+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Vergasergehäuse 16N1-8


  1. #1
    Tankentroster Avatar von sunshinereggie
    Registriert seit
    18.11.2012
    Ort
    Gera
    Beiträge
    167

    Standard Vergasergehäuse 16N1-8

    Ich habe heute mal meinen Vergaser geöffnet,weil immer Benzin übergelaufen war.Habe also den Schwimmer neu eingestellt und mal alles auseinandergebaut und gereinigt.Dabei habe ich festgestellt,das an der Seite nur 16N1 steht.Also habe ich mal bissl gegoogelt und festgestellt,das es ein 16N1-8 von der S50 ist.
    Der Unterschied zum 16N1-5 besteht ja,mal von der Bedüsung abgesehen,hauptsächlich in der verklebten Luftzufuhr.D.h. beim S50 ist die Luftzufuhr offen,bei der KR51/1 verklebt,aber dafür ein Schlitz unterhalb der Luftzufuhr.
    Wenn ich den N1-8 jetzt passend für die KR51/1 bedüse,mit richtiger Nadel,funktioniert der dann auch oder worin besteht der Unterschied,bezüglich der Luftzufuhr.

  2. #2
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Ist nicht möglich!

    Der Dummschwätzer empfiehlt heute ...

    Schwalbe KR51/1 => BVF-Vergaser 16N1-5 => Teillastnadel Nr. 08 bzw. Nr. 2A512 => Teillastnadelstellung 3 => Nadeldüse 215 mit jeweils 4 Ausgleichsluftbohrungen Ø 0,6 mm => Hauptdüse Ø 0,67 mm => Leerlaufdüse Ø 0,40 mm => Zerstäuber seitlich rechts und Links horizontal geschlitzt => Schlauchnippel abgewinkelt => Ausgleichsluftkanal mit Plombe verstopft


    S50 => BVF-Vergaser 16N1-8 => Teillastnadel Nr. 09 bzw. Nr. 2A521 => Teillastnadelstellung 4 => Nadeldüse 215 mit jeweils nur 2 Ausgleichsluftbohrungen Ø 0,8 mm => Hauptdüse Ø 0,72 mm=> Leerlaufdüse Ø 0,35 mm => Zerstäuber seitlich rechts und links jeweils eine Bohrung=> Schlauchnippel gerade => Ausgleichsluftkanal mit Plombe verstopft, dafür Kanal aber seitlich geschlitzt
    Ach Dummschwätzer, wenn du dich nicht hätten...
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  3. #3
    Tankentroster Avatar von sunshinereggie
    Registriert seit
    18.11.2012
    Ort
    Gera
    Beiträge
    167

    Standard

    Ahha.Dann habe ich falsch gegoogelt.
    Dann kann es ja nur der N1-6 vom Star oder Habicht sein.Kann ich den trotzdem verwenden?Was hat es mit dem Ausgleichsluftkanal auf sich bzw. warum einmal offen und bei anderen verplomt aber dafür seitlich geschlitzt.
    KR51/1 Bj.69

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.247

    Standard

    Der Ansaugtrakt der unterschiedlichen Fahrzeuge ist unterschiedlich, deshalb unterscheiden sich die Vergaser, um ein optimales Ergebnis zu bekommen.
    Vermutlich wird Deine Schwalbe damit auch irgendwie fahren, aber halt nicht optimal bis schlecht.
    Ich würde das vorsichtig ausprobieren.
    Das grösste Risiko wäre eine zu magere Abstimmung und damit eine mögliche Überhitzung des Motors mit Tendenz zur Klemmgefahr.

    Peter

  5. #5
    Tankentroster Avatar von sunshinereggie
    Registriert seit
    18.11.2012
    Ort
    Gera
    Beiträge
    167

    Standard

    Vor meinem Neuaufbau hatte ich den Vergaser auch schon an dem Motor.Nur hatte ich mich damals noch nicht so intensiv mit dem ganzen Thema beschäftigt.Ursprünglich waren damals auch völlig falsche Düsen drin.Dazu hatte ich mich damals auch belesen und die passenden(für die KR51/1)Düsen und Nadel eingebaut.Hatte aber nicht bemerkt,das es auch das falsche Vergasergehäuse war.Der Motor lief an sich gut,das einzige Problem war,das wenn ich z.B.von Vollgasfahrt an eine Ampel kam,mußte ich ihn mit mehreren kurzen Gasgeben am Leben halten,sonst wäre er mir abgesoffen.
    Könnte das mit diesem anderen Ausgleichsluftkanal zusammenhängen?
    KR51/1 Bj.69

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.247

    Standard

    Könnte sein.

    Peter

  7. #7
    Tankentroster Avatar von sunshinereggie
    Registriert seit
    18.11.2012
    Ort
    Gera
    Beiträge
    167

    Standard

    In den alten Vergasern war ja eine 215 er Nadeldüse mit 4 x 0,6 Löchern verbaut.Wenn man sich jetzt den gleichen als neu kauft,sind nur noch 2 x 0,8 Löcher drin.Was hat das für einen Grund bzw wie wirkt sich das dann aus?Bei den neuen kommt ja dann eigentlich weniger Benzin raus.
    KR51/1 Bj.69

  8. #8
    Schwarzfahrer Avatar von balu160676
    Registriert seit
    05.09.2012
    Ort
    Isernhagen
    Beiträge
    12

    Standard

    Hallo zusammen,

    na man gut das ich hier immer schön mitlese. :-)

    Ich habe nämlich nen 16N1-8 auf einer KR 51/2 L im Einsatz, den ich aber komplett neu überholt habe, mit der Bedüsung des 1-12. Was ich nicht neu gemacht habe, ist der Düsenstock. Ich war dann der Meinung, das ich nun nen 1-12 habe.

    Und nun habe ich die Befürchtung das meine kleinen Problemchen die ich hoch habe, evtl. an diesen Zerstäuberbohrungen bzw. Schlitzen liegen.

    Hier mal die beiden im Vergleich.

    S50 => BVF-Vergaser 16N1-8 => Teillastnadel Nr. 09 bzw. Nr. 2A521 => Teillastnadelstellung 4 => Nadeldüse 215 mit jeweils nur 2 Ausgleichsluftbohrungen Ø 0,8 mm => Hauptdüse Ø 0,72 mm=> Leerlaufdüse Ø 0,35 mm => Zerstäuber seitlich rechts und links jeweils eine Bohrung=> Schlauchnippel gerade => Ausgleichsluftkanal mit Plombe verstopft, dafür Kanal aber seitlich geschlitzt

    Schwalbe KR51/2 => BVF-Vergaser 16N1-12 => Teillastnadel Nr. 08 bzw. Nr. 2A512 => Teillastnadelstellung 3 => Nadeldüse 215 mit jeweils 4 Ausgleichsluftbohrungen Ø 0,6 mm => Hauptdüse Ø 0,67 mm=> Leerlaufdüse Ø 0,35 mm => Zerstäuber seitlich rechts und Links horizontal geschlitzt => Schlauchnippel abgewinkelt => Ausgleichsluftkanal mit Plombe verstopft, dafür Kanal aber seitlich geschlitzt

    Wo genau sind die erwähnten Schlitze im Zerstäuber ?

    Meine Probleme sind, sie fährt nur 56 nach GPS und manchmal stottert sie beim Anfahren nach Kurven, das aber nur bei zügigen Anfahren, wenn man sachte lösdüst läuft alles.

    Was sagen die Experten ?

    Danke

    Gruss

    Balu

  9. #9
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von sunshinereggie Beitrag anzeigen
    In den alten Vergasern war ja eine 215 er Nadeldüse mit 4 x 0,6 Löchern verbaut.Wenn man sich jetzt den gleichen als neu kauft,sind nur noch 2 x 0,8 Löcher drin.Was hat das für einen Grund bzw wie wirkt sich das dann aus?Bei den neuen kommt ja dann eigentlich weniger Benzin raus.
    Durch diese Löcher strömt Luft und wird dem durch die Nadeldüse strömenden Benzin beigemengt. Je nach Aufbau des Ansaugtrakt muss das eben mehr oder weniger (4x0,6mm/2x0,8mm) Luft sein.
    Wo genau sind die erwähnten Schlitze im Zerstäuber ?
    Der Zerstäuber ist das Teil aus Buntmetall, durch welches die Nadel in den Düsenstoch eingeführt wird. Gekontert wird die Zerstäuberdüse durch eben diesen Düsenstock. Sie ist also durchaus austauschbar. Wenn man den Vergaser auf 200°C erhitzt kann man sie problemlos entnehmen und gegen eine andere auswechseln.
    Ansaugseitig ist dann an deinem Vergaser der Luftkanal verschlossen oder offen, oder der Vergaser ist seitlich von außen geschlitzt, sodass die beizumengende Luft (Bohrungen im Düsenstock) nicht über den Ansaugtrakt angesogen wird sondern von der Umgebungsluft. Welchen Unterschied das macht kann ich dir aber nicht sagen.

    Die Schlitze/Bohrungen in der Zerstäuberdüse kann man eigentlich ganz gut sehen. Die Schlitze auf jeden Fall.

    Ich habe den Verdacht, das selbst die Schlitze andere Winkel/Breiten/Höhen/Querschnitte haben, wollte das auch mal messen, nur hat man ja ständig andere Fürze im Hirn.

    edit:
    Man kann das viel besser nachvollziehen wenn man mal eine Zerstäuberdüse aus dem Vergaser ausbaut. Dann siehst du auch den Kanal der ansaugseitig bis unter die Zerstäuberdüse geht.
    Geändert von Matze (11.05.2013 um 10:45 Uhr)
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von sunshinereggie Beitrag anzeigen
    In den alten Vergasern war ja eine 215 er Nadeldüse mit 4 x 0,6 Löchern verbaut.Wenn man sich jetzt den gleichen als neu kauft,sind nur noch 2 x 0,8 Löcher drin.Was hat das für einen Grund bzw wie wirkt sich das dann aus?Bei den neuen kommt ja dann eigentlich weniger Benzin raus.
    Es gibt beide Nadeldüsen neu zu kaufen, sowohl mit 2x0,8mm als auch mit 4x0,60mm Bohrungen.

    Wo welche Nadeldüse verbaut war, verrät die Vergasertabelle:

    Vergasertabelle

    MfG

    Tobias

  11. #11
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Hatte schon des öfteren Vergaser-Reparatur-Sets gekauft wo der Düsenstock der verkehrte war.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Matze Beitrag anzeigen
    Hatte schon des öfteren Vergaser-Reparatur-Sets gekauft wo der Düsenstock der verkehrte war.
    Jepp, da musst du etwas aufpassen, dass du die richtige Nadeldüse bekommst. Bei irgendeinem MZA-Vergaser war auch ab Werk eine falsche Düse montiert.

    MfG

    Tobias

  13. #13
    Tankentroster Avatar von sunshinereggie
    Registriert seit
    18.11.2012
    Ort
    Gera
    Beiträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von Matze Beitrag anzeigen
    Ist nicht möglich!

    Der Dummschwätzer empfiehlt heute ...

    Schwalbe KR51/1 => BVF-Vergaser 16N1-5 => Teillastnadel Nr. 08 bzw. Nr. 2A512 => Teillastnadelstellung 3 => Nadeldüse 215 mit jeweils 4 Ausgleichsluftbohrungen Ø 0,6 mm => Hauptdüse Ø 0,67 mm => Leerlaufdüse Ø 0,40 mm => Zerstäuber seitlich rechts und Links horizontal geschlitzt => Schlauchnippel abgewinkelt => Ausgleichsluftkanal mit Plombe verstopft


    Ach Dummschwätzer, wenn du dich nicht hätten...
    Ich hab jetzt nochmal bissl gesucht.So wie es Dummschwätzer aufgeschrieben hat,stimmt es nicht.Der 16N1-5 hat sehr wohl einen seitlich geschlitzten Kanal.Sonst würde die Schwalbe ja Ihre Korrekturluft ja gar nicht bekommen.
    KR51/1 Bj.69

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe S, KR 51/1 S; Bj 1976; Vergaser 16N1-6 oder 16N1-5
    Von Dublin im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 10:56
  2. Vergasergehäuse
    Von Haegar im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.12.2005, 10:46

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.