+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Vergaser-- studieren ???


  1. #1
    Kettenblattschleifer Avatar von RaumZeit
    Registriert seit
    24.05.2010
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    715

    Standard Vergaser-- studieren ???

    Hallo zusammen

    muss man 5 Jahre studiert haben, damit man einen 16 N 1 Vergaser einstellen kann?

    Ich gehe nach der Anleitung die beim Vergaser dabei war und bin immer noch nicht zufrieden nach ein paar versuchen.

    Auf Temperatur bli bla blub.......

    Gibt es da vielleicht ein paar erfahrungs- Tricks.

    LG

    Nathaniel

  2. #2
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Es gibt immer die Grundeinstellungen von denen du dich an das richtige Ergebnis rantasten kannst. Das Einstellen nach Anleitung funktioniert bei mir auch nur selten, da der Vergaser dazu eigentlich schon richtig eingestellt sein muss, damit er wie in der Anleitung reagiert, z.b. auf hinausdrehen der Gemischschraube etc.

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von Fabi_123
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Bodensee/ Untersee
    Beiträge
    1.595

    Standard

    Machen wie es in der Anleitung steht. Mehr kann man dazu nicht sagen.
    Aber ich persönlich finde Vergaser einstellen auch recht schwer...

    Viel Glück

    Gruß Fabi

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    im best of nest sind einige links die das vergaser einstellen bestens erklären.

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Hallo Nathaniel,

    das Vergasereinstellen scheint oft deshalb so schwer zu sein:
    - weil oft falsche vergaser verbaut sind, für die die Handbuchwerte dann nicht gültig sind.
    - weil meistens versucht wird, nur damit vorwärts zu kommen. Eine gründliche Runduminspektion wäre Voraussetzung, hier besonders auch Luftfilter und Auspuff.
    - weil auch die Teile im Vergaser verschleissen können: u.a. Kolbenschieber, Düsennadel, Nadeldüse.
    - weil man am Vergaser erfolglos einstellen kann, was man will, wenn man nicht vorher eine gründliche Reinigung von Benzin, Tank, Benzinhahn und dann erst vom Vergaser vorgenommen hat.

    Peter

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von RaumZeit
    Registriert seit
    24.05.2010
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    715

    Standard

    Also weit machen bis ich zufriden bin.

    Peter Du hast natürlich recht. Richtiger Verg. ja, Luft ok, Auspuff tuts noch unsoweiter, selbst Zündzeitpungt stimmt.
    Der Motor ist jetzt halt eingefaren und deshalb muss ich schrauben.

    Üben üben üben......

    Dank euch.

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    was mich zu dem Thema viel mehr interessiert... mein 16n3-1 hat vorne natürlich die Plombe überm verstellschräubchen. Ich geh mal davon aus, dass er richtig eingestellt ist... nur sollte dem nicht so sein... wie bekommt man die Plombe eigentlich raus?

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Wichtig ist auch da Du die richtige Düsennadel verbaut hast , oft sind Sie die falschen , abgebrochen oder sonstwie beschädigt
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Zitat Zitat von Knorz Beitrag anzeigen
    wie bekommt man die Plombe eigentlich raus?
    Mit einem spitzen Gegenstand einfach raushebeln oder rauspopeln.

    Peter

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    das hab ich schon versucht... die plombe ist so stein hart, da geht nix rein...

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Eine sehr kleine Spaxschraube reindrehen - und dann entweder langsam weiter reindrehen bis sie unten an der Einstellschraube ansteht (das tut der nichts) und sich die Plombe raushebt, oder an der Schraube ziehen.

  12. #12
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    auch versucht... das plastik ist so widerspenstig, da geht echt nichts rein... meine letzte idee war mit nem Bohrer dran zu gehen... aber ich wollt vorher nochmal fragen...

  13. #13
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    In der Mitte ist das Material dünn, am Rand geht nichts.

  14. #14
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    hab ein kleines loch gebohrt und's da rausgehebelt...
    :)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. vergaser-isolierflansch-dichtung-: vergaser 16N1-5
    Von Zwaluw_1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.12.2011, 13:45
  2. Vergaser BVF 16 N 1-12 oder Vergaser Bing 17/15/1104???
    Von schwalbenking im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 23:12
  3. falscher vergaser 16N1-8 auf kr 51/1( vergaser 16N1-5)
    Von daimlertown im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.01.2007, 13:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.