+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 36

Thema: Vergaser BVF oder Bing für KR51/1 - der alte leckt extrem


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Rasimodo
    Registriert seit
    01.04.2008
    Ort
    Saarburg
    Beiträge
    90

    Standard Vergaser BVF oder Bing für KR51/1 - der alte leckt extrem

    Hallo,

    die Schwalbe läuft gut nur bekomme ich den Vergaser nicht dicht. Ich habe schon alles versucht: Schwimmer eingestellt, Flansche plan geschliffen, neue Dichtung, neuen Düsensatz rein, gereinigt usw.

    Wenn ich die Schwalbe abstelle dann habe ich am nächsten Morgen eine kleine Pfütze in der Garage. Ich will jetzt einen neuen Vergaser einbauen und den 30 Jahre alten BVF 16N 1-6 austauschen.

    Jetzt gibt es den Bing Vergaser (etwas teuerer) und den klassischen BVF 16N1-6. Bing ist teuerer aber auch besser?

    Ich will nicht 20 Euro sparen wenn ich weiss das der Bing besser zu montieren, einzustellen ist. Mit dem BFV kenne ich mich aus, den Bing kenne ich nicht von der Einstellerei her. Passt der Bing überhaupt?

    Danke für Euren Tipp,
    Eric

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    du brauchst einen 16N1-5 alternativ einen 16N3-11.

    Der Bing hat keine ABE an der /1 Schwalbe.

    Überhole den alten oder kauf dir einen neuen von MZA, wobei das selber überholen und abdichten die billigere und nach meiner Meinung bessere Variante ist.

    MfG

    Tobias

  3. #3
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi

    wobei das selber überholen und abdichten die billigere und nach meiner Meinung bessere Variante ist.
    Das Abdichten ist allerdings nur dann möglich, wenn das Vergasergehäuse nicht durch "Anballern" der beiden Schrauben für den Vergaserdeckel, krumm gezogen wurde. (kommt leider oft vor)

    Gruß Peter

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von Rasimodo
    Registriert seit
    01.04.2008
    Ort
    Saarburg
    Beiträge
    90

    Standard

    Hi,

    ich vermute, das mein Vorgänger das Gehäuse schon "verballert" hat und es nichts mehr zu retten gibt. Im Moment ist ein 16N 1-6 dran. Ist der denn falsch, wenn nur ein 1-5 oder 3-11 montiert werden soll?

    Was ist denn der Unterschied zwischen 16N1-5 und 16N3-11

    Sind die neuen Vergaser schon voreingestellt oder muss ich den Schwimmer usw. einstellen? Der Schwimmer ist ja immer ein bisschen kritisch und eine Frimmelei - habe auch noch keine gute Anleitung gefunden.

    Gruss,
    Eric

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von 1gnt23
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    berlin
    Beiträge
    533

    Standard

    Das Schwimmernadelventil ... ist das auch neu und mit dem Schwimmer eingestellt?

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    der N1-6 ist für den SR4

    An die Schwalbe gehört der N1-5, den ich auch empfehlen würde.

    MfG

    Tobias

  7. #7
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Rasimodo
    Sind die neuen Vergaser schon voreingestellt oder muss ich den Schwimmer usw. einstellen? Der Schwimmer ist ja immer ein bisschen kritisch und eine Frimmelei - habe auch noch keine gute Anleitung gefunden.
    Bei einem neuen BVF-Bergaser von MZA, ist der Schwimmer bereits eingestellt.

    Eine Anleitung über den Einbau, EInstellung, Bedüsung usw. wird bei dem Kauf eines neuen BVF-Vergasers kostenlos mitgeliefert!

    Gruß Peter

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    noch ein bischen aufpassen, es gibt auch schlechtere Nachbauten als MZA. Da ist keine Anleitung dabei, und die sind qualitativ schlechter.

    MfG

    Tobias

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Zitat Zitat von Rasimodo
    Im Moment ist ein 16N 1-6 dran. Ist der denn falsch, wenn nur ein 1-5 oder 3-11 montiert werden soll?

    Was ist denn der Unterschied zwischen 16N1-5 und 16N3-11
    Die 16N3 haben ein modernisiertes Leerlaufsystem, sauberer im Abgas, sparsamer im Verbrauch, und brauchen dementsprechend ein geduldiges und geschicktes Händchen beim Einstellen.

    Der 16N1-6 ist falsch bestückt, Düsen und Nadeln, und hat noch dazu die falsche Luftführung im Gehäuse, so dass Umbestücken auch nicht geht.

    Also: Es muss 16N1-5 oder 16N3-11 sein. Neuproduzierte Vergaser (über MZA) sind durchaus in Ordnung, Durchsicht und Reinigung vor dem Einbau schadet trotzdem nicht. Bei Gebrauchtware vor allem auf verzogene Flansche zum Motor und zur Schwimmerwanne achten, und beim 16N1 ein Auge auf die Gasschieber-Anschlagschraube und ihren Sitz am Gasschieber werfen.

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von Rasimodo
    Registriert seit
    01.04.2008
    Ort
    Saarburg
    Beiträge
    90

    Standard

    Wow das geht hier Schlag auf Schlag...
    Ist wohl viel los hier, weil alle ihre eingemottete Schwalbe wieder ausgraben

    Vielleicht ist einer neuer Vergaser auch die Lösung dafür das sie nur noch schlecht anspringt wenn sie warm ist. Gestern hatte ich das Problem auch - 4km gefahren, aus gemacht und dann musste ich 20 mal kicken. Da kommt man schon mal ins Schwitzen. Vielleicht säuft sie auch einfach nur ab, weil der Schwimmer falsch eingestellt ist, oder weil es der falsche 1-6er ist - keine Ahnung.

    Also wenn es solch qualitativ grossen Unterschiede bei den BVF-Vergaser gibt, könnt ihr vielleicht noch einen Tipp geben wo es die "Guten" gibt?

    Gruss,
    Eric

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Bei den üblichen Verdächtigen natürlich.

    Warm schlecht anspringen ist - wenn's denn am Vergaser liegt - typisch für falsche Einstellung, nämlich zu fettes Standgas. Zweites Anzeichen: Beim Kaltstart muss der Startvergaser nicht benutzt werden, es geht auch so.

    Korrekt eingestellt ist das Standgas für den warmen Motor richtig, und das fettere Gemisch für den kalten Motor gibt der Startvergaser bei.

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    Bei den üblichen Verdächtigen natürlich.

    Warm schlecht anspringen ist - wenn's denn am Vergaser liegt - typisch für falsche Einstellung, nämlich zu fettes Standgas. Zweites Anzeichen: Beim Kaltstart muss der Startvergaser nicht benutzt werden, es geht auch so.

    Korrekt eingestellt ist das Standgas für den warmen Motor richtig, und das fettere Gemisch für den kalten Motor gibt der Startvergaser bei.
    damit würde sich auch der 1-6 erklären lassen, der hat nämlich nicht die richtigen Düsen und scheint ja undicht zu sein... (Schwimmer?)

    MfG

    Tobias

  13. #13
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    Die 16N3 haben ein modernisiertes Leerlaufsystem, sauberer im Abgas, sparsamer im Verbrauch, und brauchen dementsprechend ein geduldiges und geschicktes Händchen beim Einstellen.
    Hallo,
    ich habe vor Jahren den 16N3-11 in meiner KR51-1, 63ccm, mal ausprobiert. (Neuteil) Mit der Werkseinstellung sprang der Motor nur wiederwillig an. Nach mehreren Stunden Einstellerei, Motor lief rund, Standgas Top, Gasannahme super, habe ich dann eine große Runde gedreht. Auf einem leicht abschüssigen Stück Landstraße drehte die Tachonadel einmal rum bis zum Anschlag null! Ich war begeistert. Am nächsten Tag, die Kerze rausgedreht, weißes Kerzenbild, also viel zu mager das Gemisch! Ich habe dann eine gößere HD (70er) genommen, dann ging die Einstellerei wieder von vorne los. Mit der 70er HD war es nicht möglich sie vernüntig zum laufen zu bringen.

    Einzig mit der 67er HD lief sie. Aber eben zu mager. Logisch, ist ja auch ein Sparvergaser. ''

    Nein, Spaß beiseite. Es kann durchaus sein, das mann es irgendwie hinbekommt. Ich selbst hatte nach tagelangen Versuchen jedenfalls keine Lust mehr. Auch wollte ich nicht meinen neu gemachten Motor ruinieren. Heute zeugt nur noch ein blau angelaufener Krümmer von diesen Versuchen.':wink:'

    Mein Fazit: mit dem hierfür vorgeshenen 16N1-5 gibt es keinerlei Probleme. Daher sollte man ihn hierfür auch empfehlen. Wenn natürlich jemend experimentieren will............

    Viel Spaß dabei!':)'

    Gruß Peter

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Ich weisse mal vorsichtig auf die Boardregeln zum Thema Tuning hin, sonst sind Thread hier sehr schnell zu.

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Niemand muss sich wundern, wenn ein größerer Zylinder mit der Bedüsung für den Serienmotor nicht mehr läuft.

    Das ist ja grade der Punkt am 16N3: Die (für den Serienmotor unnötige) "Fettreserve" ist weg, das Gemisch passt besser. Im Umkehrschluss passt es dann für einen frisierten Motor aber auch gleich nicht mehr, man muss größer bedüsen.

    Beim Einstellen eines frisch gekauften 16N3 muss man zudem unbedingt auch an die Gemischschraube ran. Viele versuchen es nur mit der Luftschraube, aber das ist an sich zum Scheitern verurteilt.

    Wie gesagt: Pi-mal-Daumen-Wirtschaft geht mit den moderneren Vergasern 16N3 (oder BING) eben nicht mehr.

  16. #16
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    man muss größer bedüsen.

    Beim Einstellen eines frisch gekauften 16N3 muss man zudem unbedingt auch an die Gemischschraube ran. Viele versuchen es nur mit der Luftschraube, aber das ist an sich zum Scheitern verurteilt.

    Wie gesagt: Pi-mal-Daumen-Wirtschaft geht mit den moderneren Vergasern 16N3 (oder BING) eben nicht mehr.
    Er wurde ja größer bedüst, (70er HD) und natürlich wurde an der Gemischschraube gedreht. Hat nur eben wie bereits gesagt, nix gebracht.

    Nun zur Serie:

    Da ich ein Freund vom Spritsparen bin, habe ich das Ganze auch mal mit einem neuen und verblompten 16N3-11 an einer KR51-1 versucht. (Motor überholt, Tank und Sprithahn, neu, Auspuff neu, VAPE-Zündung)

    Auch hier: Ohne ein entfernen der Plombe, und verstellen der Gemischschraube lief sie nicht vernünftig. Aber sie ließ sich wenigstens so einstellen, das sie sauber lief, und ein gutes Kerzenbild hatte. Ich will damit nur sagen, das es doch nicht richtig sein kann, wenn mit einer vom Werk vorgegebenen Gemischeinstellung (die ja nicht verändert werden soll) der Motor nicht nicht zum Laufen gebracht werden kann.
    Ich persöhnlich mag den 16N3 Vergaser wegen der besseren Technik sehr! Allerdings nerft es mich schon, wenn ich bei einem neuen Vergaser erst mal die Plombe rauspopeln muss, um ihn, da die Einstellung mit der Umluftschraube nicht reicht, einzustellen. ':)'

    Deswegen denke ich, das ein "Semi- Professioneller" mit dem 16N1-5 in einer KR51-1 besser bedient ist! ':wink:'

    Gruß Peter

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vergaser BVF 16 N 1-12 oder Vergaser Bing 17/15/1104???
    Von schwalbenking im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 23:12
  2. BVF oder Bing Vergaser???
    Von ReiniXXL im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.04.2004, 12:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.