+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Vergaser an der S51


  1. #1

    Registriert seit
    08.10.2005
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo zusammen,

    habe momentan Schwierigkeiten mit meiner S51 (Bj. 1982), die ich auf den Vergaser schiebe. Bevor ich das hier komplett ausbreite, vorerst eine Frage:

    in der Original-Reparaturanleitung ist für alle S51-Varianten als Vergaser der 16N3 ausgewiesen, auf meiner S51 befindet sich jedoch ein 16N1. Hinter der "1" befindet sich noch eine bogenförmige Vertiefung. Das kann ein Kratzer, ein Produktionsfehler oder der Versuch sein, hier noch eine Ziffer einzuschlagen.

    Kann es sein, daß der 16N1 total fehl am Platze ist und von einem unkundigen Vorbesitzer montiert wurde?

    Danke und Gruß
    Matthias

  2. #2

    Registriert seit
    08.10.2005
    Beiträge
    7

    Standard

    Ach ja, ich vergaß:

    die Bedüsung ist 215, 67 für die Haupt- und 40 für die Leelaufdüse. Nach der Vergasertabelle auf dieser Seite wäre das ein 16N1-5 für die KR51/1.

    Matthias

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von Muetze
    Registriert seit
    02.07.2005
    Ort
    ick sach nur Schrauberhalle /HSS
    Beiträge
    1.146

    Standard

    Hi fjalar und willkommen hier im Nest.
    Soweit ich weiß kommt an dein Möpp ein 16N1-12 Vergaser ran. Bei meiner s50 mit s51 Motor hab ich nen 1-8er Vergaser und alles läuft prima.
    Diese 16N3 sind doch solche Sparvergaser und diwe sind nicht grad das wahre. Das hat hat wohl schon so seine Richtigkeit. Sind die Düsen denn alle frei???
    Vielleicht liegt es ja gar nicht am Vergaser. Beschreib mal genau deine Probleme, sodass m,an eventuell ne Diagnose stellen kann.

    Gruß Muetze

  4. #4

    Registriert seit
    08.10.2005
    Beiträge
    7

    Standard

    Original von Muetze:

    Vielleicht liegt es ja gar nicht am Vergaser. Beschreib mal genau deine Probleme, sodass m,an eventuell ne Diagnose stellen kann.

    Gruß Muetze
    Ich werde dann ggf. einen neuen Thread aufmachen, es wird etwas umfangreicher. IN Kürze: nach ein paar (bis zu 20) Betriebskilometern bricht erst der Standgasbetrieb zusammen (Gas weg - Motor aus; auch im Schubbetrieb), dann dauert es nicht mehr lange bis zum endgültigen Ausfall. Einzig Zerlegen und Durchblasen des Vergaser mit Preßluft schafft Abhilfe, obwohl der nicht verschmutzt erscheint. Thermische Probleme an der Mechanik oder Elektrik schließe ich inzwischen aus. Typisches Symptom: Ist der Motor mal stehen geblieben, kbleibt trotz endloser Startversuche, langen Schiebe-/Rollphasen usw. die Kerze absolut knochentrocken, obwohl sie nach so vielen Versuchen tropfnaß sein müßte.

    Nach Reinigung des Vergasers springt der Motor wieder willig an und zeigt ein absolut normales Leistungsverhalten, bis nach max. 30 Betriebsminuten wieder das Standgas zusammenbricht und der Motor etwas später auch im Vollgasbetrieb schlagartig stehenbleibt. Das Ganze läßt sich beliebig oft wiederholen.

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    du bist Opfer eines thermischen Problems...#

    Laß die simmre 20 Min stehen(solange wie dui fürn vergaser saubbermachen brauchstr ) und probiere dann...

    in nem warmen zyinder wird ne kerzew auch warm ergo das benzin verdampft ...

    Also deine Simme braucht nen N1- 11er....

    Der 5er hat zu magere Düsen und st auf das Svhwalbe Ansaufgsystem ausgelegt.

    Dein Wärmeproblem kannst du suchen... da sinds die Üblichen Verdächtigen

  6. #6

    Registriert seit
    08.10.2005
    Beiträge
    7

    Standard

    Original von Shadowrun:
    du bist Opfer eines thermischen Problems...#

    Laß die simmre 20 Min stehen(solange wie dui fürn vergaser saubbermachen brauchstr ) und probiere dann...

    Würde ich gerne glauben - aber nach 20 Minuten (oder auch 1 Tag) passiert nichts. Motor springt nicht an, nichts zu machen. Einzig Zerlegen des Vergasers schafft Abhilfe. Und auch bei kaltem Motor/kalter Kerze wird die Kerze trotz endloser Startversuche nicht naß.

    Der Zündfunke ist kräftig und auch bei hellem Tageslicht gut zu sehen.

    Ein thermisch-elektrisches Problem kann wohl auch nicht dazu führen, daß sich zuerst das Standgasverhalten verschlechtert? Mir kommt es eher so vor, als ob Leerlauf- und Hauptdüse in dieser Reihenfolge zugehen.

    Matthias

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    191

    Standard

    Also als deine HD muss auch größer sein für ne S51, ne 72er is Standard.
    Gruß Tony

  8. #8

    Registriert seit
    08.10.2005
    Beiträge
    7

    Standard

    Original von SimsonS50B2:
    Also als deine HD muss auch größer sein für ne S51, ne 72er is Standard.
    Gruß Tony
    Stimmt, und die Leerlaufdüse ist eine 35er. Das kann allerdings nicht die Erklärung für das seltsame Verhalten sein.

    Also gibt es den 16N1 doch bei der S51? Laut Reparaturhandbuch vom Simson-Werk ist, wie geschrieben, überall der 16N3 Standard.

    Matthias

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    07.09.2005
    Beiträge
    41

    Standard

    Also tach erstmal!Der 16N1-11 Vergaser ist der Normale Vergaser der in der S51 verbaut wurde!Die 16N3-... Vergaser wurden später mal Verbaut!An den 16N3-... Vergasern war z.B. die Benzinluftgemisch Schraube verblombt!Aber auf jeden fall ist der 16N1-11 zu der Zeit als deine Simson gebaut wurde Normal gewesen!

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Original von Shadowrun:
    Also deine Simme braucht nen N1- 11er....

    Der 5er hat zu magere Düsen und ist auf das Svhwalbe Ansaufgsystem ausgelegt.
    So hatte ich schon geschrieben.

    Und ein falscher Vergaser kann so manche Sachen verursachen da alles nicht hinhaut...

    Die Düsen die Korrekturbohrungen alle anders....

    Deswegen hol dir nen 11er und schau dann mal.

  11. #11

    Registriert seit
    08.10.2005
    Beiträge
    7

    Standard


    Und ein falscher Vergaser kann so manche Sachen verursachen da alles nicht hinhaut...

    Na gut, das könnte eine Erklärung für schlechte Motorleistung oder Verbrauchswerte sein, aber nicht für einen gelegentlichen Totalausfall...

  12. #12
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    An ner Simmi muß nur hier der falsche Vergaser... da ein wenig schwacher Funke usw...

    Immer ein paar Kleinigkeiten und schon läuft es nicht.

    Es ist nicht einfach nen Motor zusammenzuhauen und er MU? dann laufen nur eben schlecht .....

    Sobald die Fehler überhand nehmen ist aus....

    Ich hatte auch einen mit nem /-12 er Vergaser an ner /1...

    Lief wunderbar bis ich die SImmerringe gemacht habe...

    Keine Beschleunigung nichts mehr... den -5 drauf und gut war...

    Lief wie eh und je....

    Also waren da 2 Fehler die sich ausgebügelt haben (kaputte Simmeringe + falscher Vergaser)

  13. #13

    Registriert seit
    08.10.2005
    Beiträge
    7

    Standard

    Original von Shadowrun:
    Immer ein paar Kleinigkeiten und schon läuft es nicht.

    Möglicherweise bin ich einen entscheidenden Schritt weitergekommen, das werde ich morgen sehen. Ich hatte offensichtlich ein paar Tropfen Wasser im Tank. Nachdem ich darauf aufmerksam gemacht wurde, habe ich tatsächlich auch 2 Mal eine etwa erbsengrose Wasserblase im Schwimmergehäuse festgestellt. Ich hoffe, daß die Sache jetzt bereinigt ist. Der Tank trocknet nach Behandlung auf der Leine, der Morgen wird es weisen...

    Btw, welche Unterschiede gibt es denn zwischen den einzelnen Vergasern, sofern man das überhaupt sagen kann? Ist es evtl. nur die Bedüsung? Aus anderen Zusammenhängen weiß ich, daß DDR-Produkte meist stark vereinheitlicht waren und zwischen einzelnen Varianten lediglich -1- entscheidender Unterschied bestand, um maximale Austauschbarkeit der Komponenten zu erreichen.

    Außerdem scheint ganz allgemein die Meinung zu herrschen, daß die BVF-Vergaser nicht eben der Weisheit letzter Schluß waren und gegen AMAL- oder Bing-Vergaser ausgetauscht werden sollten. Weiß hier jemand was dazu?

    Matthias

  14. #14
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Original von fjalar:
    Original von Shadowrun:
    Immer ein paar Kleinigkeiten und schon läuft es nicht.

    Möglicherweise bin ich einen entscheidenden Schritt weitergekommen, das werde ich morgen sehen. Ich hatte offensichtlich ein paar Tropfen Wasser im Tank. Nachdem ich darauf aufmerksam gemacht wurde, habe ich tatsächlich auch 2 Mal eine etwa erbsengrose Wasserblase im Schwimmergehäuse festgestellt. Ich hoffe, daß die Sache jetzt bereinigt ist. Der Tank trocknet nach Behandlung auf der Leine, der Morgen wird es weisen...
    Im leeren Tanl ein wenig spiritus bindet auch das Wasser


    Btw, welche Unterschiede gibt es denn zwischen den einzelnen Vergasern, sofern man das überhaupt sagen kann? Ist es evtl. nur die Bedüsung? Aus anderen Zusammenhängen weiß ich, daß DDR-Produkte meist stark vereinheitlicht waren und zwischen einzelnen Varianten lediglich -1- entscheidender Unterschied bestand, um maximale Austauschbarkeit der Komponenten zu erreichen.
    Jepp. von au0en sehen alle gleich aus aber Bohrungen am Ansugstutzen sind verschlossen / offen ja nach Vergaser um halt die Ansaugverhältnisse zu korrigieren

    Außerdem scheint ganz allgemein die Meinung zu herrschen, daß die BVF-Vergaser nicht eben der Weisheit letzter Schluß waren und gegen AMAL- oder Bing-Vergaser ausgetauscht werden sollten. Weiß hier jemand was dazu?
    Absoluter quark... Habe gerade nen Roller hier zur Reoaratur... Von der Technik sinds genau die selben Vergaser (N1-x)

    Hauptdüse Leerlaufdüse... Korrekturluftbohrung usw...

    Das manche nen Bing sich holen die haben entweder was übersehen den Vergaser nicht richtig saubergemacht usw....

    Du kannst mir glauben ich hockte hier noch nie: " Schade kein Bing mehr da "

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. vergaser-isolierflansch-dichtung-: vergaser 16N1-5
    Von Zwaluw_1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.12.2011, 13:45
  2. Vergaser BVF 16 N 1-12 oder Vergaser Bing 17/15/1104???
    Von schwalbenking im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 23:12
  3. falscher vergaser 16N1-8 auf kr 51/1( vergaser 16N1-5)
    Von daimlertown im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.01.2007, 13:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.