+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 44

Thema: Versicherung Sperber, Leidiges Thema


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Harlik
    Registriert seit
    20.05.2011
    Ort
    Landkreis Hildesheim
    Beiträge
    280

    Standard Versicherung Sperber, Leidiges Thema

    Hey Jungs,

    melde mich seit längerer Zeit auch mal wieder zu Wort. Mein Sperberprojekt liegt nun in den letzten Zügen. Das heißt im Laufe der Woche kommen die letzten Teile, dann werden sie angeschraubt und ich kann ab zum TÜV.
    Nun stellt sich die alte Frage nach der Versicherung. Habe schon im Forum gesucht und gegoogelt und man findet sehr unterschiedliche Aussagen.
    Vielleicht könnt ihr mir einen konkreten, aktuellen Tipp geben wo ich den Sperber versichern kann.

    Zu mir: 25 Jahre alt
    Kein anderes KFZ versichert
    Unfallfrei
    Sperber Baujahr 1970

    Dankeeeee

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    da hilft wohl nur, dir verschiedene angebote einzuholen.
    zu mir: 28Jahre
    ein anderes KFZ versichert
    unfallfrei
    sperber bj 1969 mit 43€ im jahr haftpflicht beim ADAC.
    bei der allianz wollten sie damals etwa das fünffache haben. häufig wollen dich die versicherungen in die blöde A1 Klasse stecken, in der sonst nur die 17 jährigen mit ihren unter 80km/h laufenden 125ern sind. da wird es richtig teuer. frag einfach mal bei verschiedenen nach. meinen tipp kennst du ja
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von totoking Beitrag anzeigen
    da hilft wohl nur, dir verschiedene angebote einzuholen.
    zu mir: 28Jahre
    ein anderes KFZ versichert
    unfallfrei
    sperber bj 1969 mit 43€ im jahr haftpflicht beim ADAC.
    bei der allianz wollten sie damals etwa das fünffache haben. häufig wollen dich die versicherungen in die blöde A1 Klasse stecken, in der sonst nur die 17 jährigen mit ihren unter 80km/h laufenden 125ern sind. da wird es richtig teuer. frag einfach mal bei verschiedenen nach. meinen tipp kennst du ja
    Hi,

    genau da ist das Problem. Die Versicherungen stecken den Sperber in die Leichtkraftradklasse 51-125ccm bis 80km/h. Dann sollte man sitzen, wenn man den Preis hört. Bei mir fing das mit 389€ an.

    Aber der Sperber ist ein Kleinkraftrad altes Rechts vor 1983? das in die Klasse der Leichtkrafträder überführt worden ist (Leichtkraftrad nach § 72 zu § 18 Abs. 2 Nr. 4a StVZO).

    Die Huk hat mir nach telefonischer Rücksprache ein Angebot geschrieben:

    -Mokick alter Ordnung bis 50ccm (nicht 51ccm!!!)
    -alle Fahrer über 25 Jahre
    -Beamtentarif
    -SF3 mit 30% (alte Prozente vom Auto)

    macht 32€ für Haftpflicht und etwas über 50€ für Teilkasko.

    Und die Versicherungszeit des Sperbers wird auf Autoprozente angerechnet, weil es eine "normale" Kraftfahrzeugverischerung ist.

    MfG

    Tobias

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.238

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Aber der Sperber ist ein Kleinkraftrad altes Rechts vor 1983? das in die Klasse der Leichtkrafträder überführt worden ist (Leichtkraftrad nach § 72 zu § 18 Abs. 2 Nr. 4a StVZO).
    Hallo Tobias,

    diese Klasse war früher richtig teuer. Als ich 16 war, kosteten die schnellen 50er wie Kreidler, Zündapp, Hercules & Co. etwa 890 DM Haftpflicht und etwa 1000 DM Teilkasko im Jahr. Leichtkrafträder dagegen nur etwa 200 DM für beides zusammen ...

    Heute: Oldtimerversicherung fragen (Axa, Würtembergische etc.), Erstfahrzeug haben und den Sperber als Oldie nutzen. Kostet dann ca. 30 Euro Haftpflicht im Jahr.

    Gruss von Frank
    "Früher war mehr Lambretta..."

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Harlik
    Registriert seit
    20.05.2011
    Ort
    Landkreis Hildesheim
    Beiträge
    280

    Standard

    Moin,

    also ich habe mir jetzt Angebote eingeholt von der Allianz und der VGH. Die VGH wollte 121 Euronen haben und die Allianz als H-Kennzeichen, auf meinen Vater angemeldet und ich als Fahrer eingetragen wollte 31 Euronen von mir. So weit so gut.
    Jetzt will ich das mit dem H-Kennzeichen machen, aber ich brauche vom TÜV sone Bescheinigung dafür. Frage: Welche Auflagen muss ich erfüllen?oder geben sie mir den Wisch einfach so, da der Sperber älter als 30 Jahre ist?

    Grüßeee

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Harlik Beitrag anzeigen
    Jetzt will ich das mit dem H-Kennzeichen machen, aber ich brauche vom TÜV sone Bescheinigung dafür. Frage: Welche Auflagen muss ich erfüllen?oder geben sie mir den Wisch einfach so, da der Sperber älter als 30 Jahre ist?

    Grüßeee
    Du musst eine Abname nach §29? für Oldtimer haben. Die kostet auch erstmal einiges.

    Und H-Kennzeichen wird pauschal versteuert. Da darfst du 46€ pauschal für den Sperber an KFZ-Steuer zahlen. Mit normalen Kennzeichen wird dir die Steuer erlassen...

    MfG

    Tobias

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Harlik
    Registriert seit
    20.05.2011
    Ort
    Landkreis Hildesheim
    Beiträge
    280

    Standard

    Ich dachte Steuern entfallen bei den alten Karren?!?Was kostet denn so eine Abnahme?Oh man irgendwie stürz ich mich ganz schön in Unkosten... Bei ner Schwalbe wär das ganze einfacher...

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Harlik Beitrag anzeigen
    Ich dachte Steuern entfallen bei den alten Karren?!?Was kostet denn so eine Abnahme?Oh man irgendwie stürz ich mich ganz schön in Unkosten... Bei ner Schwalbe wär das ganze einfacher...
    Nö, beim H-Kennzeichen für Zweiräder fallen pauschal 46€ steuern an.

    Sperber als Oldtimer

    Den letzeren Tarif bei der HUK für 100€ bei 100% habe ich auch, nur dass ich SF3 mit 30% bei etwas über 30€ bin.

    Rechnen wir noch alle 2 Jahre TÜV dazu, bin ich mit dem Sperber auf dem Mopedpreis.

    MfG

    Tobias

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.238

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Und H-Kennzeichen wird pauschal versteuert. Da darfst du 46€ pauschal für den Sperber an KFZ-Steuer zahlen.
    Hallo Tobias,

    Leichtkrafträder und andere zulassungsfreie, aber kennzeichenpflichtige Fahrzeuge bleiben auch mit H-Kennzeichen weiterhin steuerfrei.
    (siehe § 3 Abs.1 Nr. Kraftfahrzeugsteuergesetz: http://www.gesetze-im-internet.de/kraftstg/__3.html )

    Gruss von Frank
    "Früher war mehr Lambretta..."

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von rossinchen
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    675
    Blog-Einträge
    24

    Standard

    Ich glaube, hier gibt es gerade Missverständnisse mit den Versicherungen...

    @Harlik: Warum holst du dir nicht ein Angebot von einer der hier genannten Verischerungen? HUK, AXA, Württembergische, ADAC.... Die haben Angebote, mit denen der Sperber günstig wird.

    Wenn hallo-stege etwas von Oldtimerversicherung schreibt, dann bedeutet das NICHT, dass da zwangsläufig ein H-Kennzeichen am Fahrzeug dran sein muss. Jede Versicherung hat bei einer Oldtimerversicherung eigene Regeln, z.B. Alter des Fahrzeugs, Fahrleistung und ob Alltagsfahrzeug oder nicht. Schau da auf den Seiten der Versicherungen einfach mal.

    Wenn du den Sperber "normal" versichern willst, geht das über die Methode von Rossi. Da gibt es keine Vorgaben. Problem ist nur, dass der Versicherungsmensch für diese Versicherung (50ccm und 75 km/h Höchstgeschwindigkeit) keine Angebote in seinem PC hat. Stichwort bei der HUK waren: Kleinkraftrad alten Rechts, Kreidler und in Zentrale nachfragen. Mit der Verischerung fährst du den Sperber ohne Einschränkungen wie die Schwalbe. Einziger Unterschied ist, dass du alle 2 Jahre zum TÜV musst. Aber du kannst mit der Verischerung Prozente bzw. Schadensfreiheitsklassen erfahren, die man dann auf ein Auto übertragen kann.

    Der Rossi bekommt mit seinem Sperber nur SF3, weil ich seinen Sperber versichere und noch eine eingefrorene Autoversicherung habe, die auf den Sperber übertragen wird. Und das geht auch alles, obwohl ich mangels Führerschein den Sperber nicht einmal fahren darf.

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von hallo-stege Beitrag anzeigen
    Hallo Tobias,

    Leichtkrafträder und andere zulassungsfreie, aber kennzeichenpflichtige Fahrzeuge bleiben auch mit H-Kennzeichen weiterhin steuerfrei.
    (siehe § 3 Abs.1 Nr. Kraftfahrzeugsteuergesetz: KraftStG - Einzelnorm )

    Gruss von Frank
    Dann haben die von der Zulassungsstelle mal wieder keine Ahnung...

    Zitat Zitat von Zulassungstelle Goslar
    "H-Kennzeichen kostet immer pauschal Steuer, auch unter 125ccm"
    Danke für die Info.

  12. #12
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.238

    Standard

    Hallo Tobias,

    über die KFZ - Steuer entscheidet ja nicht die Zulassungsstelle, sondern das Finanzamt. Und das Zusammenspiel von § 3 FZV (Zulassungsfreiheit) mit § 3 Kfz-Steuergesetz (Ausnahmen von der Besteuerung) wird durch ein H Kennzeichen (welches eigentlich eine "Abgas-Einstufung darstellt) nicht ausser Kraft gesetzt.

    Gruss von Frank
    "Früher war mehr Lambretta..."

  13. #13
    Flugschüler Avatar von Harlik
    Registriert seit
    20.05.2011
    Ort
    Landkreis Hildesheim
    Beiträge
    280

    Standard

    hi,

    Danke soweit für die antworten.dann werde ich demnächst mal zum tüv und beantrage den wisch für das h kennzeichen.das läuft doch zusammen mit der hauptuntersuchung oder?sprich einmal 53 euro zahlen, zur versicherung.bei allianz 30 euro zahlen.nummernschild abholen und los gehts.was kostet mich denn son nummernschild?

    Grüßeee

  14. #14
    Flugschüler Avatar von Harlik
    Registriert seit
    20.05.2011
    Ort
    Landkreis Hildesheim
    Beiträge
    280

    Standard

    Nabend,

    ich bins nochmal. Habe jetzt alles am Laufen. Muss ich jetzt für das H-Kennzeichen eine Untersuchung bzw. Abnahme auf Oldtimer machen lassen? Das kostet mich ja wahrscheinlich extra Kohle.

    "Hallo Quacks`e meinen Sperber habe ich normal Zugelassen und als Oldtimer versichert ! Das ist auch rechtlich ok da sich die Zulassung nur auf das Steuerrecht bezieht (bis 125 ccm keine Steuer!)und mit der Versicherung läst sich reden ! Ich hab den Sperber bei der Württembergische Versichert für ca 26 € im Jahr !" (oldispezi, 2004)

    Den Auszug hab ich gerade im Forum gefunden. Kann mir den Sachverhalt jemand bestätigen? So wie ich das verstehe brauche ich dann gar kein Gutachten oder?
    Einfach zum Straßenverkehrsamt, TÜV und dann los oder ?

    Es soll ja jetzt echt langsam mal losgehen!!

    Grüßeee

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Harlik Beitrag anzeigen

    ich bins nochmal. Habe jetzt alles am Laufen. Muss ich jetzt für das H-Kennzeichen eine Untersuchung bzw. Abnahme auf Oldtimer machen lassen? Das kostet mich ja wahrscheinlich extra Kohle.
    Wenn du ein H-Kennzeichen haben willst ja. Kostet (inclusive HU) 68,46€ zzgl. Datenbeschaffung 29€ pro 15min. So die Preisliste vom TÜV Nord online in Niedersachsen.

    Deswegen habe ich die ABE vom KBA geordert, lasse nach dem Urlaub eine normale HU machen und lasse den Sperber ohne H oder sonstigen Kram zu.

    Kostet dann bei SF 3 knapp über 30€.

    Ohne Prozente sind es im schlimmsten Fall nur 100€, das ist alles im Rahmen.

    MfG

    Tobias

  16. #16
    Flugschüler Avatar von Harlik
    Registriert seit
    20.05.2011
    Ort
    Landkreis Hildesheim
    Beiträge
    280

    Standard

    Man man man,

    das ist alles kompliziert. Ich habe auch mal in irgendeinem Gesetzestext gelesen, dass die Oldtimerabnahme nicht mehr Kosten dürfe als ne HU. Aber wem will man das schon beim TÜV oder der Dekra erzählen. Also ich sollte 120 Euro bei der VGH zahlen, wenn ich ihn normal versichere. Habe leider kein Auto oder ähnliches um in eine niedrigere Schadensklasse eingestuft zu werden.

    Ich dachte vielleicht ich kann ohne Oldtimerabnahme trotzdem aufgrund des Alters auf Oldtimer versichern lassen.

    Grüßee

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leidiges Thema, keine Leistung....
    Von Turry im Forum Technik und Simson
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 06:01
  2. Wieder leidiges Thema Zündung??
    Von schwalbenbob im Forum Technik und Simson
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 22:00
  3. leidiges Thema Lagerwechsel
    Von schwalbenanfaenger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.07.2005, 21:52

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.