+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 27

Thema: Verschiedene Fragen zu Restauration KR51/1S


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard Verschiedene Fragen zu Restauration KR51/1S

    Hallo!

    Nachdem ich mit den Blecharbeiten fertig bin, geht meine Restauration in die zweite Runde. Jetzt sind die Elektrik und das Fahrwerk dran. Gekauft habe ich die Simme mit S-Rahmen und Typschild, aber mit normalem Kupplungsmotor. Ich will sie wieder zurückrüsten und suche auf folgende Fragen gerade Antwort:

    1. Welches ist die korrekte Ladeanlage für die KR51/1S?
    Ist es die 8871.1?

    2. Das Typen-Schild habe ich von Rahmen mit dem Drehmel entfernt, indem ich die Niet-Köpfe weggeflext habe. Ich habe leider erst danach festgestellt, dass das keine Bildnieten sondern aufgepunktete Stifte waren...
    Wie kann ich das Typenschild wieder am Rahmen anbringen?
    Den Rahmen anbohren und Blindnieten setzen finde ich nicht so toll?

    3. Was ersetzt die Asbestschnur an der kleineren Auspuffschelle?

    4. Beim Überholen des Frontlichtes habe ich die Streuscheibe vom Reflektor getrennt, um diesen zu entstauben und zu putzen. Beides war bei mir mit einer Art Knete an 3 Punkten zusammen geklebt. Ist das so original gewesen? Wie sind Reflektor und Streuscheibe sonst "verbunden/fixiert"?

    5. In einen anderen Thread habe ich über die Suche schon Infos zu den verschiedenen Polrädern gefunden. Folgende Typen werden dort gelistet und ich brauche für die S wohl Variante c, richtig?

    a. 15/15W innenliegende Zündung mit Bohrung für Gebläse für 1:5 Konus
    b. 15/15W innenliegende Zündung mit Bohrung für Gebläse
    c. 25/25W aussenliegende Zündung und Bohrung für Gebläse
    d. 25/25W aussenliegende Zündung ohne Bohrung (/2E bzw. /2N)
    e. 35/35W E-Zündung (/2L)

    Kennt jemand auch die zugehörigen Nummern (besonders die der KR51/1S)? Also z.B. 8307.10-010 oder so? Oder möchte mir jemand ein gebrauchtes S-Polrad verkaufen?

    6. Wozu braucht man die Kabelöse am Gepäckträger? Konkret meine ich im Ersatzteilkatalog aus Tafel 3 Nr. 25?

    Vielen Dank für die wahrscheinlich wie immer schnelle und kompetente Hilfe!
    Gruß, Philip

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    1. Ladeanlage ist die normale der /1, also die 8871.1

    2. Ich höre zum erstenmal, dass das Typenschild NICHT mit Nieten angenietet ist. Sicher das die Nieten nicht nur total verrostet sind?

    3. Gibt es bei MZA: http://www.mza-vertrieb.de/dumcke/Ar...&FahrzeugID=-1
    z.B. über Dumcke

    Welches Baujahr hat die Schwalbe den?

    4. Streuscheibe Reflektor sind normalerweise verklebt, passiert aber oft, dass die sich trennen. Einfach neu verkleben. Findet man in der Suche eine Diskussion

    5. Ja, genau du brauchst eine Zündung 8307.3 mit aussenliegender Zündspule und Polrad für 25/25W mit Bohrungen für Lüfterrad und aussenliegender Spule.
    Für Teilesuche gibt es den Flohmarkt.

    6. Diese Kabelöse kommt innen an den Panzer, daran wird das Kabel fixiert zum Rücklicht.

    MfG

    Tobias

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    2. die kleine Reststifte nach innen ausdrücken oder ausbohren, neue rein fertig.
    5. ich habe, vom zerlegen, noch 1S Polrad/Grundplatte/Kabelbaum.. da.

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard

    Vielen Dank für die Antworten.

    Baujahr is 1974 und sie war und ist wieder oliv-grün.

    Zum Thema Typenschild:

    Dann hab ich wohl nicht richtig hingeschaut. Ich habe die runden Köpfe weg geflext und dann die Reste der Stifte abgeschliffen. Ich hatte schon erwartet, dass sich dann die Stifte/Niete einfach lösen, aber es sah einfach irgendwann so aus, als ob es "Vollmaterial" sei. Damit meine ich kein Spalt war mehr zu sehen, der auf einen Niet oder so hingewiesen hätte...

    Inzwischen ist der Rahmen auch schon fertig lackiert und man sieht gar nichts mehr.

    Also: Karossierkleber oder "blind" Bohren?

    Gruß, Philip

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    mal noch ne Frage, um die richten Teile raus zusuchen

    Welche Bezeichnung hat
    Polrad (8307.3-010)
    Grundplatte (8307.3 46W) (-100 43W)
    der KR51/1s?

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard

    Hallo Tagchen,

    sorry, aber ich versteh Deine Frage nicht?
    Welche Info hättest Du gerne?

    Gruß, Philip

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Im Original ist das Typenschild mit sogenannten Kerbnägeln befestigt, die gibt es auch in den Onlineshops.
    Du kannst aber auch Blindnieten nehmen, so habe ich an meiner Anhängerkupplung das Typenschild befestigt nachdem das original angeklebte abgefallen und entschwunden war.

    mfg Gert

  8. #8
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    530

    Standard Re: Verschiedene Fragen zu Restauration KR51/1S

    Zitat Zitat von PBPTU
    2. Das Typen-Schild habe ich von Rahmen mit dem Drehmel entfernt, indem ich die Niet-Köpfe weggeflext habe. Ich habe leider erst danach festgestellt, dass das keine Bildnieten sondern aufgepunktete Stifte waren...
    Wie kann ich das Typenschild wieder am Rahmen anbringen?
    Den Rahmen anbohren und Blindnieten setzen finde ich nicht so toll?
    Du musst nur den rest des Kerbnagels im Rahmen nach innen durchschlagen. Dann sind die Löcher frei und du kannst das Typenschild wieder ganz normal anbringen.

    Grüße Niklas

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard

    Das meinte ich vorhin mit "Inzwischen ist der Rahmen auch schon fertig lackiert und man sieht gar nichts mehr."

    Genau diesen "Rest des Kerbnagels" sieht man gar nicht mehr...

    Ich kann beim besten Willen nicht erkennen, wo die Löcher sein sollten und somit auch nicht treffsicher irgendwas durchschlagen. :-)

    Gruß, Philip

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Dann bohrst du halt 2 neue Löcher ungefähr an der selben Stelle.

    mfg Gert

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Jaaaa ... wir basteln uns eine Sollbruchstelle in den Rahmen

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    Jaaaa ... wir basteln uns eine Sollbruchstelle in den Rahmen
    Genau das denke ich auch. Die Kerbwirkung ist nicht zu verachten.

    Ich würde entweder die Farbe an der Stelle runterkratzen und die wahrscheinlich festgerosteten Nieten rauspoppeln und dann neu vernieten. Alternativ wäre ein universal Folienklebeschild.

    MfG

    Tobias

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ach. und die originalen bohrungen haben keine kerbwirkung? mensch jungs... das sind bohrungen von vll 3mm durchmesser, in der (auf biegung) neutralen faser liegend...
    ..shift happens

  14. #14
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard

    Und die Nummer für das Polrad/Schwungscheibe der S-Schwalbe hat wirklich keiner parat...?

    Gruß, Philip

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Da muss ich mal in die staubigen Katakomben steigen, wenn's sonst keiner parat hat ... das originale Polrad meiner S ist eingelagert :)

  16. #16
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard

    Hallo Schwarzer-Peter,

    darf ich darum bitten, dass Du mal die Ölfunzel anschmeißt und in die staubigen Katakomben hinabsteigst...?

    Wär klasse!

    Gruß, Philip

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Restauration von KR51/2
    Von S_G im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 20:44
  2. Verschiedene Fragen zu Bremse vorne und hinten
    Von -janus- im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 20:28
  3. Schwalbe säuft nach ner Zeit ab + Verschiedene Fragen.
    Von tritonems im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 20:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.