+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Vergaser reinigen?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    36

    Standard Vergaser reinigen?

    Hallo zusammen,

    hat jemand zufällig eine Internetquelle, in der die Reinigung eines 16N3-4 Vergasers genau erklärt wird? Mein Problem ist, dass ich Leihe bin und meine Simson S51 nicht anspringen will! Mir wurde geraten, den Vergaser zu reinigen.

    Zu meiner Schande muss ich auch gestehen, dass ich an diesen Kabel herumgespielt habe, was zwischen Zündkerze und Kondensator(?) angebracht ist...Ich habe nähmlich beim Kondensator das Kabel abgeschraubt und dann wieder angeschraubt, weil ich dachte, dass ich es einfach drauf habe...was sich im Nachhinein als gewaltige Fehleinschätzung herausgestellt hatt... Muss ich dabei einen Abstand einhalten, oder ist das egal?

    Vielen Dank schon mal für ne Antwort! (Wenn ich euch nicht hätte... )

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Alles ausenandernehmen und zB die Düsen in Benzin /Bremsenreiniger einlegen.

    Auch de Schraube am Flansch nicht vergessen (ist ne Plombe drauf). Da sitzt manchmal nen Popel hinter und dann ist der Leerlauf nicht enstellbar.

    Also Nadel rrausschrauben und reinigen.

    Dann alle Löcher im Vergaser per Kompressor durchpusten. und dann alles wieder zusammenbauen.

    Zur Grundeinstellung der Schraube am Flansch einfach die Schraube komplett reindrehen und wieder rausschrauben

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard Re: Vergaser reinigen?

    Moin Rudi,

    Zitat Zitat von RUDI-TERROR
    Hallo zusammen,
    hat jemand zufällig eine Internetquelle, in der die Reinigung eines 16N3-4 Vergasers genau erklärt wird? Mein Problem ist, dass ich Leihe bin und meine Simson S51 nicht anspringen will! Mir wurde geraten, den Vergaser zu reinigen.
    Och, das is nich weiter schlimm, einfach vorsichtig die beiden Schrauben loesen, die das Gehaeuse zusammenhalten und dann den Innenraum (Schwimmerkammer) des Vergasers einfach mal mit Aceton, Benzin oder sonstwas durchspuelen, das reicht meistens schon, es sei denn, der Bock steht schon laenger. Dann kann das alte Oel verharzt sein und du muss schon ein bischen mehr drin rumpoken, aber wenn du alles mit Bedacht machst, kannst du nix kaputt machen. Wichtig ist, dass du nix verstellst, verbiegst und die Gehaeuse- und Flanschschrauben nicht zu fest anziehst, weil sich der Vergaser leicht verziehen kann.

    Zu meiner Schande muss ich auch gestehen, dass ich an diesen Kabel herumgespielt habe, was zwischen Zündkerze und Kondensator(?) angebracht ist...
    Ne, das ist deine aussenliegende Zuendspule.
    Ich habe nähmlich beim Kondensator das Kabel abgeschraubt und dann wieder angeschraubt, weil ich dachte, dass ich es einfach drauf habe...was sich im Nachhinein als gewaltige Fehleinschätzung herausgestellt hatt... Muss ich dabei einen Abstand einhalten, oder ist das egal?
    Noe, Zuendkabel muss nur ordentlich fest drinstecken. Kannst ja mal schaun, ob ein Zuendfunke kommt, dann haste nix kaputt gemacht.

    Gruss,

    Adrian

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. vergaser reinigen und co
    Von schwalbenfranz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.07.2010, 17:18
  2. Vergaser reinigen?
    Von Schildschejung im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 14:54
  3. Vergaser reinigen
    Von Schwalbenwastl im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2006, 21:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.