+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Viel zu viel Zweitaktöl


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.06.2009
    Beiträge
    20

    Standard Viel zu viel Zweitaktöl

    Heute hab ich meine Schwalbe endlich in Empfang nehmen können :) sie fuhr sich die ersten paar Kilometer echt problemlos, und dann fing sie immer mal wieder an zu stottern, und ankicken kann ich sie auch nicht mehr - nur anschieben :cry:
    Dann hab ich mit noch eimal die Flasche Öl angeguckt, die der Verkäufer dabei gegeben hatte - der Horst hat doch tatsächlich 250ml auf 5l Sprit gekippt - was mir auch die unmengen an Suppe aus dem Auspuff erklärt

    Was soll ich nun sinnvoller Weise machen?

    MfG Jan

  2. #2
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Wäre dann ja 1:20.

    Die sollte damit aber schon laufen. Denke ich mal.

    Füll halt Benzin dazu. Vorher vielleicht was aus dem Tank ablassen.

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Lass den Sprit in einen Kanister ab.
    Tanke mit der richtigen Mischung. Kipp immer ein bisschen von dem zufetten
    Mix mit rein.
    Du kannst natürlich auch den vorhanden Sprit abmessen und auf das richtige
    Verhälltnis bringen.

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Ja ... lass ungefähr die Hälfte in einen Fünf-Liter-Kanister ablaufen. Das geht ja problemlos - Schlauch vom Vergaser abziehen und in den Kanister stecken, Benzinhahn aufdrehen (am besten auf Reserve, damit der Dreck aus dem Tank gleich mitkommt), warten.

    Dann tankst du beides voll, Kanister und Tank, so stimmt's dann ungefähr.

  5. #5
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    bastel dir einen benzinmessstab, so wie aus www.moser-bs.de beschrieben, damit kannst du messen wie viel sprit noch drin ist.
    dann rechnest du aus wie viel ein zwanzigstel davon ist, so viel öl hast du im tank.
    der rest ist reines benzin.
    jetzt rechen aus, wie viel benzin auf die menge öl kommen sollte (also die neunundvierzigfache menge von dem ausgerechneten öl), zieh davon die menge sprit ab, die schon im tank ist (also die neunzehnfache menge vom öl) und kippe die fehlende menge reines benzin dazu

    8)

    einfacher: ablassen, neu tanken.

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.06.2009
    Beiträge
    20

    Standard

    Supi, danke

    Da ich erst 3-4 Kilometer gefahren bin, hab ich einfach die Hälfte abgelassen und aufgefüllt - läuft gleich viel besser.... Der Auspuff suppt immer noch, ich werde mal den Vergaser neu einstellen.

    MfG
    Jan

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von nirva100
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Hof, Saale
    Beiträge
    860

    Standard

    mit unter solltest du dann auch mal den auspuff weng sauber machen wer weis mit was für Gemisch der Vorgänger vorher sonst noch gefahren ist.

  8. #8
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    am besten auf Reserve, damit der Dreck aus dem Tank gleich mitkommt
    Läuft der Dreck bei dir auf Reserve besser durch das Sieb?

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Na Gonzzo, sind wieder Besserwisser-Wochen?

    Der feinere Rost kommt durchaus durch dieses grobe Sieb. Das kann man in Zusatzfiltern, im Schlauch am tiefsten Punkt, und in der Vertiefung der Vergaserwanne schön beobachten.

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Genau, Peter! Soll ja keiner denken, das er seinen Tank durch diese Handlung frei von Rostpartikeln bekommt.

    Sorry wenn ich dem Großmeister des Nestes auf die Füße getreten bin. Das du Widerspruch nicht verträgst, fällt ja auf....

  11. #11
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    ich denke in der reservestellung läuft der dreck am sieb vorbei? o0 hab schon ein paar mal gelesen, dass in reservestellung der sprit von weiter unten "angesogen" wird, an dem sieb-schlauch-dings vorbei. oder ist das nur weiter unten, aber immer noch im sieb?

  12. #12
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Nee du, im Sieb sitzt ein meißt durchsichtiges Plastikröhrchen, durch das der Sprit auf "Normal"-Stellung läuft. Sinkt das Niveau zu sehr, muss man den Hahn auf Reserve drehen, damit die Reserve-Füllung abgerufen werden kann!
    Auf Reserve läuft der Sprit tatsächlich unten direkt in den Hahn, allerding trotzdem durch das Sieb gefiltert.

    Aber lassen wir lieber den Peter erklären wie das funktioniert, der mag keine Besserwisser!

  13. #13
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    wieder was gelernt. :)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Gaszug gewechselt - Zug hat viel zu viel Spiel...
    Von elsbeth im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 16:35
  2. Vergaser und noch viel viel mehr....:-)
    Von Kailerkopf76 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.11.2008, 13:38

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.