+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 24

Thema: Vollgas Problem !!


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalbe74
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    Schwabenländchen
    Beiträge
    97

    Standard Vollgas Problem !!

    Hallo liebe Nestler,

    Also ich hab ein Problem mit meinem Schwälbchen: Wenn ich im dritten Gang Vollgas geb dann kommt irgendwann nichts mehr, also kein Gas mehr, und ich muss mehrmals den Gasdrehgriff betätigen bis sie das Gas wieder an nimmt.
    Also dann dachte ich mir reinig ich halt mal den Vergaser und tatsächlich es war Dreck drinne. Sauber wieder rangeschraubt und alles funktionierte wieder einwandfrei. 5 Tage später will ich wieder fahren gleiches problem wieder Vergaser gereinigt und jetzt hab ich sogar noch den Tank entrostet dürfte jetzt also eig. kein dreck mehr drin sein. Tank und Vergaser wieder alles angeschraubt gleiches Problem wieder da. Jetzt frag ich mich hat das wirklich was mit dem Vergaser zu tun oder möglicherweise mit dem Gaszug oder sogar mit der Zündung???? Bleibt nur die Frage offen warum es nach dem ersten Mal reinigen funktioniert hat??

    Auf eure Antworten würd ich mich sehr freuen
    MfG Schwalbe74

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hi

    mach doch bitte auch das Lieblingstankdeckelbelüftungslöchlein sauber.

    Peter

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ja, oder der Benzinstand könnte zu niedrig eingestellt sein.

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalbe74
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    Schwabenländchen
    Beiträge
    97

    Standard

    Das Lieblingstankdeckelbelüftungslöchlein ist auch frei und Schwimmer ist eig. auch eingestellt. Kanns was mit der Zündung zu tun haben ????

    Schwalbe74

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbe74
    ... Schwimmer ist eig. auch eingestellt.
    Eigentlich?
    Versuche es mal mit der Durchflussmenge.
    (Zupf den Schlauch vom Vergaser ab und halte ihn in einen Messbecher, wenn es unter 150ml in der Minute sind, würde ich den Benzinhahn reinigen.)

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Strausberg
    Beiträge
    19

    Standard

    versuch es mal mit benzinfilter ausklopfen, hatte dieses problem schon oft.

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Jens
    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    246

    Standard

    Zitat Zitat von Berserker
    benzinfilter ausklopfen
    ???
    Gruß vom Jens

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalbe74
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    Schwabenländchen
    Beiträge
    97

    Standard

    grad noch die kerze rausgeschraubt die ist auch recht schwarz gewesen und en bißchen ölig vllt. hilft das ja weiter ...

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Eine ölige Kerze könnte etwas mit zu fettem Gemisch zu tun haben.

    Einfachster Fall:
    die Dichtscheibe im Startvergaser schliesst nicht richtig, weil z.B. der Starterzug im entspannten Zustand keine Luft hat. 2 bis 4mm sollten schon sein.

    Sonst:
    Schwimmerstand zu hoch, falsche weil zu grosse Hauptdüse, Luftfilter nicht gereinigt....

    Schlechtester Fall:
    der Kurbelwellendichtring auf der linken Seite ist undicht und es wird Getriebeöl angesaugt.

    Peter

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Strausberg
    Beiträge
    19

    Standard

    ja den filter ausklopfen!!! hast du keinen oder was!?

    wenn auch nur leicht dreck drin ist ist die spritzufuhr eingeschränkt, hatte dieses problem schon des öfteren.

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Zitat Zitat von Berserker
    ja den filter ausklopfen!!!
    Ich wasche die Filter aus. Das geht in Petroleum oder Kaltreiniger.
    Einfach mit der Seite, die zum Vergaser hin gezeigt hat, nach oben in eine Schale legen, den Reiniger langsam drüber giessen, ein wenig schwenken, 5 Minuten liegen lassen, schwenken, liegen lassen, schwenken und rausnehmen. Dann mit Druckluft auspusten, wieder gegen die Ansaugrichtung.
    Und mit der inzwischen geleerten und gereinigten Schale die ganze Prozedur wiederholen.

    Die Reinigungsflüssigkeit kann man wieder in den Behälter füllen, aus der man sie entnommen hat. Der Dreck setzt sich sehr gut am Boden ab. So komme ich mit ehemals einem Liter Petroleum schon über ein Jahr aus.

    Zum Abschluss wird jetzt in Ansaugrichtung Öl auf den Filter getröpfelt, auch liegen lassen, damit das Zeugs gut einziehen und überflüssiges unten raus laufen kann. Abwischen und fertig zum Wiedereinbau.

    Ich nehme was ich gerade greifbar habe. Zweitaktöl, Motoröl, Getrieböl, es wird nicht viel benötigt. Ein Esslöffel voll (ungehäuft) sollte reichen :wink:

    Peter

  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalbe74
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    Schwabenländchen
    Beiträge
    97

    Standard

    dumme frage aber : den Filter kann ich nicht so rausbauen oder ? der muss mitm ganzen benzinhahn raus oder ?

    Schwalbe74

  13. #13
    Glühbirnenwechsler Avatar von Auslaufmodell
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    53

    Standard

    Ja, Benzin ablassen und Benzinhahn rausschrauben. Bei der Gelegenheit kannst du evtl. auch gleich noch die 4-Lochdichtung und die Dichtung an der Doppelmutter des Benzinhahns auswechseln...

  14. #14
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalbe74
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    Schwabenländchen
    Beiträge
    97

    Standard

    hat sich erledigt das sieb hab ich au so abbekommen muss man ja nur abschrauben das ist aber leider auch sauber (habs trotzdem nochmal durchgeblasen). von dem her glaub ich dass das problem nichts mit der spritzufuhr oder dem vergaser zu tun hat sondern mit der zündung! Aber was könnte es da sein ???

    Schwalbe74

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Ähemmm,

    ich hatte den Luftfilter gemeint
    Und auch namentlich erwähnt.

    Der führt bei Verdreckung zu zu fettem Gemisch.
    Der originale Filter im Benzinhahn oder dieses schädliche und überflüssige Geraffel im Spritschlach führt bei Verdreckung zu zu magerem Gemisch.

    Peter

  16. #16
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalbe74
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    Schwabenländchen
    Beiträge
    97

    Standard

    ja ok. ich habe jetzt bereits schon beides gereinigt und wieder reingesetzt. was mir grade noch einfällt die teillastnadel habe ich letzthins in ne andere Kerbe gesetzt in welche gehört die bei ner Schwalbe KR 51/1 K Bj. 74 mit 16-N3 Vergaser ?

    Schwalbe 74

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR 51/1 Vergaser Problem bei Vollgas ???
    Von SchwalbenHoffi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.09.2006, 22:33
  2. Vollgas Problem
    Von andre_ im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.2005, 22:02

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.