+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Vergaser lässt sich nicht mehr richtig einstellen


  1. #1

    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    6

    Standard Vergaser lässt sich nicht mehr richtig einstellen

    Hallo zusammen!

    Ich hab folgendes Problem mit meiner Schwalbe(KR51/2L)
    Letzte Woche war unter meiner Schwalbe eine riesige Pfütze Gemisch. Der Vergaser hat getropft. Grund war wie sich rausstellte, dass das Einlassventil das letztlich dann vom Schwimmer betätigt wird locker war und somit Benzin auch über das Gewinde eindringen konnte.
    Jetzt habe ich den Vergaser komplett ausgebaut, gesäubert und mit neuer Dichtung wieder eingebaut.
    Nun mein Problem..
    Wenn ich das Standgas einstellen will, kann ich die Schraube nicht weit genug reindrehen, da sie sonst den Schieber zu sehr einklemmt. Teilweise läuft sie zwar ein bisschen in der Stellung die gerade nicht blockiert, jedoch sehr tief drehend und nicht wirklich rund.
    Der Vergaser ist komplett unverändert, die Nadel sitzt in der mittleren Kerbe.
    Ich hab einen AOA dran, mit dem sie aber vor der ganzen Sache einwandfrei lief.

    Noch was: Wenn ich schnell am Gas zieh und wieder los lass dann geht sie meistens komplett aus bzw. fängt sich nur sehr schwer wieder.

    Was kann da los sein??
    Vielen Dank schonmal!

    Grüße Tom

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von tomthelong Beitrag anzeigen
    Ich hab einen AOA dran, mit dem sie aber vor der ganzen Sache einwandfrei lief.
    Mach mal den richtigen Auspuff dran, den richtigen Vergaser usw.
    Danach kannste dann fragen.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  3. #3
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Schwimmerstand? Hast du den Schwimmer geprüft?

    Grudneinstellung für den BVF Gaser bei der 2L waren glaube ich für die Leerlaufluft, 1,5 Umdrehungen raus. Dreh die Leerlaufluftsschraube mal ganz rein und dann die 1,5 Umdrehungen wieder aus. Dann wird sie vermutlich zu fett laufen und bei einer derart weit reingedrehten Standgasschraube weit über 2Tsd Touren drehen, aber man hat was zum einstellen.

    Hat die schraube für das Standgas noch ihre Spitze? Zum einstellen hat das Schräubchen ja eine ca. 2mm lange Spitze, ist die noch da oder mittlerweile runtergedreht.

    So long,

    skipperwilli

  4. #4

    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo,

    Schwimmerstand ist ok, die Schraube hat auch noch ihre Spitze!

    Hab jetzt mal versucht an der Leerlaufluft gespielt aber ohne Erfolg, weder rein noch rausdrehen hat entsprechen Erfolg gebracht.
    Woran kann das noch liegen? Bin langsam am verzweifeln vor allem weil vor der ganzen Aktion alles tiptop gelaufen ist.

    Orginalen Auspuff hab ich nicht mehr! Hab den alten aufgebohrt.. Aber wieso sollte es auf einmal nicht mehr funktionieren??

  5. #5
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Ich kann mich nur meinem Vorposter anschließen. Orginaler Ansaugweg, den vorgesehehen Vergaser und den regulären Pott verbauen. Beim Zeitakter ist das Zusammenspiel Ansaugweg, Gaser, Garnitur und Auspuff immer als Gesamtsystem zu betrachten. Wenn du einen AOA dran hast, kann ich nicht so recht glauben, dass wir über einen regulären 50ccm 2 Kanalzylinder und den 16N-12 BVF sprechen. Nur den Pott zu tauschen bringt keine Leistungssteigerung, den Pott aufbohren ist auch Quatsch.

    Für derlei Tuiningkram gibt es hier gemäß Bordregeln auch keinen Support.

    Bau alles auf Orginalzustand zurück oder frag woanders.

  6. #6
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Verläuft denn die Standgasschraube in der Nut vom Gasschieber?

    Wenn du einen AOA dran hast, kann ich nicht so recht glauben, dass wir über einen regulären 50ccm 2 Kanalzylinder und den 16N-12 BVF sprechen. Nur den Pott zu tauschen bringt keine Leistungssteigerung, den Pott aufbohren ist auch Quatsch.
    Auch wenn das hier kein Thema sein sollte, was du da niedergeschrieben stimmt einfach nicht, selbstverfreilicht steigert das MERKLICH die Leistung.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  7. #7
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    ja und vergaser aufbohren bringt auch was und 60er bringt noch mehr........

    nun macht zu und entsorgt dat dingen hier
    manche kennen mich, manche können mich

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Vergaser 16n1 lässt sich nicht einstellen
    Von Oberellen98 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 21:05
  2. Vergaser lässt sich nicht einstellen - Nebenluft?
    Von Eddi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 14:11
  3. Standgas lässt sich nicht richtig einstellen [ gelöst ]
    Von Hauptstadt-Schwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 20:16
  4. Leerlauf lässt sich nicht einstellen
    Von MadX im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.09.2007, 20:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.