+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 45

Thema: Bei Vollgas und Vmax plötzliches rucken und Fehlzündung


  1. #17
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    397

    Standard

    Habe ein ähnliches Problem mit meiner S51 mit u-Zündung. Seitdem das Moped mal auf Arbeit im Regen stand, habe ich immer im höheren Drehzahlbereich kurze Aussetzer und teilweise ein leichtes Knallen im Krümmer. Ich habe darufhin Spiritus in den Tank gegeben und das Moped in der Sonne stehen lassen. Fehler war weg, aber sobald es auch nur ein wenig feucht ist, kommt der Fehler wieder. Habe vorhin bereits Den Tank entfernt, aber die Zündspule(ist umgedreht und seit März in Betrieb) ist trocken. Zündkerze + Stecker habe ich auch getauscht. Ist eine Isolator Spezial 260er drin. Unterbrecher wurde im März zuletzt eingestellt. Unterbrecherabstand habe ich auch kontrolliert.
    Kann mir noch jemand einen Tipp geben, was ich machen könnte? Ich vermute ich habe immernoch Wasser im Tank, da die Tankfüllung noch die selbe ist.
    Kann das eventuell der Kondensator sein?
    Tankdeckel ist mit Schloss und es sind regelmäßig kleine Benzinpfützen drauf.

    MfG Felix

  2. #18
    Flugschüler Avatar von turboteschi
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    Sülzetal
    Beiträge
    330

    Standard

    hallo sera,
    es könnte wirklich der kondensator sein, bei war er es letztendlich auch ich ahbe ihn getauscht und siehe da alles wieder im grünen bereich, dein problem hört sich ja sehr ähnlich dem meinen an, also bevor du dies und das probierst wie ich es getan habe, tausche deine kondensator es sollte dann wieder i.o. sein
    gruss aus der börde
    frank

  3. #19
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    Mach mal auch das Hochspannungskabel und den Kerzenstecker frisch. Die "originalen" mit der Metallschirmung sind nicht sehr tauglich für feuchtes Wetter, die BERU nur geringfügig besser.

  4. #20
    Flugschüler Avatar von turboteschi
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    Sülzetal
    Beiträge
    330

    Standard

    hallo ,
    also nachdem ich nun so wirklich alles überprüft habe und auch getauscht habe und nun auch schon kürzere strecken gefahren bin diese sogar gänzlich ohne probleme, wollt ich nun heut früh wieder zur arbeit und siehe da, rucken+fehlzündung allerdings diesmal schon nach ca 7 km fahrtstrecke und es tritt nun auch bei geringeren geschwindigkeiten auf mit dem ergebnis das ich natürlich zurück wollte und hier dann nur noch ein tuckeln im 1 und zweiten gang möglich war also massives stottern im leerlauf hingegen konnte ich vollgas geben?????????
    nach etwa 1 -1,5 km strecke fuhr sie dann wieder normal bis bis wieder rucken und fehlzündungen auftraten....
    zu den bisherigen arbeiten:
    neuer benzinhahn, vergaser zerlegt gereinigt auch das nadelventil, neue spritleitung, kondensator, kerze , kabel stecker und unterbrecher erneuert, zündung neu eingestellt, ölkohle beseitigt benzin kommt auch genug an ich habe keine idee mehr........
    KANN ES MÖGLICH SEIN, DASS ES SICH UM EIN WÄRMEPROBLEM DER ZÜNDSPULE HANDELN KANN?
    denn das wäre ja nun nur doch die einzigste möglichkeit.....
    gruss aus der börde
    frank

  5. #21
    Flugschüler Avatar von turboteschi
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    Sülzetal
    Beiträge
    330

    Standard

    hallo leute,
    ich habe es nun heute abend nochmal versucht mit vorhandener kerze ohne stecker, also zündkabel direkt um die kerze---ergebnis wie oben
    neue kerze eingebaut---ergebnis wie oben
    wenn ich nu richtig weiter denke bleibt ja nun nach dem auschlussverfahren nur noch die spule.....
    ach so kr51/ 6 v u zündung
    gruss aus der börde frank

  6. #22
    Flugschüler Avatar von turboteschi
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    Sülzetal
    Beiträge
    330

    Standard

    mahlzeit,
    so mein problem wurde nun heute endlich erkannt!!!!!
    ein vereinskamerad hat sich heute meiner liebsten angenommen und siehe da, sie läuft immer noch nicht, er konnte mir jedoch sagen woran es lag bzw liegt....
    da hat mal jemand am konus rumgemacht was zur folge hat das bei höheren drehzahlen das polrad zu flattern beginnt,,,,,,
    mehr muss ich dazu dem geübten schrauber wohl nicht erklären
    jippieeee motor spalten wollt ich immer schon mal machen
    gruss aus der börde
    frank

  7. #23
    Flugschüler Avatar von turboteschi
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    Sülzetal
    Beiträge
    330

    Standard

    p.s.
    ich werde berichten wie es weiter geht und ob besserung erlangt wird
    frank

  8. #24
    Flugschüler Avatar von turboteschi
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    Sülzetal
    Beiträge
    330

    Standard

    hallo liebe nestler,
    nachdem ich ja nun zuletzt berichtete das es der böse kondensator gewesen wäre muss ich nun sagen das ich doch mehr las ratlos bin, denn der wars auch nicht.
    also nochmal das problem: in der vergangenheit war es so das bei vmax ein kurzes rucken mit sofort folgender fehlzündung entstand, nun habe ich in der folge vergaser zerlegt gereinigt2x, neuen unterbrecher neuen kondensator verbaut auch kerze stecker und kabel erneuert und auch den benzinhahn getauscht nichts half ach ja neue zündspule und lichtspule wurden auch verbaut..... dann anhm sich ein vereinskamerad meiner an und sagte mir, dein polrad flattert weil da wohl mal jemand an der kurbelwelle ( limaseite an der stelle des halbmondes 9 geschweisst hätte und durch das flattern mal früh mal spätzündungen entstünden......
    nun gut dachte ich mir das krieg ich hin, motor gespalten simmeringe raus neue rein neue läger verbaut komplett!, neue kurbelwelle neuen kolbenund nen gehonten passenden zylinder verbaut, wenn man denn so will könnten wir von einem quasi neuem motor sprechen, gestern abend nachdem alles fertig montiert war habe ich noch den alten sprit in d ( NEIN NICHT KANALISATION) in den kanister abgelassen und zum einfahren 1:33 aufgefüllt, danach ne runde um den block alles i.o. bis auf ein kurzes rucken einmal, heute abend sollte es eine grössere runde werden und siehe da der alte bekannte war doch immer noch da diesmal aber schon bei 40-45km/h rucken und fehlzündungen
    isch werd noch irre mit dem ding.
    sollte ich nochmal den kondensator wechslen zur vorsicht?
    oder kann es auch ganz banal der vergaser sein wein erst nen jahr alt.........und demnach bvf nachbauschrott?????????????????????????????????
    ich könnt jetzt wirklich nen guten tipp oder rat gebrauchen, denn das buch, ein guter wegbegleiter, hilft hier leider nciht wirklich weiter
    vielen dank im voraus aus der börde
    frank

  9. #25
    Flugschüler Avatar von turboteschi
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    Sülzetal
    Beiträge
    330

    Standard

    ach ja 6v u-zündung
    sorry

  10. #26
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Wenn Du mit Fehlzündungen wirkliche Zündungen zur Unzeit (bis hin zu lautem Knallen) meinst, dann wird der Vergaser nicht der Übeltäter sein.
    Wenn Du damit vermutliche Zündaussetzer meinst, dann könnte das auch dran liegen, dass der Motor nicht ausreichend Gemisch zum Zünden angeboten bekommt.
    Da wäre als Erstes das überaus wichtige Tankdeckelbelüftungslöchlein zu verdächtigen. Ist das zugepeekt, dann kann sich ein Unterdruck im Tank aufbauen, der den Spritfluss behindert. Der nächst mögliche Übeltäter ist der total überflüssige und schädliche zusätzliche Benzinfilter im Spritschlauch.
    Miss mal unten am Benzinschlauch, wieviel Sprit in einer Minute rauspieselt. Das müssen 200ml oder mehr sein.

    Peter

  11. #27
    Flugschüler Avatar von turboteschi
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    Sülzetal
    Beiträge
    330

    Standard

    hallo peter der spritfluss passt unds löchlein ist frei, ich habe echt keine idee mehr

    HILFE

  12. #28
    Flugschüler Avatar von turboteschi
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    Sülzetal
    Beiträge
    330

    Standard

    aber trotzdem danke peter
    gruss aus der börde
    frank
    wer noch ne zündende idee hat .... der melde sich bitte unaufgefordert

  13. #29
    Flugschüler Avatar von turboteschi
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    Sülzetal
    Beiträge
    330

    Standard

    Hallo ihr gleichgesinnten,
    wenn ich nochmal durchzähle, kann ich feststellen das nur noch das getriebe, gehäuse, rücklicht/ladespule an bzw in meinem motor alt sind dazu gesellt sich ein etwa eineinhalb jahre alter vergaser den ich gereinigt und den grundeinstellungen unterzogen habe.
    und wenn ich eins und eins zusammen zähle bleibt ja eigentlich nur noch der vergaser als schuldiger übrig,-oder?
    gruss aus der börde frank

  14. #30
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Hallo Frank,

    wenn es wirklich Fehlzündungen sind, dann können eigentlich nur die Teile, die an der Zündung beteiligt sind in Frage kommen, egal wie "neu" sie auch sein mögen.
    Bei der U-Zündung könnte z.B. der Unterbrecher ausgeschlabbert sein. Ich hatte mal einen Fall, bei dem wir dem neuen aber schon maroden Unterbrecher mit einer Zündblitzpistole auf die Schliche gekommen sind. Damit konnte man sehr schön erkennen, das der Zündzeitpunkt wie wild "hin und her hüpfte".
    Das Hämmerchen hat eine Bohrung, mit der er auf einer kleinen Achse gelagert ist und diese Bohung war oval ausgeschlagen.

    Peter

  15. #31
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.04.2010
    Ort
    Hamburg Neuengamme
    Beiträge
    38

    Standard

    ich hatte mit meiner KR51/2L An sehr Warmen Tagen auch mal das Problem das sie beim beschleunigen im 1. gang auf eimahl kein gas mehr angenommen hat,dann hat es ein mal laut geknallt und dann ging es auch schon wieder.Dass ist mir 2 mal passiert.dadurch hat sich sogar der Dämpfungs einsatz total verbogen.
    ich habe das 2 tackt öl im verdacht. Seit dem ich anderes tanke spring sie auch wieder auf schlag an.

  16. #32
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Hast du eine interne Zündspule?
    Wie hast du die Zündung eingestellt?
    Ist der ZZP vor 1,5 oder 1,8 mm vor OT?
    Hast du das richtige Polrad (Nummer)?

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rucken, Fehlzündung
    Von Bommel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.2005, 17:32
  2. Plötzliches Problem DUO 4/1
    Von zdmax im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2003, 13:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.