+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Verständnisproblem zur Schaltungseinstellung beim M53/1


  1. #1
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard Verständnisproblem zur Schaltungseinstellung beim M53/1

    Hallo,

    ich habe bei meiner Kr51/1 noch nie die Schaltung eingestellt und aktuell fällt der dritte Gang oft raus.

    Habe ich das rechtens verstanden dass wenn Gänge beim Hochschalten herausfallen ich die hintere der beiden Einstellschrauben entkontern muss und dann die Schraube selbst etwas, so 1/2 Umdrehung, herausdrehen muss und nach dem Kontern wieder versuche ob der Gang nun hält?

    Es fällt nur der dritte Gang herraus!

    Grüße, Frank!

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Die Schrauben stellen nur die Anschläge der Schaltratsche beim Rauf- bzw. Runterschalten ein. Wenn sie zu knapp sind, springt die Ratsche nicht in den nächsten Zahn; sind sie zu weit auf, kann die Ratsche selbst beschädigt werden.

    Ob der Gang dann hinterher drinbleibt oder nicht, das hat damit dann eher nichts mehr zu tun - außer die Einstellung war so knapp, dass die Schaltklaue erst gar nicht in die Vertiefung des 3. Gangs einrastet.

  3. #3
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hallo,

    o.k., ich bin mit dem Motor absolut nicht vertraut, also so "richtig innen"!

    Was soll ich da nun machen? Warum fällt der Gang aus seiner Position?

    Vor der Regeneration klappte das mit dem Schalten, bei ihr wurden auch nur Dichtungen, Lager und die KW gewechselt...die schaltungsrelavanten teile also ZAhnräder etc. mussten nicht getauscht werden.

    An der Schaltwippe liegt es nicht, das Phänomen tritt nur im 3ten (von 3) Gang auf.

    Grüße, Frank!

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Naja, man kann die Gangräder durchaus auch falschrum einbauen ... das wäre dann wohl ein Gewährleistungsfall für deinen Motorüberholer.

  5. #5
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hi,

    na der wird Luftsprünge machen, während der ersten Tankfüllung nach der Regeneration brach die Schaltratsche, und nach deren Austausch schick ich den Motor wieder ein...oder anders ausgedrückt 3 Spaltungen in 4 Monaten, das kann's nicht sein, das kann's einfach nicht sein.

    Es ist nicht so, dass die Gänge nie halten würde aber wenn er rausfällt, sagen wir bei 2 von 10 Schaltvorgängen, dann bringt es nichts wieder hoch zu schalten, ich muss warten biss sie etwas langsamer ist, schalte in den zweiten dann in den dritten und dann bleibt er auch drin.

    Ich kann den nicht wieder einschicken, der rastet aus und ich träume auch langsam nur noch von Motor einbauen, Motor ausbauen, Motor einbauen...

    Grüße, Frank!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Startvergaser Verständnisproblem....
    Von oma1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.09.2011, 13:49
  2. Schaltungseinstellung bei S51
    Von Heiko im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.02.2007, 13:17
  3. Schaltungseinstellung
    Von Moz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.10.2004, 19:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.