da ja was nicht ganz in Ordnung ist am Vergaser.

    Ich hab mir Ersatzteile (Vergaseroberteil) bestellt und die Strecke die ich fahre, ist überwiegend 8 km von zu Hause zur Arbeit und zurück. Ich werd das mal ausreizen, wie lange das mit dem geklebten Teil gutgeht und hier posten, wenns denn den Geist aufgibt. Vielleicht hält das ja doch länger als man denkt und man hat ne billige Möglichkeit zur Vergaserreparatur.

    Gruß
    Largo

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. vergaser-isolierflansch-dichtung-: vergaser 16N1-5
    Von Zwaluw_1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.12.2011, 13:45
  2. Vergaser BVF 16 N 1-12 oder Vergaser Bing 17/15/1104???
    Von schwalbenking im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 23:12

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.