+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Vergaser Frage (welcher N1-X)


  1. #1
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    So mal ne schoene Raterunde an die Allgemeinheit.

    Meine Freundin faehrt nun mit der /1 meines Bruders und ich wollte den alten Veraser drauf setzten (N1-5) da sie mit dem N3 nicht zurechtkommt.

    Na ja ich habe ja noch ne /1 stehen (alles original eigentlich) aber beim Vergaser bin ich nun ins gruebeln gekommen (Hat keine Kennzeiichnung (nur N1... ).

    Die Auffaelligkeiten:
    Vergaserbecher ist unten aufschraubbar (wo die Hauptd�se sitzt)
    Verbaute und alle miteinander verharzte Duesen: Leer 35 Haupt 60
    Nadelduese 215er mit 4 Korrekturbohrungen
    Am Ansaugflansch sind alle Bohrungen offen
    Benzinippel ist stehend (also nicht zur Seite)
    Nadel war ne 08 er in der Duese mitverharzt aber wieder befeeit..

    So nun frage ich welcher Vergaser es ist ???

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.860

    Standard

    der falsche!


    das könnte ein 16n1-12 sein nur der hat ne 67er haupt düse!

  3. #3
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Der 12er hat doch aber schon als Überlauf nen Stutzen oder... Der hier hat nur ne Überlaufbohrung...

    Er war ja an ner /1 montiert.

    Auch stört mich ja die 60iger HD...

    // andere Frage was gehört in den N1-5 er rein (außer düsen) Hat die Nedeldüse 1 oder 2 (Paare) Korekturluftbohrungen.
    Ist die Längliche Luftbohrungen verschlossen oder offen bzw wenn verschlossen hat der Gasi dann ne Fräsung nach außen ???

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Jedenfalls ist das ein "saufrüher" Vergaser, denn die Ablasschraube am Schwimmergehäuse ist irgendwann Anfang 70 entfallen, glaube ich. 60er-HD deutet evtl. auf einen 16N1-1 hin. Daher vielleicht auch keine Kennzeichnung. So ganz sicher bin ich mir allerdings auch nicht, vielleicht isses auch irgendein DDR-Teilemischmasch...

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Also die Schwalbe wo ichs abmontiert habe ist Bj 67.

    Aber wie gesagt einig sind wir uns ja dass es kein N1-5 ist den ich brauche.

    Dann andersherum was brauche ich für den N1-5 alles.
    Habe mal in nem anderen Thread gewühlt und rausgefunden dass der längliche Korrekturbohrung zu muß und an der Seite ne Fräsung zur derselben.

    Dann fehlt mir noch welche Nadeldüse reinkommt. Eine mit 4 Luftkorrekturnohrungen oder mit 2.

    Btw der Zerstäuber obem im Gaser ist der runde der links und rechts reingefräßt wurde und nicht der mit den 2 Bohrungen rechts und links.

    Da bräuchte ich auch nochmal ne Bestätigung ob der N1-5er das Teil hat.

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    Hi,

    ich hab nen 16N 1-12 von 1981 in ner KR51/2N, da ist auch noch die Ablassschraube am Schwimmergehaeuse drin.

    Harry

  7. #7
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ja bei der nächsten Reinigung meines Vergasers an der S51 kommt das Teil bei mir auch da ran...

    Ist die Hauptdüse dicht oben Kolbenschieber + Nadel raus unten Schraube ab und per Luftstrahl durchpusten... Fertisch

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Beim Vergser 16N1-5 ist der Korrekturluftkanal (Langloch) komplett verschlossen. Ob der die seitliche Anfräsung hat kann ich aber im Moment aus der Hüfte heraus nicht sagen.
    Der Zerstäuber sieht jedenfalls, wenn man durch den Gaser hindurchguckt, aus wie ein T.
    Die Nadel ist die 08.

    Wenn der Vergaser einen steifen Benzin-Nippel hat und alle Kanäle offen sind, dann könnte es vielleicht ein 16N1-6 vom Star/Habicht oder 16N1-3 vom Sperber, allerdings mit falscher Hauptdüse und Nadel sein.

  9. #9
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Original von Dummschwaetzer:
    Wenn der Vergaser einen steifen Benzin-Nippel hat und alle Kanäle offen sind, dann könnte es vielleicht ein 16N1-6 vom Star/Habicht oder 16N1-3 vom Sperber, allerdings mit falscher Hauptdüse und Nadel sein.
    jepp alles offen...

    OK der Zerstaeuber ist dann i.O. ... Das Loch werde ich verschlie-en...
    Die Duesen habe ich ja da...

    Dann fehlt nur noch die Frage ob ne Fraesung an der Seite reinmu-
    und wie viele Korrekturbohrungen die Nadelduese hat.

  10. #10
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Hallo,
    es handelt sich um einen BVF Universalvergaser.
    Durch Bestückung mit den zum Möp passenden Düsen/ Nadeln / Nadeldüse usw. kann dieser Vergaser zu allen möglichen Ausführungen werden.
    Hat er einen geraden Benzinschlauchanschluß ( meißt geschraubt ) ist er je nach Bedarf ein 16n1-3 1-6 1-8 usw.( Star Habicht Sperber S50 )
    Schräger Benzinanschluß 16N1-5 usw.
    Die Öffnung unten ist TOP, spart bei kleinen Übeln das rausnehmen.
    Auch sind ggf. die Bohrungen entsprechend zu schließen, je nach gewünschter Ausführung.
    So einen habe ich auch an meiner /1 gehabt, aber Gott sei Dank nicht mitverkauft,sondern in meinen Schrein gelegt.
    Übrigens eine /1 geht wie die Pest damit.
    Gruß
    schrauberwelt

  11. #11
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Also beim Zerstoiber hätte sichs schon gehabt. Der ist nämlich eingepresst oder -geschrumpft. Ein Auswechseln wäre also wohl nur schwerlich möglich.

  12. #12
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Original von Ramirez:
    Jedenfalls ist das ein "saufrüher" Vergaser, denn die Ablasschraube am Schwimmergehäuse ist irgendwann Anfang 70 entfallen, glaube ich. 60er-HD deutet evtl. auf einen 16N1-1 hin. Daher vielleicht auch keine Kennzeichnung. So ganz sicher bin ich mir allerdings auch nicht, vielleicht isses auch irgendein DDR-Teilemischmasch...
    Es scheint wohl ein 16N1-1 -Vergaser zu sein. Aber da gehört dann 'ne
    62er Hauptdüse rein !
    Und der wäre, da es offenbar 'ne KR51 von 1967 ist, genau richtig,
    wenn er mit dem Ansaugdämpfer aus Gummi hinten dran montiert ist.
    Eine "Sumpfschraube" zum Ablassen des angesammelten Schmutzes im
    Schwimmergehäuse war an den 16N1- Vergasern bis etwa 1972 drin.
    Die Kanäle hinten in der Vergaser-Ansaugöffnung sind dann alle offen.
    Als Leerlaufdüse müsste 'ne 35er rein, die Teillastnadel müsste aber
    'ne 04er sein. Die 08er hatte nur der 16N1-5. Der Schlauchnippel ist bei dem 16N1-1 gerade, beim 16N1-5 nach hinten gebogen.

  13. #13
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    So habe jetzt nochmal nachgeschuat im Schuppen und die Plakette freigekratzt:

    KR51/1
    Bj 72 (Habe das Schild freigekratz.. 67 neinte der Verkäufer war mir für 50 € aber egal... rein damit ins Auto )
    Ansauganlage ist die normale Schwalbenanlage bis zum Lenker...

    Na ja werde den Vergaser mal mit den N1-5er Düsen bestücken und probieren ob er läuft

  14. #14
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    So heute Nacht kam mir ein Einfall:

    Was wäre wenn man den Motor einer Kr51 in eine /1 packt.
    Die Schwalbe hat nämlich auch nen Zigarrenauspuff.

    Dann würde der N1-1 Vergaser an der großen Ansauganlage zu fett laufen
    --> Hauptdüse verkleinert auf 60er HD...

    Das würde vieles erklären....

  15. #15
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    05.02.2005
    Ort
    Visbek
    Beiträge
    647

    Standard

    nee, das glaube ich nicht.

    Ich hab das mal so ähnlich gemacht:
    also an den Motor der KR51 mit 62er Hauptdüse die große Ansauganlage gebaut.

    Und da lief sie zu mager. Desewgen musste die HD auf 67 vergrößert werden und nicht auf 60 verkleinert werden.

  16. #16
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ich werde mal schauen was ich jetzt mache... Der Vergaser ... Der Motor ... der Auspuff... Ich bin verwirrt... Besonders so wies zusammengebaut und voll schmodder war gehört der ganze Kram irgendwie ja zusammen

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. S50, welcher Simmering, Kurbelwell?? Frage zu Anlaufscheiben
    Von Newman im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.10.2006, 15:22
  2. welcher vergaser zu welcher zylindergröße
    Von tol_brandir im Forum Technik und Simson
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 11:00

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.