+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Vergaser einstellen in Bochum


  1. #1
    Avatar von julez
    Registriert seit
    01.06.2013
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    4

    Standard Vergaser einstellen in Bochum

    Erstmal hallo!

    Nachdem ich es jetzt hinbekommen habe, meine Schwalbe, die ich mir letztes Jahr zugelegt habe, komplett sandzustrahlen, zu Pulvern und wieder zusammenzubauen, widme ich mich jetzt mal einem Punkt, den ich alleine einfach nicht zufriedenstellend hinbekomme:
    Und zwar der Vergasereinstellung. Meine KR51/1 hat einen relativ neuen 16N1 Vergaser, den der Vorbesitzer noch besorgt hat. Ich habe auch schon mit den beiden Stellschrauben rumprobiert, aber mir fehlt da wohl einfach noch die Erfahrung, wie das genau eingestellt sein sollte.

    Also wenn jemand in Bochum oder näherer Umgebung sich das mal mit mir angucken könnte, wäre das sehr schön. Hier fahren ja immerhin mindestens drei andere Schwalben rum

    Gruß,
    Julian

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wo in bochum treibst du dich denn rum?
    ..shift happens

  3. #3
    Avatar von julez
    Registriert seit
    01.06.2013
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    4

    Standard

    Ich wohne im schönen Ehrenfeld, direkt am Bergmannsheil.
    Ist nicht der nächste Weg von Dortmund, aber wo bist du denn dort?

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Ich kenne das Problem deines Vergasers nicht, aber ein paar grundsätzliche Hinweise gelten immer:
    - die beiden Schrauben sind für das Standgas zuständig, wirken sich sogut wie garnicht im Teillast- und Volllastbereich aus
    - der Schwimmerstand ist oft nicht richtig "voreingestellt". Stimmt dieser nicht, läuft's einfach nicht richtig und lässt sich nicht einstellen.
    - Nebenluftprobleme oder kaputte Simmerringe zur Kurbelkammer sind genauso schlecht, wie ein falscher Schwimmerstand
    - die Teillastnadel ist nur für den Teillastbereich zuständig
    - die Standgasschraube muss gerade sein, sonst wirds auch nix
    - "gern" lockert sich die Hauptdüse
    - die Ausgleichsbohrungen im Düsenstock werden auch oft vergessen bei der Reinigung
    - Dreck und Rost im Tank "versauen" den Vergaser schon nach kurzer Zeit
    - ... aber ein Spritfilter macht's mindestens genauso schlimm da die Durhcflussmenge von 200ml/min nicht mehr erreicht wird
    - oft schon gesehen, dass das Standgas per Bowdenzugschraube "eingestellt" wurde - das ist richtiger Mist; sämtliche Bowdenzüge brauchen ein Spiel von 2 .. 3 mm
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    20.05.2011
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    94

    Standard

    welchen vergaser hast du denn? 16n1-XX ?
    hast du den vergaser schonmal auf gehabt und den schwimmer eingestellt?

    komme aus bochum könnte eventuell helfen

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ich war heute da. es ist ein nachbau 16n1-5 mit der umschlossenen leerlaufluftschraube verbaut. schwimmerstand passt, es ist alles sauber und die lls habe ich erst mal auf 1 umdrehung raus gestellt. leider denkt der vogel nicht im traum daran, zu zünden, auch nach extrem viel anschieberei nicht. zwischendurch haben wir ohne vergaser geschoben um eventuelles absaufen zu kurieren. zündfunke ist zwar da und auch blau, aber recht breit über die elektrode verteilt (also schwach). ich hab ihm geraten sich erst mal um eine vernünftig funktionierende zündung zu kümmern (der kerzenstecker ist z.b. noch original und total ausgenudelt), aber meine befürchtung geht in richtung simmerringe. der motor wurde noch nie gemacht und fühlt sich für meinen fuß auch beim kicken recht lasch an.
    ..shift happens

  7. #7
    Avatar von julez
    Registriert seit
    01.06.2013
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    4

    Standard

    Ja, wie moeffi schon sagte, da kommt wohl erstmal noch einiges mehr auf mich zu.
    War dann wohl eher Zufall, dass der Moter beim Einstellen des Vergasers nicht mehr wollte.
    Aber trotzdem Danke euch erstmal.

  8. #8
    Avatar von julez
    Registriert seit
    01.06.2013
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    4

    Icon Biggrin Sie läuft wieder

    So, nach etwas langer Zeit:
    Hatte den Motor auf und habe die Dichtungen, Kolben, Kicker, Kondensator und Kerzenstecker neu gemacht. Der alte Kolben hatte im Vergleich zum neuen wirklich überhaupt keine Kompression, weil total undicht. Die Dichtungen waren alle über 40 Jahre alt...
    Wie dem auch sei, habe die ersten 200 km mit dem regenerierten Motor gefahren und sie läuft, wie sie zumindest in meinem Besitz noch nie lief. Auf ebener Straße erreiche ich die 60km/h ganz gut. Hierbei auch ein Dank an alle möglichen Foreneinträge.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Bochum oder Umgebung
    Von Mattus im Forum Simson Freunde
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 27.03.2017, 10:27
  2. Suche Hilfe in Bochum
    Von afbo im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.2008, 17:12
  3. Händler um Bochum
    Von crimson_tobi im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.06.2003, 22:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.