+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Vergaserabstimmung und Starterzug


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von sirquickley
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    85

    Standard Vergaserabstimmung und Starterzug

    Ich bin gestern zur Abstimmungsfahrt aufgebrochen. Dabei haben sich 2 Fragen aufgeworfen:

    Der 16N1 lief anfangs immer zu fett. Daraufhin habe ich die Nadel eine Kerbe höher gehängt, damit das Gemisch abmagert. Dadurch geht die Nadel doch tiefer rein, oder? Welche Kerbe nimmt man ab Werk? Trotzdem muss ich die Gemisch-Schraube ziemlich weit rausdrehen, damit das Ganze nicht absäuft.

    Dann hatte ich zwischendrin Probleme mit der Gasannahme. Das Moped hatte keine Kraft und geruckelt. Nachdem ich am Starterzug leicht gerüttelt habe, lief sie wieder gut.

    Kann das ein falsch verlegter Starterzug sein? Bei mir läuft der Starterzug oben vom Hebel durch das Gabelrohr, dann über der Zündspule in der Zündespulenspange zum Vergaser. Sollte man den Starterzug neben dem Gabelrohr verlegen? Wie verlegt man den Starterzug richtig?

    Es handelt sich um eine S50 B1 mit S51-4 Gang-Motor!!!
    Geändert von sirquickley (08.04.2010 um 10:35 Uhr)

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Der richtige Vergaser für den S51 Motor ist der 16 N1-11. Hauptdüse 72, Leerlaufdüse 35, Starterdüse 50
    Original gehört das untere Plättchen in die 4. Kerbe von oben.

    Das findest Du auch alles unter Vergaser in "Best of the Nest ..."

    Die Gemischzusammensetzung wird vielfach beeinflusst.
    Die Nadelstellung ist für den Teillastbereich zuständig, die Hauptdüse für Vollast, die Leerlaufdüse für: rate mal :wink:

    Aber mindestens ebenso wichtig ist die Einstellung des Schwimmers, bzw. des durch Selbigen beeinflussten Spritpegel in der Schwimmerkammer. Ist der Pegel zu hoch, dann überfettet der Motor, ist er zu niedrig, dann magert er ab.

    Lies den Vergaserbeitrag, kauf Dir von Erhard Werner "Simson Ratgeber S50, S51, ..." oder such mal hier im Nest nach der Senfglasmethode.

    Zu den Gas und Starterbowdenzügen ist zu sagen, dass sie im entspannten Zustand ca. 2mm Spiel haben müssen.

    Peter

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von sirquickley
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    85

    Standard

    16 N1-11! ok!

    Ich denke ich fahre mit einem 16N1-8. Der hat laut Tabelle eine andere Teillastnadel. Kann das auch eine Ursache für die Überfettung zeitweise sein?
    S50 B1 mit S51-4 Gang-Motor

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Natürlich. Es gibt ja nicht zum Spaß verschiedene Vergaserausführungen für jede einzelne Motor-Fahrzeug-Kombination.

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von sirquickley
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    85

    Standard

    Mit der tieferhängenden Nadel wird ja der anderen Teillastnadel entgegengewirkt!
    Auf der anderen Seite könnte ich mir ja eine 10er Nadel reinhängen.
    Dann wären doch 16N1-8 und 16N1-11 identisch, oder gibt es auch konstruktiv Unterschiede?
    S50 B1 mit S51-4 Gang-Motor

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Zitat Zitat von sirquickley Beitrag anzeigen
    Mit der tieferhängenden Nadel wird ja der anderen Teillastnadel entgegengewirkt!
    Nein. Mit umgehängter Nadel ist es dann nur anders falsch, aber nicht richtig.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von sirquickley
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    85

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Nein. Mit umgehängter Nadel ist es dann nur anders falsch, aber nicht richtig.
    Und mit der 10er Nadel?
    S50 B1 mit S51-4 Gang-Motor

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von sirquickley
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    85

    Standard

    Also ich habe eine 10er Nadel! Das steht auf der Nadel eingestanzt. Den Choke-Zug habe ich nun besser verlegt.
    Als ich losgefahren bin und die S50 noch kalt war lief sie wirklich Klasse.
    Doch dann kam das nächste Problem:
    Im Warmen Zustand, nachdem alles schön eingestellt und natürlich die Nadel auf der 4. Kerbe war, fing sie bei Vollgas an zu stottern und nahm nur zaghaft Gas an. Wenn ich bei Volllast den Choke betätigt habe war alles normal.
    Was habe ich jetzt für ein Problem? Ist vielleicht die Hauptdüse verstopft oder gibt für das Volllast-Stottern noch andere Ursachen?
    S50 B1 mit S51-4 Gang-Motor

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kr51/1 mit /2er Ansaugtrakt: Vergaserabstimmung gefragt
    Von Custom-S51 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.01.2014, 17:32
  2. Funktion: Starterzug - Vergaser
    Von siccs im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.2008, 21:17
  3. starterzug für kr51/2 mit bingvergaser
    Von kai_jessi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 16:45

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.