+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 25 von 25

Thema: Der Vergaser macht mich wahnsinnig!


  1. #17
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Dein Motor verhält sich wie abgesoffen (überfettet). Das würde auch erklären, dass bei kaltem Motor noch alles relativ normal läuft und weshalb er nur mit Vollgas ein klein wenig anspringt (und das nicht lange).

    Wie auch immer, der Weg sollte klar sein
    - Zündung richtig einstellen (Unterbrecherabstand und ZZP), diese danach abblitzen (oder statt Abblitzen zumindest den Halbmond auf Vorhandensein prüfen (sehr sehr sehr häufiges Problem))
    - Vergaser richtig einstellen (Wiki - Senfglasmethode), Schrauben erstmal auf Initialeinstellung bis warmgefahren (niemals warmlaufen lassen, immer warmfahren!)
    - Bowdenzüge sollten unbedingt genügend Spiel haben wenn entspannt (Startvergaser, Gaszug)
    - Simmerringe beide prüfen oder gleich prophylaktisch austauschen

    Wenn du diese Punkte alle gewissenhaft abgearbeitet hast, läuft der Motor zu 99,9999999% wieder normal.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  2. #18
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.02.2013
    Ort
    Langerringen
    Beiträge
    200

    Standard

    Das Teil hätte eigentlich problemlos laufen müssen. Sie lief ja mit dem falschen Vergaser einwandfrei ihre knappen 70km/h. Nur war es halt der falsche, der dank rostigem Tank komplett dicht war. Darum tauschte ich und schiebe jetzt

  3. #19
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Fährts wieder?

  4. #20
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.02.2013
    Ort
    Langerringen
    Beiträge
    200

    Standard

    Zitat Zitat von Bremsbacke Beitrag anzeigen
    Fährts wieder?
    Nein, leider nicht mehr. Aber da scheinbar nicht nur das nicht ganz so passt, schicke ich den Motor zum Regenerieren. Kolben und Zylinder sind i.O. aber der Rest sollte mal anständig überholt werden.

    Ich weiß nur nicht, ob Schwalben- oder Simsonklinik. Ich bin mir da absolut unschlüssig :)

  5. #21
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.02.2013
    Ort
    Langerringen
    Beiträge
    200

    Standard

    Sou, das kann doch alles nicht wahr sein. Nachdem das gute Geschoss jetzt lange in der Garage stand, habe ich endlich meinen Hintern hochbekommen und das Teil wieder zum Laufen gebracht.

    Ich habe nochmal einen Vergaser gekauft, und auch dieser lief nicht. Und das machte mich dann definitiv stutzig. Auch lief der Motor nichtmal mit Bremsenreiniger.

    Ich weiß nicht, wie das möglich sein kann, ab

    1) Die Grundplatte war verdreht. So ein dämlicher Zufall, dass dies scheinbar genau mit dem Tausch des Vergasers passierte. Durch das ewige Antreten als die Einstellung noch nicht stimmte, hat sich das Ding wohl vom Zündzeitpunkt verschoben. Gibt's das?
    2) Scheinbar sind durch die lange Standzeit in der Garage über den Winter die Simmeringe endgültig über den Jordan gegangen. Beide getauscht.
    3) Die Kette hat Laufrollen verloren. Ganze 8 Glieder waren ohne!! o.O Jetzt kommen noch zwei neue Kettenritzel drauf, damit da nicht irgend ein krummer Zinken die nächste Kette auch noch schrottet.

    Vielen Dank für Eure Hilfe jedenfalls. Egal wie unwahrscheinlich das jetzt klang, es war tatsächlich gleich ALLES, was Jenson oben geschrieben hat.

  6. #22
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Scheint ja immer gut und Rechtzeitig gewartet worden zu sein dein Möp
    Bei deinen Mängeln könnte man bestimmt auch mal Buxen der Schwingen und Lenkung prüfen.
    Wenn du ja eh Teile bestellen mußt.
    Punkte Frei in den Mai :)

  7. #23
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.02.2013
    Ort
    Langerringen
    Beiträge
    200

    Standard

    Zitat Zitat von luluxs Beitrag anzeigen
    Scheint ja immer gut und Rechtzeitig gewartet worden zu sein dein Möp
    Bei deinen Mängeln könnte man bestimmt auch mal Buxen der Schwingen und Lenkung prüfen.
    Wenn du ja eh Teile bestellen mußt.
    Die ist seit der letzten "Wartung" erst knappe 300km gelaufen. Scheinbar hat der Schwiegervater dann zwar doch viel Ahnung von 2-Taktern, aber nicht unbedingt von DDR Fabrikaten gehabt. Aber man wächst an seinen Aufgaben.

  8. #24

    Registriert seit
    12.08.2014
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo AllDayPiano,
    wie siehts den jetzt aus mit deiner Schwalbe?
    Hab' mein S51 letzte Woche, kurz vor der Verzweiflung, gerade wieder zum Laufen gekriegt.
    Hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt, die Reparatur von einer Fachwerkstatt durchführen zu lassen, aber dazu muß man ihr auch vertrauen können.
    Nach über 25 Jahren ohne Moped, habe ich mir als Rentner letztes Jahr wieder ein S51 gekauft, weil ich der Meinung war, daran könne ich noch alles selbst machen, hab' ich ja "früher" auch.
    Gekauft habe ich mir das Moped von jemanden, der in einer Motorradwerkstatt gearbeitet hat und in der flauen Winterzeit haben sie DDR Zweitakter wieder aufgebaut.
    Sah optisch auch top aus und ich dachte, da kann ich ja nichts falsch machen. Motor und Getriebe sollte regeneriert wurden sein, der Tacho hatte passend auch nur 5 km drauf.
    Der Motor machte auch wirklich einen schwerfälligen Eindruck, so das ich des Moped erstmal vorsichtig Einfuhr. Aber zunehmend vielen mir so einige Unstimmigkeiten auf, die möchte ich aber jetzt nicht alle aufzählen, habe ich auch im ersten Jahr nach und nach abgestellt.
    Bleib geduldig, der Hinweis der mir geholfen hat, kommt gleich.
    Diese Jahr habe ich mir die VAPE-Zündung eingebaut, weil das Moped kalt zwar immer gut angesprungen ist, aber im warmen Zustand mußte ich mehrmals treten.
    Nach Vape Einbau kaum besser, weitere Überprüfung ergab, daß ein 60 ccm Motor verbaut war. Als ich das gesehen habe, war mir klar warum der Anzug immer so schlapp war.
    Nach Montage des 50er Motors ging aber gar nichts mehr. Angesprungen sofort, beim Gasgeben aber starke Neigung zum Ausgehen. Probefahrten waren auch katastrophal, nahe Leerlauf gings, Teillast aussetzer, Volllast war ja noch tabu.
    Jetzt Forumssuche und Fehlersuche:
    - Verkabelung und Zündzeitpunkt (mit Meßuhr geprüft) ok
    - Vergasereinstellung, Düsendurchlaß und Schwimmerstand ok
    - Luftfilter und Auspuff auch ok
    - Jetzt mußte ich mich wohl oder übel an die Simmerringe machen und dabei kam die erste böse Überraschung
    Der Simmerring Zündungsseite war ein Neuer, auf der Kupplungsseite waren noch Alte. Das Schlimme aber, als ich die Getriebeölablaßschraube raus hatte, war dort ein riesiger Spänepilz dran, der Getriebeöl war pechschwarz und dicke Ablagerungen waren im Deckel und Gehäuse. Das konnte nicht vor 900 km regeneriert worden sein!
    So schlecht das auch war, aber die notwendige Getriebeölmenge war drin, es roch auch nicht nach Benzin, so das die Simmerringe wohl i.O. waren. Ich habe sie jedenfalls getauscht, auch den vom Kupplungsdeckel.
    Jetzt Probe angetreten, sprang sofort an, Gaswechsel klappte auch anfänglich, aber dann wars derselbe Ärger.
    Jetzt war ich kurz vorm Aufgeben, hatte aber nach den gesammlten Erfahrungen wenig Vertrauen in Werkstattarbeit (blanker Deckel drauf und alles ist neu) und mein Ego war auch gefordert.
    Hier im Forum fand ich dann den Hinweis auf die Masseverbindung Klemme zu 2 zu Klemme 31 um den Motor auszuschalten. Logisch, wenn diese Verbindung bei eingeschalteter Zündung nicht sauber trennt, gibt es im laufenden Betrieb Zündaussetzer und der Motor säuft ab!
    Bevor ich den Zündschalter tausche, habe ich ihn gründlich mit Bremsenreinigerspray gespühlt und zur Schmierung anschließend etwas Kontaktspray.
    Ich hoffe du hattest die Geduld bis hierher, denn das war bei mir die Lösung!
    Bin seitdem innerhalb einer Woche 250 Km gefahren, ohne Probleme. Der Motor springt beim ersten Kick an, egal ob kalt oder warm. Demnächst werde ich mir sicherheitshalber ein neues Zündschloß weglegen.
    Probier das mal aus, denn wegen den dadurch entstehenden Zündaussetzern säuft der Motor ab, was aussieht wie Vergaserprobleme oder Öl von defekten Kurbelwellendichtringen.

  9. #25
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.02.2013
    Ort
    Langerringen
    Beiträge
    200

    Standard

    Danke für den Tipp. Das könnte auch sein. Ich hatte des öfteren Probleme damit, dass der Motor auf einmal in der Drehzahl absackte und dann ausging. Das könnte echt sein, dass es hier Probleme gibt.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. die Hupe macht mich wahnsinnig!
    Von shorty_huber im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 14:33
  2. Vergaser macht mich Wahnsinnig
    Von messju im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.07.2003, 18:09
  3. Vergaser macht mich Wahnsinnig
    Von messju im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.2003, 17:46

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.