+ Antworten
Seite 6 von 11 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 96 von 162

Thema: Versicherung 2012


  1. #81
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    heute ist die "Mopedcard" gekommen.

    steht bei euch als Hersteller auch Simoson ?

  2. #82
    Kettenblattschleifer Avatar von christian.t
    Registriert seit
    20.11.2010
    Ort
    Kreihnsdörp (Nordwestmecklenburg)
    Beiträge
    565

    Standard

    nö. steht 'simson suhl' drauf..
    ist auch heut angekommen bei mir...
    '76er KR51/1K | Kalender 2016, wenn genügend Bilder zusammenkommen.

  3. #83
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von southpole Beitrag anzeigen
    heute ist die "Mopedcard" gekommen.

    steht bei euch als Hersteller auch Simoson ?
    Es steht genau das drauf, was man selbst im Antrag angibt.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  4. #84
    Schwarzfahrer Avatar von Allgäuer
    Registriert seit
    07.06.2008
    Ort
    Durach und Augsburg
    Beiträge
    20

    Standard

    Auf der Allianz Homepage steht leider nichts Offizielles zu der Definition „kein Alltagsgebrauch“ Steht da im Vertrag was Genaueres? Könnte jemand, der schon eine Oldtimerversicherung abgeschlossen hat, das bitte nachlesen? So ganz trau ich dem leider nicht, dass ich nur nicht „jeden Tag“ fahren darf. Wenn es drauf ankommt dann zählt sicher nicht was einem irgendwann mal gesagt wurde, sondern was im Vertrag steht.
    Grüße
    Markus

  5. #85
    Kettenblattschleifer Avatar von christian.t
    Registriert seit
    20.11.2010
    Ort
    Kreihnsdörp (Nordwestmecklenburg)
    Beiträge
    565

    Standard

    im versicherungsschein steht:

    vertragsgrundlage sind der versicherungsschein und die ausgehändigten versicherungsbedingungen.


    im versicherungsschein kann ich von einschränkungen nix finden. ich schau jetzt mal in die versicherungsbedingen....


    edith:
    in den versicherungsbedingungen konnte ich keine begrenzung der nutzung finden. unter d.1.1. steht: das fahrzeug darf nur zu dem im versicherungszweck angegebenen zweck verwendet werden.

    so und nu? im versicherungsschein steht
    kfz-haftpflichtversicherung. die versicherungssumme beträgt 100mio...
    teilkasko ist nicht versichert.

    versicherungskennzeixen XXXYYY
    fahrzeugart mit höchstgeschw. XXXYYY (in meinem fall roller bis 60km/h)
    Hersteller-schlüsselnr (hier steht nix)
    Hersteller simson suhl
    fahrzeugident-nr XXXYYY

    vertragsdauer ....

    beitrag ....


    auf seite 2 stehen die o.g. angaben nochmal zusammengefasst.
    zudem das geburtsdatum des versicherungsnehmers und das alter des jüngsten fahrers (das gibst du selbst an; in meinem falle 23 damit meine frau die schwalbe im fall der fälle bewegen dürfte...)

    an keiner stelle steht irgendwo irgendeetwas davon, dass du den vogel nicht täglich fahren darfst.


    ich hoffe ich konnte weiterhelfen. wenn nicht, bleibt dir nurmehr der weg bei der versicherung anzurufen und die zu überreden, das sie dir diese nicht-einschränkung schriftlich geben...



    ich selbst fahr die schwalbe nicht täglich und hab mir zusätzlich ein vereinfachtesfahrtenbuch angelegt - es zeigt fahrttag, anfangskm, endkm, und gefahrene km.
    '76er KR51/1K | Kalender 2016, wenn genügend Bilder zusammenkommen.

  6. #86
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.06.2011
    Ort
    Essehof
    Beiträge
    248

    Standard

    meine Allianzvertretung hat extra darauf hingewiesen das man das Fahrzeug nicht täglich nutzen darf,
    aber ich lese mir morgen noch mal alles durch.

  7. #87
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Herr Reck hat in den FAQ gesagt, dass es zwar unüblich sei,einen Oldtimer täglich zu benutzen, aber es ist gestattet.

    mfg
    Albi

  8. #88
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Sorry, aber das stimmt so nicht ganz. Er hat geschrieben: "Hallo Max,
    ist zwar relativ selten, dass man mit einem Oldtimer zur Arbeit fährt, aber Sie könnten es tuen.
    MfG
    Reck"
    Dies ergibt m.E. einen ganz anderen Sinn. Die Ursprungsfrage nach der täglichen Nutzung hat er aber dennoch nicht beantwortet. Zumindest könnte man in diese Richtung deuten.
    Da allerdings, bei Vertragsabschluss, keine Kilometerstände erfragt werden, behaupte ich vorsichtig, dass der Nachweis einer täglichen Nutzung im Schadensfall schwer gelingen dürfte.


    P.S.: zu finden ist dies übrigens im dortigen Forum, nicht in der FAQ!
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  9. #89
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Zitat Zitat von olympiablau Beitrag anzeigen
    Es steht genau das drauf, was man selbst im Antrag angibt.
    NEIN! sag doch nicht sowas...
    oh mist

    aber ich bin mir sehr sicher, dass es auf dem richtigen Vertrag richtig drauf steht, muss ich doch nochmal schauen. Kann ja nicht sein

  10. #90

    Registriert seit
    10.02.2011
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    4

    Standard

    Guten Abend,

    lese seit geraumer Zeit hier mit und habe jetzt einen Grund für meinen ersten Post gefunden

    kurze Geschichte:

    Ich war gestern bei meiner Allianz-Vertretung vor Ort. Als ich denen dann erklärt hatte, dass ich eine Oldtimer-Moped-Versicherung für 25 € haben möchte, wurde mir von dem Vertreter erst einmal erklärt, dass es so etwas nicht gäbe.
    Nach mehrmaligen Lachen über die Vorstellung, dass es noch Mopeds gibt, die älter als 30 Jahre sind, habe ich den Azubi von ihm mal auf den Versicherungsthread aus diesem Forum verwiesen. Mag ich gar nicht, wenn man als Erwachsener noch wie ein Kind behandelt wird, das in seiner eigenen Phantasiewelt lebt!

    Naja, der hat sich dann auch gleich die Mühe gemacht und erst einmal ein paar Telefonate geführt. Der Chef hatte schön den Kaffee auf ("Für 25 €! Was soll ich denn da noch verdienen?")
    Jedenfalls hate dieser mir erklärt, dass er im Telefonat erfahren habe, dass ich das Moped, wie gesagt nicht täglich fahren darf und es keine Alterbeschränkung für den Fahrer gäbe.

    Zitat Zitat von Fabi_123 Beitrag anzeigen
    [...] und vorallem: Mindestalter des Fahrers: 23 Jahre
    Ich hab daraufhin mal beim herr Reck angerufen und das alles nachgefragt und mit meiner neu erworbenen Kenntnis nochmal bei der Allianzvertretung vor Ort angerufen. Ohne Erfolg. Er bleibt beim mindestalter von 23 Jahren. Er sagt so habe er das von der "obersten Geschäftleitung" gesagt bekommen und daran muss er sich halten.
    Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ich habe im vorläufigen Versicherungsschein drin stehen, dass der jüngste Fahrer 20 sei.
    Was meint ihr, was in einem Schadensfall passiert? Oder kommt es gar nicht so weit und ich bekomme bald einen Anruf, dass ich das Schild wieder abgeben soll?

    Hoffe, dass es i.O. ist, dass ich hier reinposte und nicht in den eigentlichen Thread, aber die Frage ist ja vllt. auch für einige andere interessant? (Ich hoffe das Zitieren funktioniert so überhaupt!)

    Gruß
    Ozelot

  11. #91
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von southpole Beitrag anzeigen
    NEIN! sag doch nicht sowas...
    oh mist

    aber ich bin mir sehr sicher, dass es auf dem richtigen Vertrag richtig drauf steht, muss ich doch nochmal schauen. Kann ja nicht sein
    Die Wahrheit ist manchmal nicht leicht verdaulich. Ich habe es wie in der ABE angegeben, also auch mit FAJAS und so. So steht es auch im Vertrag etc.

    @ozelot: Da steht sicherlich 20 Jahre, weil Du 20 bist. Es wird ja nach Geburtstag gefragt. Jüngere würde ich demzufolge nicht unbedingt fahren lassen. Im Ernstfall könnte da ein Strick draus gedreht werden. Zum alltäglichen Gebrauch meine ich noch immer, dass dies der Versicherung nicht nachzuweisen wäre. Wie will man das auch ohne Anfangsstand des Kilometerzählers machen?!?
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  12. #92

    Registriert seit
    10.02.2011
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    4

    Standard

    Danke dir erst einmal für die Antwort, Olympiablau!

    Ja, das mit dem jüngsten Fahrer hatte ich verstanden. Hatte jetzt nur den Post von Fabi_123 in einem anderen Thread gefunden. In dem Post hat er gesagt, dass er erfahren hat, dass man bei der Allianz eine Oldtimerversicherung erst mit 23 Jahren abschließen kann.
    Sollte das mit der Altersbegrenzung stimmen, bin ich mit 20 Jahren zu jung für die Versicherung der Allianz.
    Nun frage ich mich, ob der Abschluss rechtmäßig war oder ich ggf. Probleme in einem Schadensfall bekommen könnte.

    Vllt. weiß ja jemand anderes Genaueres?
    Besten Dank im Voraus!

  13. #93
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Dazu kann ich keine Angaben finden.(also dass man 23 sein muss)
    Die FAQ auf der allianz-reck.de Seite sagt dazu: "Kann mit dem Fahrzeug jeder fahren oder gibt es Einschränkungen?
    >Es wird kein Fahrerkreis festgelegt. Fahren darf jeder ab den angegebenen Alter des jüngsten Fahrers."
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  14. #94
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    114

    Standard

    Hallo,

    weiß jemand zufällig, ob es eine Teilkaskoversicherung gibt, die nicht bei Entwendung den Selbstbehalt auf 300,- € verdoppelt?
    Denn nur dafür würde ich die ja abschließen, Hagel oder Überschwemmung kommen bei uns in der Gegend ja eher selten vor...
    Lohnt es sich überhaupt mit der Teilkasko, oder sind die Hürden, sein Geld wieder zu bekommen zu hoch, z. B. durch Forderung fast unmöglicher Sicherung etc.

    Gruß
    Falk

  15. #95
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Da die WGV dieses Jahr auch auf 300€ bei Entwendung erhöht hat gibts das nirgendwo mehr anders.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  16. #96
    Schwarzfahrer Avatar von deoliber
    Registriert seit
    08.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10

    Standard

    Zitat Zitat von olympiablau Beitrag anzeigen
    Da allerdings, bei Vertragsabschluss, keine Kilometerstände erfragt werden, behaupte ich vorsichtig, dass der Nachweis einer täglichen Nutzung im Schadensfall schwer gelingen dürfte.
    ... unmöglich ist!

    Denn zieht man hierzu mal eine "Standart-PKW-Versicherung" zum Vergleich heran fällt folgendes auf:
    Bei der Kalkulation des Versicherungsbetrages und auch bei einem späteren Abschluss des Vertrages wird Seitens der Versicherung immer nach dem aktuellen Kilometerstand des Kfz gefragt und nach der geschätzten Jahreskilometerleistung. Der Versicherungsbetrag fällt bei mehr Kilometerleistung logischerweise auch höher aus. (Wie sicherlich den meisten bekannt ist)
    Kommt es dann zu einem Schadensfall will die Versicherung immer, unter vielen anderen Daten auch, den genauen Unfalltag, die Unfallzeit und den aktuellen Kilometerstand zum Unfallzeitpunkt wissen! Anhand dieser Daten könnten Sie dann nämlich theoretisch nachrechnen ob man bei der Angabe der Jahreskilometerleistung zu Gunsten eines günstigeren Versicherungsbeitrages geschummelt hat. Aber selbst wenn dies seitens der Versicherung theoretisch dann möglich wäre muss einem die Versicherung dann erst einmal nachweisen können das man die Falschangabe vorsätzlich gemacht hat. Und das allein ist schon so gut wie unmöglich. (Mir persönlich passiert: Hatte mich um gute 10.000km im Jahr verschätzt und der Versicherung war es pups egal!)

    Um jetzt nach diesem langen Bogen wieder auf den Punkt zu kommen:
    Bei einem Vertrag bei dem der Versicherungsbeitrag total unabhängig von einer Jahreskilometerleistung konstant ist... mehr noch, nicht einmal angegeben werden muss und auch wie schon mehrfach hier erwähnt gar keine Kilometerstände im Vertrag auftauchen ist es nach meinem Beispiel mit der PKW-Versicherung doppelt unmöglich eine tägliche Nutzung ohne diese Angaben nachzuweisen oder überhaupt zu "verbieten".
    Wenn wir ehrlich sind haben wir doch alle einen Vogel, oder?

+ Antworten
Seite 6 von 11 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suhl 2012
    Von froschN im Forum Simson Treffen & Veranstaltungen
    Antworten: 335
    Letzter Beitrag: 25.07.2012, 07:52
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 06:41
  3. Was ist mit Suhl 2012???
    Von Albi im Forum Smalltalk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 23:19
  4. Stuhl 2012
    Von Harlekin im Forum Simson Treffen & Veranstaltungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 00:48

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.