+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Vergaser im Ultraschallbad...


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    12.01.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    11

    Standard Vergaser im Ultraschallbad...

    Moinmoin,
    ich wollte mal wissen ob hier wer Erfahrung mit Reinigung des Vergasers im Ultraschallbad hat. Ich kann den bei uns im Labor reinigen..... meine Frage ist nur in welchem Lösemittel. Wasser nicht ist klar! Aber Ethanol, Aceton oder Isopropanol??? Will ja das der Vergaser sauber wird und nicht darunter leidet.

    Danke, Gruß Dirk

  2. #2

    Registriert seit
    03.11.2006
    Beiträge
    7

    Standard Ultraschall

    Hallo,
    ich habe sämtliche Vergaser im Ultraschallbad gehabt. Habe dazu Waschbenzin genommen. Geht aber meiner Meinung nach nur unter freiem Himmel...oder es gibt Ärger zu Hause. Ergebnis ist ok. Danach nochmal mit Druckluft durchblasen und gut iss.
    Gruß
    stoffel65

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Highwaystar
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    230

    Standard Spüli reicht

    Hallo Leute,

    wenn der Vergaser US-gereinigt werden soll, reicht ein Spritzer Spülmittel, der Rest machen der Ultraschall und das warme Wasser. Lösungsmittel sind aus mehreren Gründen nicht gut:

    - durch die Wirkung des Ultraschalls wird der Lösungsmittelanteil im Wasser vernebelt und gerne eingeatmet -mit allen bösen Folgen!
    - "falsche" Lösungsmittel greifen die Oberflächen an, besonders dort wo scharfe Kanten sind (z.B. in den Gewinden), und wer will wackelige Düsen?

    Wasser und Spüli und Ultraschall und Zeit, mehr braucht man nicht.

    Bis bald, Uli
    Spektakuläre Aktionen sind meistens sinnlos !

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    12.01.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    11

    Standard

    Ja dann probier ich mal ne bischen rum mit Ethanol, Isopropanol und Wasser. Glaube Aceton kann zu hart sein. Das gute ist das Ding steht unter nem Abzug so das ich das Ding auch in Ether einlegen könnte will meinen Vergaser ja aber nicht breit machen. In Bremsenreiniger is ja auch was von den Lösemitteln drin... also wird den Vergaser schon nicht auflösen!

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von Simon112
    Registriert seit
    09.03.2007
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    67

    Standard

    Schönen guten Abend zusammen,
    da ich keinen neuen Thread aufmachen wollte schreibe ich einfach mal hier rein. Ich möchte mein Vergaser gerne im Ultraschallbad reinigen und ich wollte fragen, was dabei alles zu beachten ist...Also kann ich das ganze Vergaseroberteil komplett inkl. Schwimmer in das Bad legen? Und nach welcher "Trocknungszeit" kann ich ihn einbauen?

    Mfg Simon

  6. #6
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Ihr macht Sachen, Vergaser reinigen mit Ultraschall, meint ihr nicht das dies etwas zu übertriebene Mühe?
    Eine kleine Wanne od. kleine Schüssel mit Spit, ein schöner alter Pinsel mit längeren Borsten, und ein alter möglichst fusselfreier Lappen tuts doch, oder arbeitet ihr bei sämtlichen Wartungsarbeiten in nem Clean-Raum?
    Bei der NASA eventl.?

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von Simon112
    Registriert seit
    09.03.2007
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    67

    Standard

    Nein aber da mein Vater ein Ultraschallbad besitzt kann ich das ja auch verwenden ne^^

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    12.01.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    11

    Standard

    Moin,

    also ich hab meinen Vergaser mit dem Ultraschallbad gereinigt und bin sehr zufrieden. Habe alle Gummiteile entfernt, Düsen rausgeschraubt und alles in Einzelteilen in ein großes Becherglas gelegt. Habe erst 2 Durchgänge mit Wasser und ein bischen Isopropanol (is Latte welches Lösungsmittel man nimmt) gemacht. Da war ich schon ganz zufrieden. Dann kam nen Assi von unserem Labor mit ner großen Flasche Ethanol. Wir haben dann 700ml Ethanol mit 300 ml Wasser gemsicht und nochmal 15 Minuten aufs Bad. Ich war echt erstaunt was da noch für schwarze Schmandwolken aus den Düsen und den Ritzen aufgestiegn ist. Aber ich bin auch der Meinung das der Aufwand sehr übertieben ist. Wenn man nen Ultraschallbad und die Möglichkeit hat, macht es halt Spaß das Spielkind rauszulassen. Sonst kann man mit Bremsenreiniger und Waschbenzin bestimmt auch seinen Vergaser zu nem guten Ergebnis kriegen.

    Ach ja war natürlich alles unterm Abzug weil das sonst das Gehirn vernebelt!

    Gruß Dirk

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. vergaser-isolierflansch-dichtung-: vergaser 16N1-5
    Von Zwaluw_1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.12.2011, 13:45
  2. Wie genau den Vergaser im Ultraschallbad reinigen ?
    Von c12sputnik im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 12:00

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.