+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Vergaservergleich


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.02.2016
    Ort
    Nord-West Deutschland
    Beiträge
    51

    Standard Vergaservergleich

    Moin,

    habe momentan zwei Mopeds eine S51 B1-4 und eine KR51/2L. Da ich immer wieder Probleme mit dem Schwalbenvergaser (BFV 16N1-12) hatte, habe ich mal den von der S51 reingebaut (BVF16N3 ? Auf jeden Fall den originalen). Dieser hat auch gut funktioniert obwohl er nicht auf die Schwalbe abgestimmt war, zumal ich mit der S51 1:33 tanke und mit der Schwalbe 1:50. Alles lief super und dir Schwalbe fuhr 60. Heute habe ich dann den originalen Schwalbenvergaser repariert und eingebaut, Standgas läuft super, alles andere auch, nur die Schwalbe fährt nur noch 55. An sich ja nichts schlimmes, aber dennoch irgendwie komisch, dass sie mit dem anderen Vergaser schneller fährt. Hat da jemand ne Ahnung von, würde gerne mit dem originalem 60 fahren, zumal bald mein S51 Motor wieder da ist.

    Grüße
    Kristian

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.841

    Standard

    Hallo Kristian,

    1:33 oder 1:50 ist für Deine Problematik egal. In beiden Mopeten sollte mit 1:50 problemlos zu fahren sein.

    Hast Du die Einstellungen von Zündung und Vergaser auch überprüft und ggf. korrigiert? Gerade beim Schwimmerpegel kann das Auswirkungen haben.

    Peter

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.429

    Standard

    Moin Kristian

    Mögliche Erklärung für Dein Phänomen:
    - der 16N3-? ist ein Sparvergaser,
    der produziert also ein etwas magereres Benzin-Luft-Gemisch
    - bei Deinem16N1-12 stimmt dieses Mischverhältnis nicht, weil
    a. der Schwimmer/Pegel zu hoch ist
    b. die Hauptdüse "ausgewaschen" (zu groß) ist
    c. Kanäle oder Korrekturbohrungen zugesetzt sind

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.760

    Standard

    Ja, Vergaserdüsen verschleißen. Der korrekte 16N3 für KR51/2 wäre der 16N3-1, ab Werk serienmäßig im letzten Baujahr.

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    25.12.2012
    Beiträge
    55

    Standard

    Hallo zusammen,

    Ich muss jetzt doch mal eine vielleicht dumme Verständnisfrage stellen. Ich habe jetzt schon so oft gelesen, dass der Schwimmerstand einen Einfluss auf das Laufverhalten des Motors haben soll. Aber warum denn? Klar, wenn das Spritniveau zu hoch ist, dann kann Benzin aus dem Überlauf rinnen. Und wenn es garstig zu niedrig ist, dann kann der Motor während der Fahrt eventuell Luft mit ansaugen und anfangen zu ruckeln, weil nicht genug Sprit nachkommt. Aber wieso kann ein Millimeterchen hin oder her was ausmachen? Solange die Düsen immer im Benzin stehen, sollte doch alles ok sein?! Oder nicht?
    Wo ist mein Denkfehler?

    LG Ruprecht

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.760

    Standard

    Die 16N1 haben eine sehr simple Gemischaufbereitung. U.a. befinden sich im Stock der Hauptdüse seitliche Bohrungen zur Vormischung - und das funktioniert nur, wenn der Spritpegel dort steht wo er soll. Die 16N3 haben dort eine ganz andere Konstruktion, und sind damit erheblich weniger pingelig.

    Zweitens funktioniert das Auf und Zu des Zulaufventils auch nur in einem recht engen Pegelbereich richtig. Insbesondere klemmt das Ventil recht gerne, wenn es zu weit offen steht.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    25.12.2012
    Beiträge
    55

    Standard

    OK, verstanden. Danke Peter. Ein weiterer Grund, den 16N3 gut zu finden. :-)

  8. #8
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.403

    Standard

    Was mache ich denn, wenn beim MZA N3-4 (zerlegt, ausgeblasen, durchgeguckt usw) das Kerzenbild eher ocker als rehbraun ausfällt? Nadel musste in die 5. Kerbe weil sonst bei wenig Gas der Motor abstirbt. Leerlauf ist steinstabil, Kaltstart und Übergangsverhalten gut, Vollgas ohne Probleme und der zuvor montierte Bing erzeugte noch eine wunschgemäß braune Kerze, weswegen ich Nebenluft vorerst nicht verdächtige.
    Bringts noch was die LGS (unter Plombe) etwas zur Anfettung von Leerlaufgemisch und evtl. dem unteren Teillastbereich etwas zu öffnen und ULS dann anzupassen oder lieber Spritpegel erhöhen? Einfach ignorieren und weiter fahren?
    Gruß, André (Schwippschwager of Dirty Sánchez)

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.760

    Standard

    Die Leerlaufgemischschraube, wie der Name schon vermuten lässt, justiert das Leerlaufgemisch. Damit kannst du dein "wenig Gas" Problem lösen, statt es mit falscher Nadelstellung zu kaschieren.

    Auch die Umluftschraube ist übrigens eine Leerlaufluftschraube.

    Die Kerze darf ruhig hellbraun sein, kein Grund zur Hektik.

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.02.2016
    Ort
    Nord-West Deutschland
    Beiträge
    51

    Standard

    Hallo,

    Vielen Dank an euch für die Kommentare, habe jetzt zwar nichts gemacht, aber nun läuft die auch mit dem originalen Vergaser 60 km/h, also das was sie soll. Woran das jetzt lag, keine Ahnung, aber Never Change a running System.

    @zschopower

    Im Normalfall soll ja beides mit 1:50 getankt werden, aber meine S51 hat von Grundauf Buchsen und keine Nadellager verbaut, weshalb sie auch 1:33 fahren soll. Warum das so ist, unerklärlich für mich aber ich nehme das so hin, zumal ich sie aber auch mit 1:50 fahren kann, ohne das Probleme auftreten. Aber das mit dem Sparvergaser ist mir wirklich neu.

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.760

    Standard

    Wie kommt denn in den "neuen" Motor ein gleitgelagertes Pleuel? Das gab's ab Werk nie, nur in der alten Motorserie, also S50 und alles ältere.

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.02.2016
    Ort
    Nord-West Deutschland
    Beiträge
    51

    Standard

    Die Frage habe ich mir auch gestellt, aber habe den Vorbesitzer bis jetzt nie gefragt. Lag wohl daran, dass er einen Zylinderschaden hatte und dabei ist wohl das pleuel kaputt gegangen. Ich denke mal, dass als Ersatz gerade nur ein Pleuel mit Buchse vorhanden war. Sicher bin ich mir aber nicht.

  13. #13
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.760

    Standard

    Das Pleuel alleine wechselt doch keiner ... bei sowas kommt die komplette Kurbelwelle neu, und die ist bei den Motoren M501 völlig anders als beim M50.

    Ich würde an deiner Stelle ernsthaft hinterfragen, was das für ein Motor sein soll, insbesondere ob er im legalen Zustand ist.

  14. #14
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Gera
    Beiträge
    891

    Standard

    1:50 kam mit der S50, das eigentlich nur ein modifizierter "Schwalbe"-Motor ist, also ohne Gebläse. Da wurden sowohl oben als auch unten Nadellager eingesetzt, diese Neuerungen nützen auch der Vogelserie. Der neue Motor war 1975 noch nicht soweit. Erst mit der S51 gab es den Ziehkeilgeschalteten Motor, der auch ein wenig mager gefahren werden darf. Das wird auch durch den Sparversager unterstützt, der rechtzeitig vor der Rollerreihe rauskam. Ich bin mit dem 16N1-11 nicht glücklich geworden, der 16N3-4 ging sofort.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Vergaservergleich 16N1 gegen 16N3
    Von Nachtfalke im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.05.2006, 12:49

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.