+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Verlegefrage


  1. #1
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard Verlegefrage

    Hallo. Bin gerade dabei meine 51/1 aufzubauen.
    Nun stelle ich mir die Frage wie der Lenkerkabelbaum verlegt wird. Also wo lang.
    Die Züge laufen ja rechts und links durch die zwei Schlitze in der Lampenmaske.
    Gehören die Kabel auch da durch?
    Vielen Dank für eure Hilfe.

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    ja, wenn du die kabel neu machst, solltest du sie aber nicht einfach alle einzeln durch die schlitze legen sondern die kabel der linken seite (licht und hupe) in einem schrumpfschlauch oder einer kabelführung "verstecken", dann scheuert auch nichts durch. rechts genauso.

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Is ein komplett neuer Kabelbaum. Also Licht, Hupe links, und der Blinker durch den rechten Schlitz. Ist aber ziemlich eng, oder sehe ich das falsch. Da müssen ja auch noch die ganzen Züge durch. Kann ich den Zug des Startvergasers auch durch den linken Schlitz führen?

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von SePanischa
    Registriert seit
    07.11.2007
    Ort
    Berlin-Spandau
    Beiträge
    50

    Standard



    Ist doch genug Platz da oder nicht?

    Nein mal im ernst. Eigendlich ist da genug platz um alles durch den schlitz zu verlegen von wo es kommt/wo es hin geht. Es bringt nichts einen Seilzug der von Rechts kommt und irgendwo rechts am Motor wieder dran kommt durch die linke Öffnung zu quetschen.
    Also als ich meine Kleine am Samstag auseinander genommen hab, hätten da durch beide Schlitze nochmal ein Paar Kabel durchgepasst, es muss also gehen :wink:

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    20.01.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    64

    Standard

    Ist das mit dem Rost am vorderen Schutzblech ne Krankheit?Bei meiner ist es genauso!

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von SePanischa
    Registriert seit
    07.11.2007
    Ort
    Berlin-Spandau
    Beiträge
    50

    Standard

    Hab das auch schon oft gesehen, bei meiner wirds aber hauptsächlich an der langen Standzeit liegen, die wurde seit 1989 nicht mehr bewegt und erst letzten Herbst zum ersten mal wieder gestartet.
    Wenn man sie ab und zu mal mit ein wenig Wasser abwäscht, dann haste auch nicht diese blöde Roststelle da vorne, vorrausgesetzt, die vorhandene Roststelle wird erstmal entfernt und richtig geschützt .:wink:
    Ich hab das Problem jedenfalls bald nicht mehr

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Ich werd´s mal versuchen. Meinte halt nur, weil die Schlitze ja bestimmt da sind, das sich die Kabel und die Züge beim einlenken nicht zu sehr quetschen. Naja., mal schauen.

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von SePanischa
    Registriert seit
    07.11.2007
    Ort
    Berlin-Spandau
    Beiträge
    50

    Standard

    Also die Züge halten normalerweise eine ganze Menge druck aus, ohne das Seil selbst zu quetschen bzw. es schwergängig zu machen. Ich habe zwar noch keinen Austausch-Kabelbaum verlegt, das habe ich noch vor mir, aber ich denke mal, dass die auch nicht dicker sind, muss also passen. Zu locker düfen die ganzen kabel da ja auch nicht drin liegen, sonst scheuern sie den Lack ab.

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Ok. Dank euch erstmal.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.