+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Vergaser Einstellschraube gebrochen + Bowdenzug-Problem


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Wiwawaldi
    Registriert seit
    19.03.2012
    Ort
    Rottweil
    Beiträge
    258

    Standard Vergaser Einstellschraube gebrochen + Bowdenzug-Problem

    Heyho Simson-Kollegen.

    Hier zu meinem Problem: Heute bin ich mit meiner S51 losgefahren als sich der Bowdenzug aus dem Gasgriff ausgehängt hat. Infolgedessen hat sich (wie auch immer) der Bowdenzug auch vom Gasschieber im Vergaser gelöst.
    Also wieder alles in den Vergaser gefummelt (was aufgrund der Feder die dauern im Weg war ne echte Qual war).
    So weit so gut. Also den ganzen Bowdenzug wieder im Gasgriff eingehängt.
    Dann hab ich festgestellt dass der Gasgriff kein/kaum Spiel hatte.
    Aufgrund dessen habe ich die Einstellschraube auf dem Vergaser reingedreht, und dann... ist sie Abgebrochen.
    Jetzt hängt der Kopf der Einstellschraube unmotiviert in der Gegend rum, dadurch über er natürlich einen Zug auf den Bowdenzug aus wodurch dauernd Gas gegeben wird.

    Woher krieg ich nun so eine Einzelne Einstellschraube? Will wegen einer so ne Schraube eigentlich nicht extra was bestellen. Hat vielleicht noch jemand eine rumfliegen?

    Herzlichste grüße vom Schrauben-Abrecher nummer 1. Mir. IMG00292-20120417-2011.jpgIMG00290-20120417-2008.jpgIMG00291-20120417-2008.jpg
    Ich bin keine Signatur ich putz hier nur.

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.247

    Standard

    Mein Tip zur Feder:
    - die kann man mit einer Gabel gut nach oben wegdrücken.
    Mein Tip zur Stellschraube:
    - das ist nichts Simson spezifisches. Das sollte es beim nächsten gut sortierten Moped-Laden geben, notfalls in der Grabbelkiste. Aber auch Louis hat soetwas.

    Peter

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Wiwawaldi
    Registriert seit
    19.03.2012
    Ort
    Rottweil
    Beiträge
    258

    Standard

    Hier auf dieser Vergaserkappe ist das das selbe Schräubchen? Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke - Vergasergehusekappe 16N1 mit Gewinde 10303-A-S

    Wenn ja mach ich doch ne bisschen größere bestellung mit neuen Dichtungen usw.
    Ich bin keine Signatur ich putz hier nur.

  4. #4

    Registriert seit
    05.11.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    4

    Standard

    genau das ist sie

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Wiwawaldi
    Registriert seit
    19.03.2012
    Ort
    Rottweil
    Beiträge
    258

    Standard

    Okay alles klar! Hier in der Gegend gibt es nämlich wei tund breit kein Moped o. Motorradladen wo ich die Schraube einzeln abstauben könnte. Dann wird es halt gleich eine neue Kappe nur komisch irgendwie dass der Bowdenzug selbst wenn ich das ober abgebrochene Stück der Stellschraube provisorisch hindrücke immer noch kein bisschen Spiel hat. Woran könnte das jetzt auf einmal liegen? Bevor sich der Zug gelöst hat hatte er so in etwa 3mm Spiel?

    Aufjedenfall Danke für die Antowrten bisher!
    Ich bin keine Signatur ich putz hier nur.

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Vielleicht sitzt der Nippel nicht mehr in seiner Tasche im Gasschieber.

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Wiwawaldi
    Registriert seit
    19.03.2012
    Ort
    Rottweil
    Beiträge
    258

    Standard

    Mh doch eigentlich schon. Mal abwarten bis der gnaze Krempel angekommen ist und dann mal anch dem Einbau schauen wies aussieht. Ist es eigentlich normal dass wann man den Startvergaserhebel am Lenker nur ein viertel Stück nach recht dreht, er ganz locker "einrastet" und man den Motor trotzdem auf den ersten Tritt anbekommt?
    Ich bin keine Signatur ich putz hier nur.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Nein, "eigentlich" ist nicht genauso gut wie "wirklich".
    Ja, dass der Motorstart unter Benutzung des Startvergasers gut gelingt, das gehört so.

  9. #9
    Flugschüler Avatar von Wiwawaldi
    Registriert seit
    19.03.2012
    Ort
    Rottweil
    Beiträge
    258

    Standard

    okay alles klar hab grade das spiel vom Startvergaser-Bowdenzug ein bisschen größer gemacht. Sind jetzt so in etwa 2mm. Jetzt nur noch auf die Teile warten und los gehts. Ich habe vorhin allerdings auch gesehen dass aus dem Überlauf gummi-schlauch ne menge Sprit rauskam. Der ganze Kettenschutz war oben voll damit. Kann das von den Arbeiten am vergaser kommen? Und was macht eigentlich die Teillastnadel? Das vesrtehe ich irgendwie nicht.
    Grüße und Danke
    Ich bin keine Signatur ich putz hier nur.

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Guten Tach !
    hier kannst Du Dich 'mal ein bisschen 'reinfuchsen.
    Simson BVF Vergaser 16N1 und 16N3 - Daten und Einstellen

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Einstellschraube Kupplung gebrochen
    Von Castaneda im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 14:20
  2. Einstellschraube gebrochen/steckt fest
    Von DerLutz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.08.2007, 22:53
  3. feder unter der einstellschraube am vergaser
    Von simme-fan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.12.2006, 13:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.