+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Verzweifelte Suche nach dem Zündfunken...


  1. #1

    Registriert seit
    17.03.2008
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    6

    Standard Verzweifelte Suche nach dem Zündfunken...

    Hallo allerseits.

    Ich bin Neu hier und schon mal sorry für Fehler die ich mache.
    Nun zum Thema: Der Zündfunke zum 1001. mal.
    Meine geliebte Schwalbe fuhr und dann auf einmal nicht mehr. Es folgte die semiprofessionelle Fehlerjagt am Rande der Hauptstrasse. Kerze raus kein Funke- Kerze nass ist klar hat ja nich gezündet. Stecjer ab und Kabel an den Motor nix Funke. Zündkabel ab und in die Hochspannungsdurchführung gesehen und da war es das Oxid.... alles nur Brösel und dann halt nach Hause geschoben. Nachdem ich jetzt dieses interessante "Klemmblech" nenn ich es mal montiert habe und die Verbindung zwischen Zündkabel aus der Spule und dem schwarzen Kabel zum Zündstecker ohne Rost und Gammel wiederhergestellt habe begeistert mich meine Schwalbe nit einem Zündfunken, der so klein ist, dass ich ihn nur sehe, wenn dass Zündkabel fast (also ca. 0,1 mm) von Masse entfernt ist.
    Nun meine Frage: Woran kann denn das nun wieder liegen?
    Hat vielleicht die Spule einen weg?
    Ach so den Kondensator hab ich auch getauscht, nachdem hier beschrieben wird, was er eigentlich tut und was er aber sonst noch bewirken kann...
    Langsam verzweifle ich... und sage schon mal danke für eure Tipps.

  2. #2
    Flugschüler Avatar von votan
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    DRESDEN
    Beiträge
    339

    Standard

    servus,
    is der neue unterbrecher auch richtig eingestellt
    kondensator vieleicht hinüber
    hochspannungsdurchführung im eimer das der funke dort schon auf masse kommt-->mal was isolierendes dahinter klemmen und vorsichtig probieren aber darauf achten das das kabel nicht an der schwungscheibe reibt!
    mfg votan

  3. #3

    Registriert seit
    17.03.2008
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    6

    Standard

    Weiß noch nicht, ob meine Antwort da erscheint, wo ich das will...

    Guter Tipp mit der Hochspannungsdurchführung, werd da mal ein stück Gummi anstelle der Plastehülse einfügen...

    aber ich dachte, dass wenn der Funke auf Masse geht, er dann komplett abwandert und nicht zum Teil sichtbar ist?

    Und Noch: Kann ich messen, ob der Kondensator funktioniert?
    Wie kann man die Spule messen? Geht das überhaupt?
    Wie kann ich denn die Hochspannung messen, also wie viele Volt an der Kerze ankommen? habe nur so ein Multimeter aus dem Baumarkt.

    Den Unterbrecher habe ich auf die 0,4mm eingestellt, an der Stelle, wo er am weitesten geöffnet war.
    Da sie lief, hab ich die Grundplatteneinstellungen markiert und mich bei Einbau daran gehalten.
    Wie eklatant wichtig ist denn der korrekte Sitz der Grundplatte für mein Funkenproblem? ( Lief ja vorher tadellos...)

  4. #4
    Tankentroster Avatar von klauswaizner
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    luebeck
    Beiträge
    162

    Standard

    also ich würde auf oxidierte kontakte tippen. ist der dorn der zündspule noch richtig vorhanden und sauber?? neues zündkabel, stecker, kerze??
    viel erfolg

    klas

  5. #5

    Registriert seit
    17.03.2008
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    6

    Standard

    Na ja der Dorn der Zündspule ist schwierig. Der zwangsgekühlte Motor hat ja eine innenliegende "Zündspule", also direkt auf der Grundplatte liegt Primär- und Sekundärspule und der Abgang der Sekundärspule ist wie eine Art Zündkabel, aber nicht mehrere Seelen wie bei dem außenliegenden Kabel, sondern ein ca. 1mm dicker massiver Kupferdraht.
    Der wird dann in dass schwarze Kabel "gesteckt" und mit dem "Blech", also dem Innenteil der Hochspannungsdurchführung ( Bakelithülse), berbunden und das habe ich getan. Dazu musste ich etwas das aus der Spule kommende Kabel abisolieren ( da weggegammelt) und habe so ein frisches, blankes Stück verbunden (auch bei Zündkabel habe ich das Gammelende entsorgt).

    Von da an denke ich, dass ich dass der Stromfluss gegeben ist.

  6. #6

    Registriert seit
    17.03.2008
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    6

    Standard

    Ach so noch mal wegen dem "Rest der Zündung.

    Der Stecker hat seine 5KOhm und das Kabel wenige Ohm Widerstand. Neuteile sind leider momentan nicht verfügbar, aber ich habe von "früher" noch etliches- allerdings gebraucht und das hab ich alles schon durchprobiert... aber ohne Erfolg...

  7. #7
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Hast du dir diese vielen Beiträge zum gleichen Thema alle schon mal durchgelesen? Mach mal, da kannst du dir heute die ganze Nacht mit um die Ohren schlagen.
    Und falls du für diese Nachtstunden einen Stellvertreter für deine Freundin brauchst, dann schick eine PN an Deutz40. Der kümmert sich dann schon ... .

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Nach Rahmenreparatur keinen Zündfunken mehr
    Von Simmi-Heizer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 12:13
  2. [Gelöst] Auf der Suche nach dem Zündfunken...
    Von H.J. im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 13:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.