+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 21 von 21

Thema: Vergaserproblem? Nebenluft oder was kann es sonst sein?


  1. #17
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Wie wärs denn mal mit dem Auspuff schon mal sauber gemacht ?
    Zündung , bei Deiner Anlage brauchst Du nur die Mackierungen auf einander einstellen :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  2. #18
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Nur mal so, bevor alles wieder nur verschlimmbessert wird: Wenn die Zündung mal richtig eingestellt wurde, braucht man dort gar nichts machen. Wenn der Motor jetzt fetteres Gemisch haben will, hat das mit der Zündung gar nichts zu tun. Also Finger weg von der Grundplatte, wenn der Motor bis zum Problem gut gelaufen ist; die Elektronik verstellt sich nicht von selbstt! Am Spritfluss kann´s hapern, wenn das zweite Tanksieb (im Benzinhahn) verschmutzt ist. Kann passieren, wenn man auf Reserve schaltet und der Schmodder von unten im Tank dann mit durchkommt.

  3. #19
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    74

    Standard

    Hi,
    also ich habe an der Zündung nix verstellt und war persönlich auch der Ansicht, dass der Fehler da nicht zu vermuten wäre, da sie ja vorher lief. Benzinfluss meine ich ausschliessen zu können weil er schon 200ml pro Minute durchlässt wie es ja erforderlich ist oder? Zumal man das ja sehen würde wenn die Leitung bzw der 2te Leitungsfilter nicht permanent voll wären.
    Und nochmal zum ZZP. Ich verstehe nur noch Bahnhof^^ Ich dachte die Markierung auf dem Polrad und dem Gehäuse ist fürs Einstellen mit Stroboskop und die andere fürs grobe Einstellen via Hand.
    Auspuff hab ich noch nicht sauber gemacht. Der "gefühlte" Druck am ENdrohr ist so wie bei der Simson meines Kollegen auch. Aber Ausbrennen wollte ich ihn eh von daher.

  4. #20
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Gut, also die Zündung wird nicht angerührt. 200 ml/min Benzin wäre super, aber ist das hinter dem Zusatzfilter? Die Dinger machen ja häufigst Probleme, wo vorher keine waren. Weg mit dem Mist! Zum ZZP: Ja, die Markierung am Motorgehäuse und am Polrad ist für´s Abblitzen mit dem Stroboskop, wobei es aber sicherer ist, den ZZP (also richtige Winkelstellung des Polrades im ZZP) noch mal selber mit Messuhr abzugleichen - da kann es immer leichte Differenzen geben. Das heißt: die Polradmarkierung muss im genau ermittelten ZZP nicht zwangsläufig genau an der Motormarkierung stehen. Für die Grobeinstellung ohne laufenden Motor müsste nur die Grundplattenmarkierung mit der Motormarkierung übereinstimmen. Das hat aber mit der Verstellnase an der Grundplatte nichts zu tun.
    Auspuff sollte immer sauber sein, wird aber mit dem Gemischhunger wiederum nichts zu tun haben. Kann allgemein für Leistungseinbußen ursächlich sein, wenn Endschalldämpferdurchgänge oder Endloch nicht mehr den vollen Durchlassquerschnitt haben.
    Wenn die Spritflussmenge direkt vor dem Vergaser wirklich o.k. ist, wirst Du wohl doch noch mal nach Nebenluft suchen müssen. Oder wurde der Schwimmer/ Benzinstand zu niedrig eingestellt? Auffällig ist ja, dass der Leistungsverlust erst nach der Vergaserrreinigung kam. Also sollte auch dort das Problem liegen. Naheliegend wäre, dass z. B. der Vergaserflansch schon krumm war (mal zu fest angezogen), und dann einfach eine neue Flanschdichtung reingekommen ist, oder die alte irgendwie andersrum wieder montiert wurde. Schau mal in der Richtung. Das ist einfach naheliegend.

    MfG Matthias

    EDIT: Was mir gerade noch einfällt: Wurde bei der Vergaseraktion versehentlich die TLN eine Stufe weiter runter gesetzt? Das würde den Leistungsverlust auch perfekt erklären. BTW: Die Leerlaufgemischschraube ist ja eigentlich nicht dazu da, zu mageres Gemisch im oberen Drehzahlbereich zu korrigieren. Dann läuft der Motor untenrum zu fett.

  5. #21
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    74

    Standard

    Hi,
    wo sollte er denn noch Nebenluft ziehen? Vergaserflansch usw ist alles dicht. Vergaserwanne war und ist beim Abbau immer zu 3/4 voll so dass ich mir auch oihne Messen nicht vorstellen kann, dass dies zu wenig sein soll.
    ZZP wird wenn überhaupt von einem eingestellt der die passenden Geräte hat. Die Vergaserteillastnadel habe ich schon auf jeder Stellung ausprobiert weil ich dort auch einen Fehler vermutete aber ich habe auch dazu unterschiedliche Angaben gefunden. Mal soll die unterste Scheibe in die 3te Kerbe und mal in die 4te. Was passt denn nun?

    EDIT AM Vergaser hab ich nix veränder und die Flanschdichtung die dran war habe ich nicht einmal losgenommen^^

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Nebenluft oder Vergaserproblem?
    Von ChrisMoKick im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 19:14
  2. Neuaufbau,oder:Wie Krank kann man sein???
    Von pater-brown im Forum Smalltalk
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 23.02.2005, 00:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.