+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Vergaser einstellen (16n1-11) Probleme


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.05.2008
    Ort
    48607 Ochtrup
    Beiträge
    18

    Standard Vergaser einstellen (16n1-11) Probleme

    Erstma ein Moinsen in die Runde......MOINSEN!

    So, nun zu meiner Frage. Ich wollte heute bei meiner Schwalbe den Vergaser einstellen. Hab ich mir also erstma das komplette Internet durchgelesen und mich frisch ans Werk gemacht.

    Wenn ich das so richtig verstanden hab, muss ich das feine Gerät warm machen, aufbocken, und dann erstmal die Leerlaufschraube so einstellen, dass die Kiste schön ruhig läuft. Dann die zweite Schraube erst komplett reindrehen und dann vorsichtig wieder rausdrehen. So, und da bin ich dann bei meinem Problem: Wenn ich die besagte Schraibe langsam rausdrehe, soll der Motor, so hab ich das verstanden, langsam seine Drehzahl erhöhen, also bedingt dadurch, dass ich an der Schraube drehe.....Ist das so richtig? Wenn ja, dann meine Frage: Warum passiert bei mir nichts, ausser das der Vogel absäuft? Wenn nein, was hab ich an der Anleitung falsch verstanden?

    Irgendwie kann ich der Anleitung auch nicht so recht folgen. Weil die 2te Schraube ist ja für das Gemisch. Also, ich dreh sie raus, Gemisch wird fetter. Ist doch quasi gleichzusetzen damit, also wenn ich den Choke langsam ziehen würde, ergo, Vogel geht aus....

    Ich bin verwirrt und hier ist das Ende von meinem Latein ------> "Ende vom Latein"

    Man so spät und so viel Text. Das ist bedenklich

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    prinzipiell hast du die anleitung richtig verstanden, allerdings wird beim rausschrauben der umluftschraube (deine zweite) das leerlaufgemisch magerer. darum steigt die drehzahl im normalfall auch an.

    wenn das bei dir nicht passiert, kann das mehrere ursachen haben. entweder sind im vergaser ein paar kanäle verstopft oder aber irgendwo wird nebenluft gezogen. dann ist die einstellung des vergasers nicht möglich und zunächst müssen diese pronleme behoben werden.

    gruß aus kiel

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Zuendaussetzer
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    142

    Standard Re: Vergaser einstellen (16n1-11) Probleme

    Zitat Zitat von theDude

    So, nun zu meiner Frage. Ich wollte heute bei meiner Schwalbe den Vergaser einstellen. Hab ich mir also erstma das komplette Internet durchgelesen und mich frisch ans Werk gemacht.

    Hallo,
    in der Überschrift steht 16n1-11, dieser Vergaser gehört normalerweise in die S51 und nicht in eine Schwalbe.
    Verbau erst mal den richtigen Vergaser, dann versuchs nochmal. :wink:

    16n1-5 bei KR51/1
    16n1-12 bei KR51/2

    mfg Zuendaussetzer

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.05.2008
    Ort
    48607 Ochtrup
    Beiträge
    18

    Standard

    Erstmal danke für die schnellen Antworten!
    Das ich nen falschen Vergaser drin habe, da wäre ich glaub ich bis an mein Lebensende nicht drauf gekommen. Hab den Vogel auch erst seit Samstag und auch nicht wirklich die Ahnung. Eigentlich läuft die Schwalbe sogar recht gut, wollte nur mal schauen, ob das nicht noch etwas besser geht. Kann es denn Probleme geben mit dem Vergaser? Ich meine, ist da irgendwas in akuter Gefahr?
    So weit ich weiß ist der Vorbesitzer da recht lange mit rungefahren. Und gemacht hat er daran auch nichts.

    Ich denk mal nächsten Monat gibts nen neuen Vergaser

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    kaputt machen kannst du damit erstmal nichts. nur dass die kiste nicht vernünftig läuft, das kann mit dem gaser zu tun haben. damit kann auch zusammenhängen, dass dein gaser nicht gut einzustellen ist.

    wenn dein möff aber erstmal gut läuft, kannst du es auch erstmal so lassen.

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Zuendaussetzer
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    142

    Standard

    Hallo,
    gefahr gibt es keine, aber um eine optimale Leistung zu gewährleisten solltest du dir den richtigen Vergaser besorgen.
    Denn Vergaser und Ansaugsystem (Luftfilter) sind aufeinander abgestimmt

    mfg
    Zuendaussetzer

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    02.05.2008
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    10

    Standard

    Morsche,
    wenn dein Vergaser noch fit ist und der Flansch plan, dann brauchst du dir nicht unbedingt einen neuen zu kaufen. Es würde dann reichen Düsen und Nadel entsprechend der Tabelle (http://www.mopedfreunde-oldenburg.de...16n1_16n3.html) zu tauschen.

    Gruß

    philfiat

  8. #8
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    he philfiat,
    leider reicht es nicht aus, nur neue düsen und ne nadel zu kaufen. nicht alle bvf vergaser sind gleich aufgebaut. bei einigen sind die kanäle der korrekturluftbohrungen anders, einige ziehen gar ihre korrekturluft über einen seitlichen schlitz von außen.

    es gibt nur wenige vergaser, die man von einem auf das andere modell umbauen kann. so wie zum beispiel den 16n1-11, den man mithilfe anderer düsen und nadel auf einen 16n1-8 umrüsten kann. was es sonst noch für paarungen gibt, entzieht sich meiner kenntnis.

    sonst geht das leider nicht so leicht.

  9. #9
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Zitat Zitat von philfiat
    Morsche,
    wenn dein Vergaser noch fit ist und der Flansch plan, dann brauchst du dir nicht unbedingt einen neuen zu kaufen. Es würde dann reichen Düsen und Nadel entsprechend der Tabelle (http://www.mopedfreunde-oldenburg.de...16n1_16n3.html) zu tauschen.

    Gruß

    philfiat
    Negativ, man kann nicht durch tauschen von Düsen usw. keinen Vergaser zum anderen machen, viele kleine Unterschiede.
    Wenn ihr alle 16N1 Vergaseroberteile da hättet und Du Dir alle betrachtest, wirst Du die Unterschiede sehen und die sind wichtig und entsprechen den Ansauganlagen der Modelle. 1 oder 2 Oberteile sind identisch und zum Umbau geeignet, aber kein 16N1-11 zum 1-12 geht nicht, läuft nicht optimal.

    Beim 16N3- ist es möglich 2 Gehäuse, Unterschied Schlauchanschluß.

    Gruß
    schrauberwelt

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.05.2008
    Ort
    48607 Ochtrup
    Beiträge
    18

    Standard

    Also, nochmal danke für die ganzen aufschlussreichen Antworten.

    Ich verweise dann mal ganz einfach auf den Flohmarkt-->Ersatzteile. Wer geren tauschen würde.....

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.05.2008
    Ort
    48607 Ochtrup
    Beiträge
    18

    Standard

    Ich hätte da doch noch eine Frage:

    Anstelle des 16n1-12 ginge ja auch noch ein 16n3-1 oder ein BING 17/15/1104. Sind die tendenziell besser? Oder macht das eher kaum Unterschiede, wenn ich die verbauen würde?

  12. #12
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Also vom 3er BVF rate ich ab. nur schlechte Erfahrungen mit gemacht.
    Es gibt Leute die kommen damit super klar, viele sind aber nicht.

    Ganz im Gegenteil zum Bing. Da gibts sehr viele Fans von. Scheint also gut
    zu funktionieren. Ich selber habe damit keine Erfahrung, denn:

    Ich benutze immer die passenden BVF Vergaser. Die funktionieren einwandfrei
    (vorrausgesetzt man hat den richtigen.. :wink: ) und sind ja eigentlich auch
    original. Die Bing hat man genommen als es keine BVF mehr gab.
    Aber da man die jetzt wieder neu kaufen kann würde ich solch einen
    bevorzugen.

    Gruß

    Benny

  13. #13

    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    Lübbenau
    Beiträge
    7

    Standard

    Ich hab da auch mal ne kleine Zwischenfrage, da ich ein ähnliches Problem habe. Also ich besitze seit 3 Monaten eine KR51/1K Baujahr 78 mit einem M53 und Dreigang-Getriebe. Neulich ist mir beim Schrauben aufgefallen, dass ich einen 16N1-11 Vergaser der Firma BVF dran hab. Da hier in diesem Thread ja gesagt wird, dass dieser Vergasertyp nicht für eine /1 gemacht ist, würde ich bitte gerne mal erfahren, was denn der richtige Gaser für meine /1K wäre. Dann würde sie vielleicht auch nicht so viel Sprit schlucken wahrscheinlich, das ist mir nämlich negativ aufgefallen.

    Vielen Dank schon mal im Voraus.

    Mfg Jack

  14. #14
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von Bönni
    Also vom 3er BVF rate ich ab. nur schlechte Erfahrungen mit gemacht.
    Es gibt Leute die kommen damit super klar, viele sind aber nicht.

    Ganz im Gegenteil zum Bing. Da gibts sehr viele Fans von. Scheint also gut
    zu funktionieren. Ich selber habe damit keine Erfahrung, denn:

    Ich benutze immer die passenden BVF Vergaser. Die funktionieren einwandfrei
    (vorrausgesetzt man hat den richtigen.. :wink: ) und sind ja eigentlich auch
    original. Die Bing hat man genommen als es keine BVF mehr gab.
    Aber da man die jetzt wieder neu kaufen kann würde ich solch einen
    bevorzugen.

    Gruß

    Benny
    Ich bin damit nicht einverstanden.

    Der 16N3 lässt sich bei einwandfreiem Motor viel genauer einstellen als der 16N1. So habe ich das erlebt. Ausserdem hat das Leerlaufgemisch keinen Einfluss auf die anderen Lastbereiche. Der 16N1 lässt sich dagegen auch bei leicht undichtem Motor einstellen. Er lässt sich aber bei weitem nicht so präzise einstellen wie der 16N1. Mit dem Bing habe ich (noch) keine Erfahrungen gemacht.

    mfg

  15. #15
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Es gibt Leute die kommen damit super klar...
    Siehste? Dass der Leerlauf eingestellt werden muß und völlig
    unabhängig arbeitet, das empfinden viele (mich eingeschlossen) als
    Problematisch. Und das die 1er auch bei nicht ganz einwandfreier
    "Arbeitsumgehung" auch gut funktionieren sehe ich als Vorteil...

    @JackBaur275 du brauchst einen 16N1-5.

  16. #16
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.378

    Standard

    Zitat Zitat von JackBaur275
    Ich hab da auch mal ne kleine Zwischenfrage, da ich ein ähnliches Problem habe. Also ich besitze seit 3 Monaten eine KR51/1K Baujahr 78 mit einem M53 und Dreigang-Getriebe. Neulich ist mir beim Schrauben aufgefallen, dass ich einen 16N1-11 Vergaser der Firma BVF dran hab. Da hier in diesem Thread ja gesagt wird, dass dieser Vergasertyp nicht für eine /1 gemacht ist, würde ich bitte gerne mal erfahren, was denn der richtige Gaser für meine /1K wäre. Dann würde sie vielleicht auch nicht so viel Sprit schlucken wahrscheinlich, das ist mir nämlich negativ aufgefallen.
    http://home.arcor.de/profsimmi/simson/vergaser.htm

    MfG
    Ralf

    P.S.: Die Suchfunktion ist ne tolle Erfindung.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 16N1 Vergaser einstellen?
    Von KSTC im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.07.2013, 17:22
  2. s51 16n1-8 Vergaser Probleme
    Von schwalbenholger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 09:37

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.