+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 37

Thema: Vergaserprobleme Nachbauvergaser


  1. #17
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von SimsonMarv Beitrag anzeigen
    Wenn das jetzt auf den N1 bezogen ist: Mag ja sein, dass einfach der Schwimmer falsch eingestellt war, aber es spricht nicht grade für ihn, wenn die Schrauben der Vergaserwanne am Gehäuse kratzen, der Schwimmer nicht ordentlich fest ist (dieser Bolzen ist rausgerutscht, da nicht ordentlich fest) und sich der Leerlauf nicht ordentlich einstellen lässt.
    Hi,

    ich frage nochmal... SICHER, dass der Vergaser überhaupt von MZA war? War im Gehäuse innen MZA eingegossen?

    MfG

    Tobias

  2. #18
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Wenn man dem allerersten Satz dieses Threads Glauben schenken darf...

    Wird wirklich Zeit für nen Besuch bei Fielmann, Rossi.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #19
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Wenn man dem allerersten Satz dieses Threads Glauben schenken darf...

    Wird wirklich Zeit für nen Besuch bei Fielmann, Rossi.
    Das in der Vergaserwanne MZA stand, habe ich gelesen. Da das Ding aber eh zusammengeschustert ist, frage ich wegen des Oberteils.

    MfG

    Tobias

    P.S.

    Meine neue Brille bei Fielmann ist fertig, muss ich nur noch abholen, mache ich vor Ottendorf noch.

  4. #20
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    Das Ding war ein Teil, hab da nichts drann verändert, das einzige unoriginale war evtl. die Korkdichtung (zerbröselt), in der Wanne stand wie gesagt MZA, woanders hab ich es nicht entdeckt, aber auch nicht gesucht.
    War definitiv neu.

  5. #21
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von SimsonMarv Beitrag anzeigen
    .... der Schwimmer nicht ordentlich fest ist (dieser Bolzen ist rausgerutscht, da nicht ordentlich fest) und sich der Leerlauf nicht ordentlich einstellen lässt.
    Also, es ist völlig normal und korrekt, das bei abmontierter Schwimmerkammer der Bolzen des Schwimmers praktisch von alleine rausfällt! Er sollte sich ohne Werkzeug entfernen lassen.

    Wenn die Schwimmerkammer montiert ist, kann der Bolzen nicht aus seinem Sitz raus, da das durch die Kammer verhindert wird!

    Wenn der Leerlauf sich nicht korrekt einstellen lässt, ist die Ursache fast immer anderweitig zu suchen, auch wenn einige das nicht wahr haben wollen!

    Gruß Peter!
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  6. #22
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    Hab irgentwo schonmal geschrieben, mit N3 und Bing ist der Leerlauf wie gewohnt und die Karre läuft sehr gut.

  7. #23
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.03.2011
    Ort
    in der Elbtalaue
    Beiträge
    14

    Standard

    Wie weit hast du den Vergaser zerlegt?

    Gruß Jens

  8. #24
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    Hatte Schwimmerkammer ab und mal die Platte der TLN verschoben, daher relativ weit.
    Düsen usw. blieben aber gleich und waren auch die richtigen.

  9. #25
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.03.2011
    Ort
    in der Elbtalaue
    Beiträge
    14

    Standard

    Hast du die Düsen drausen gehabt? Manchmal hängt eine kleines Krümel in einen Kanal rum und das macht sich nicht gut in ´ner Düse ==> alle Düsen raus ==> Druckluft und ab damit durch alle Kanäle, Düsen und Düsenstöcke, nicht pusten -> bringt nichts ausser Feuchtigkeit rein ==> alle Düsen wieder an ihren Bestimmungsort ==> Schwimmer einstellen, das wurde bestimmt schon beschrieben ==> Einbau ==> Gemischschraube auf Anschlag und dann erstmal ´ne halbe Umdrehung raus, das Nachregulieren sollte dann nach Warmlaufen passieren bis zu 2 Umdrehungen rauszu möglich - das hörste und merkste wie der Motor das Gas annimmt beim Aufdrehen.

    JP

  10. #26
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    Danke für die Hilfe.
    Hab ja inzwischen nen Bing drann, der läuft.
    Das Ding war bestimmt besser als ich es dachte.
    Aber trotz allem schubberten Schrauben am Gehäuse und wie das mit der Leerlaufschraube mit deienr Anleitung ausgesehen hätte weiß nur der liebe Gott allein.

  11. #27
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von SimsonMarv Beitrag anzeigen
    Hab irgentwo schonmal geschrieben, mit N3 und Bing ist der Leerlauf wie gewohnt und die Karre läuft sehr gut.
    O. K. Ich fasse mal zusammen:

    Du hast dir eine S51 mit einem neuen befummelten N1-Vergaser gekauft. Du hast selber weiter daran gefummelt, was nichts positives gebracht hat.

    Ein Freund hat dir einen N3-Vergaser gebracht, der nicht korrekt eingestellt werden konnte, das Möp aber besser lief.

    Mit dem Bing hat dann alles am besten funtioniert.

    Die Frage des ursprünglichen Treads bleibt: Ist der N1-Nachbauvergaser von MZA Sch....., weil mind. zwei Personen, die keine Ahnung haben darann rumgefummelt haben, und ihn nicht einstellen konnten? Ist der N3-Vergaser Sch....., oder besser, als der Nachbau obwohl das Gemisch nach eigenen Angaben offenbar zu fett eingestellt wurde, aber die Karre wie gewohnt sehr gut läuft?

    Nachdem was du bisher geschrieben hast ist mein Resüme folgendes:

    Du hast eine S51 gekauft, die nicht vernünftig lief. Deine Meinung: Vergaserproblem. An dem Vergaser rumgefummelt, wie der Verkäufer vorher! Ergebnis: Vergaser Sch..... Freund kommt, hat N3 Vergaser. Eingebaut, Möp läuft. Aber auch nicht wie gewünscht.
    O.K. nehmen wir einen Bing, der ist eh besser. Unbefummel eingebaut, Standgas eingestellt super!

    Deine Schlußvolgerung: MZA-Vergaser Sch....., weil Karre mit mit N3 und Bing sehr gut läuft.

    Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber wenn jemand keine Ahnung hat von der Einstellung der Teillastnadel, oder einen nicht festsitzenden Bolzen der Schwimmerkammer moniert, der dann auch noch behauptet den Schwimmer richtig eingestellt zu haben.... ohne die Einstellung überprüfen zu können, oder zu haben.....

    der kann auch kein Urteil über die Qualität der BVF-Nachbau-Vergaser abgeben. Und darum ging es in dem ursprünglichen Tread!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  12. #28
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    O. K. Ich fasse mal zusammen:

    Du hast dir eine S51 mit einem neuen befummelten N1-Vergaser gekauft. Du hast selber weiter daran gefummelt, was nichts positives gebracht hat.

    Ein Freund hat dir einen N3-Vergaser gebracht, der nicht korrekt eingestellt werden konnte, das Möp aber besser lief.

    Mit dem Bing hat dann alles am besten funtioniert.

    Die Frage des ursprünglichen Treads bleibt: Ist der N1-Nachbauvergaser von MZA Sch....., weil mind. zwei Personen, die keine Ahnung haben darann rumgefummelt haben, und ihn nicht einstellen konnten? Ist der N3-Vergaser Sch....., oder besser, als der Nachbau obwohl das Gemisch nach eigenen Angaben offenbar zu fett eingestellt wurde, aber die Karre wie gewohnt sehr gut läuft?

    Nachdem was du bisher geschrieben hast ist mein Resüme folgendes:

    Du hast eine S51 gekauft, die nicht vernünftig lief. Deine Meinung: Vergaserproblem. An dem Vergaser rumgefummelt, wie der Verkäufer vorher! Ergebnis: Vergaser Sch..... Freund kommt, hat N3 Vergaser. Eingebaut, Möp läuft. Aber auch nicht wie gewünscht.
    O.K. nehmen wir einen Bing, der ist eh besser. Unbefummel eingebaut, Standgas eingestellt super!

    Deine Schlußvolgerung: MZA-Vergaser Sch....., weil Karre mit mit N3 und Bing sehr gut läuft.

    Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber wenn jemand keine Ahnung hat von der Einstellung der Teillastnadel, oder einen nicht festsitzenden Bolzen der Schwimmerkammer moniert, der dann auch noch behauptet den Schwimmer richtig eingestellt zu haben.... ohne die Einstellung überprüfen zu können, oder zu haben.....

    der kann auch kein Urteil über die Qualität der BVF-Nachbau-Vergaser abgeben. Und darum ging es in dem ursprünglichen Tread!

    Gruß Peter
    Nicht ganz richtig: Vergaser war neu, absolut neu UND lief nicht ordentlich -> an dem Teil war eh alles neu ähnlich wie ne Simme von AKF.
    Nachdem er nicht ordentlich fuhr hab ich rumgefummelt, aber auch das brachte keinen Erfolg.
    Hab das bissel schräg formuliert, der N3 kam nach dem Bing, wollte einfach gucken ob wegen der 16mm mehr Topspeed drinn ist, war nicht und daher wieder Bing.
    Wenn du mir nicht zu Nahe kommen willst lies bitte ordentlich.
    Natürlich weiß ich wie man die Stellung der TLN einstellt auch damals, aber den Zug da wieder reinzubekommen stellte ein Problem da (es gibt ja auch von anderen ganze Threads dazu) und wenn man damit Probleme hat ist man gleich unfähig, ich bitte dich!
    Meine Bewertung war in der Tat zuerst etwas unsachlich und evtl. ungerechtfertigt, aber davon hab ich mich ja bereits distanziert.
    Als letztes wie ich gefühlte 100x geschrieben hab und worauf du garnicht eingehst ist und bleibt, dass du Schrauben am Gehäuse schleifen und der vom Werk aus nicht ordentlich lief und auch wenn du es mir einfach nicht glauben willst er war neu.
    Hab grad kein anderes Bild und hier kann man den Gaser nicht sehr gut sehen aber es war alles neu, evtl brauchst du erst ein Bild um es zu begreifen!
    http://www.abload.de/img/img_096077rg.jpg

  13. #29
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von SimsonMarv Beitrag anzeigen

    Als letztes wie ich gefühlte 100x geschrieben hab und worauf du garnicht eingehst ist und bleibt, dass du Schrauben am Gehäuse schleifen und der vom Werk aus nicht ordentlich lief und auch wenn du es mir einfach nicht glauben willst er war neu.
    Noch mal ganz kurz:

    Zu den Gehäuseschrauben sage ich nichts, da ich sie nicht gesehen habe, ist aber wohl auch Nebensache.

    Aufgrund der von dir beschriebenen Tatsache, das die Vergaserwannendichtung eiene Gummi-Korkdichtung war, ist der Vergaser "befummelt" worden! Warum sollte sonst ein neuer Vergaser neu abgedichtet werden? Original ist eine Gummidichtung verbaut, das ist Fakt!

    Der Vergaser kann neu sein wie er will. Wenn daran unfachmännisch rumgebastelt wird, gibt es eben oft Probleme damit. Genau das wollte ich damit sagen. Und genau das scheint mir auch hierbei der Fall zu sein!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  14. #30
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    Aber auch hier können wir nur mutmaßen, denn es gibt nunmal Leute, welche glauben, dass Kork besser dicht hält, mir trocknet am Habicht beim N1 auch dauernd die Wanne aus.
    Als ich die Wanne abhatte habe ich erstmal alles überprüft und zu 100% war an den Düsen nichts und auch der Schwimmer war nicht verbogen worden - oder aber er hat sich nen Tag Zeit genommen um seine Spuren der heimlichen Manipulation zu verwischen...

  15. #31
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.03.2011
    Ort
    in der Elbtalaue
    Beiträge
    14

    Standard

    ...jetzt werden sich einige erhoben fühlen zu "Göttern".
    Korkdichtung => Fremdeingriff Du kannst "neu" kaufen = Gummidichtung (das steht ja schon mehrfach hier geschrieben)
    Es gibt eben kleine Unterschiede bei den Fachmänner, zwischen wollen und können - bringen.

    Die Hauptsache ist das Ergebnis - es funktioniert und du bist zu frieden.

    Gruß JP

  16. #32
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von SimsonMarv Beitrag anzeigen
    Als letztes wie ich gefühlte 100x geschrieben hab und worauf du garnicht eingehst ist und bleibt, dass du Schrauben am Gehäuse schleifen und der vom Werk aus nicht ordentlich lief und auch wenn du es mir einfach nicht glauben willst er war neu.
    Nur weil der vielleicht neu war, heißt das nicht, das du die Einstellungen (Schwimmer/Düsengrößen) nicht VOR dem Einbau checken solltest. Ist doch wohl zuviel verlangt, den Vergaser vom Hersteller zu 100% perfekt auf dein Möp einzustellen. Ich weis nur von einem Händler, der ausdrücklich in seiner Beschreibung darauf hinweist, das die Vergaser wirklich gecheckt/eingestellt sind! Mich würde ernsthaft interessieren, nach welchen Kriterien du das Innenleben des Vergasers begutachtest.

    Zitat Zitat von SimsonMarv Beitrag anzeigen
    zu 100% war an den Düsen nichts und auch der Schwimmer war nicht verbogen worden -
    Deinen Äußerungen nach zu urteilen stehst du dem Vergaser ziemlich planlos gegenüber und gibt auch noch MZA die Schuld für planlose Schrauberei.
    "Schwimmer war nicht verbogen".....
    Die Frage, die du noch nicht beantwortet hast ist doch: "Wie hast du den Schwimmer eingestellt"?
    Manch einer will es nicht kapieren.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vergaserprobleme?
    Von F0x im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.04.2007, 21:03
  2. Taugen die Nachbauvergaser was ?
    Von KR51/1S im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.07.2006, 19:47
  3. Vergaserprobleme
    Von Lemmy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 15:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.