+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 28

Thema: Vorderlicht brennt ständig durch...woran kann das liegen?


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    11

    Frage Vorderlicht brennt ständig durch...woran kann das liegen?

    hallo liebes schwalbennest,

    so nun hab ichs auch endlich geschafft mich mal hier zu registrieren, nachdem ich davor schon kräftig als nicht-mitglied mir in diversen threads wissen anlesen konnte...

    nun habe ich allerdings folgendes problem, zu dem ich bisher leider nichts hier im forum gefunden habe. und zwar habe ich mir letztes jahr eine kr 51 / 1 zugelegt, bei der man jedoch ordentlich noch zu tun hatte, bis man mal die erste spritztour unternehmen konnte. unter anderem musste ich die gesamte elektronik (6V) neu verkabeln, was ich nach dem schaltplan zur kr 51 / 1 hier im forum auch getan hab. läuft auch alles wunderbar soweit. also es funktioniert hupe, blinker, tachobeleuchtung, rücklicht und bremslicht einwandfrei, nur leider nicht mein vorderlicht! sprich die lampe brennt immer nach kürzester zeit durch. hatte dann auch einfach mal ne 12V-lampe verbaut, die aber auch nicht viel länger durchhielt.

    nun hab ich letzthin mal durchgemessen...und wenn mein spannungsmessgerät nicht komplett im eimer ist, hatte ich da werte die auf über 20V kamen. kein wunder das es da die lampen dahinrafft, aber wie kommt das überhaupt zu stande? ich mein die rechstlichen lampen scheinen ja auch nicht mehr volt abzubekommen und funktionieren einwandfrei. hab auch alle kabel noch mal durchgecheckt und es stimmt exakt nach schaltplan.

    meine frage wäre nun, ob jemand von euch weiß wo das problem liegt und ob man es relativ unkompliziert beseitigen kann oder ob es sinnvoller wäre einen spannungsregler oder widerstände vor das vorderlicht zu verbauen? wenn ja was würde ich da benötigen und wie sollte ich dann sowas verbauen?

    vielen dank schon mal im vorraus!

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    wenn die falsche birne verbaut ist, misst man mist. das ist einfach so, weil der simsonstromkreis ungeregelt ist. was für eine 6V birne hast du denn verbaut? 15W oder 25W anhand der grundplatten- und polradbezeichnung kann man herausfinden, ob deine lichtmaschine mehr leistung bringt, als du mit der verbauten birne verbraten kannst.

    gruß sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  3. #3
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Der beliebteste Fehler beim Verkabeln ist es, grau-rot und rot-weiß zu verwechseln. Dann bekommt das Rücklicht nur 15W, was nicht weiter auffällt - aber die 15W-Funzel im Scheinwerfer nimmt die 18W doch recht schnell übel.

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    11

    Standard

    vielen dank erstmal für die schnellen rückmeldungen!

    @totoking: ich hatte zuletzt eine 6 V 25/25W - birne verbaut, bei der sowohl abblendlicht, als auch fernlicht innerhalb von kürzester zeit kaputt gingen (ich glaub beim gas geben halt, innerhalb von ner minute). mit der kaputten birne hab ich dann auch durchgemessen, weil ich gelesen hab, dass man da schon eine verbauen sollte, um möglichst genau zu messen was da ankommt. wo genau finde ich denn diese polradbezeichung?

    @Schwarzer_Peter: ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass alles nach plan verkabelt ist. falls es doch so sein sollte wie von dir vermutet, kann es dann sein, dass da eine so hohe spannung durchkommt? ich werde die sache wahrscheinlich nochmal die woche durchschauen, um auch wirklich sicher zu sein, ob da alles stimmt...nur um das dann auch wirklich auszuschließen ;-)

    gruß

  5. #5
    Tankentroster Avatar von N_DICKS
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Geldern
    Beiträge
    217

    Standard

    Hallo,
    du musst schon eine funktionierende Birne einbauen wenn du was messen willst! Eine kaputte Birne einbauen ist genauso unsinnig wie ohne Birne zu messen...

    Grundplatten- und Polradnummern stehen auf den Teilen drauf.
    Viel Erfolg!

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    11

    Standard

    hi,

    hmm okee...gut, aber ich nehme an, wenn ich da mit ner neuen lampe durchmesse wirds mir die auch gleich wieder zerballern und das wäre ja auch geldverschwendung. es ist halt auf jeden fall klar das da zu viel spannung durchkommt. ich werd jetzt zuerst nochmal die verkabelung überprüfen und nach den grundplatten- und polradbezeichnungen schauen.

    ich meld mich wenn ich neues weiß!

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Nein, es ist eben nicht klar, dass da "zu viel Spannung durchkommt", denn die Spannung ist UNGEREGELT. Erst mit der korrekten Last ergibt sich die gewünschte Spannung, ohne Last kann man durchaus 40 Volt messen, ohne dass dabei irgend etwas kaputt oder verkehrt sein muss.

    Wenn dich die Sache anstresst, kannst du am Scheinwerferkreis (und nur dort!) einen Wechselspannungsregler verbauen, wie schon öfter verlinkt. Bitte Suchfunktion benutzen.

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    11

    Standard

    also...
    ich hab mal die suchfunktion benutzt und auch einiges zu dem wechselspannungsregler gefunden. unter anderem auch den beitrag von dir der gerade mal einen monat zurückliegt. dort hattest du den spannungsregler gepostet. ist der auch für mein vorderlicht geeignet bzw. muss ich da unbedingt etwas beim verbauen beachten?

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Genau sowas kommt da ran. Schwarzes Kabel an Masse, am besten gleich mit unter die Befestigungsschraube von dem Teil, und gelbes Kabel auf das rot-weiße von der Lichtspule klemmen.

    Damit sterben die Lampen dann nur noch an Altersschwäche. Es schützt allerdings nicht davor, dass die wahre Ursache der zu hohen Spannung sich irgendwann doch mal deutlich zeigt - eierndes Polrad, schief sitzende Grundplatte, lose gewordene Lichtspulen, ...

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    11

    Standard

    hmm okay...falls der fehler nicht mit der verkabelung zu tun haben sollte, werd ich mir wohl doch auch mal das polrad etc. genauer anschauen, kam bisher noch nich dazu. polradabzieher hab ich auch....sollte wohl trotzdem vorsichtig sein...hab das halt auch noch nie gemacht (hab aber schon videos davon gesehen).
    der spannungsregler wurde bestellt, ist heute auch angekommen...kann ja auch nicht schaden, wenn man den mal verbaut hat. 'n paar billig-lämpchen hab ich auch um das ganze dann mal zu testen. hoffe ich kann hier bald von ergebnissen berichten.

    gruß

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Schaden tut der Regler nicht - wenn alles in Ordnung ist, kriegt er halt auch nie wirklich etwas zu tun.

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    11

    Standard

    ahoi!

    so jetzt meld ich mich auch mal wieder. aus zeitmangel hab ich nun vorerst mal beschlossen nur den spannungsregler zu verbauen und auf polradabziehen vorerst mal zu verzichten. also hab das ding vor ca. 2 stunden so verbaut wie von schwarzer_peter oben beschrieben wurde. sprich: masse an rahmen mit spannungsregler und das gelbe kabel auf das (rot-weiße) kabel von der lichtspule kommend geklemmt (laut moser-schaltplan: kabel-nr. 59). hab das ganze auch gleich mit einer 6v 25W/25W-birne getestet, welche mit beim gasgeben auch sofort wieder kaputt ging.

    meine fragen wären nun: im moser-schaltplan für die kr 51/1 ist eine 6v 15W/15W-birne verbaut. kann es sein das ich genau so eine verbauen muss damit das ganze funktioniert (wobei das doch nur was über die leistung (helligkeit) der lampe aussagt...also kann ich mir persönlich eigentlich nicht vorstellen)?

    ....und: hab ich den spannungsregler richtig verbaut? oder muss das schwarze massekabel an den gleichen massepunkt am rahmen wie kabel-nr 31 vom vorderlicht wie im moser-schaltplan? kommt mir irgendwie eh komisch vor, wenn man den spannungsregler nur auf das rot-weiße kabel (nr. 59) klemmt. muss da nicht einerseits über das gelbe kabel was in den spannungsregler reinlaufen und über ein anderes (eventuell das schwarze kabel) wieder rauslaufen?

    bin ziemlich verwirrt was das ganze angeht, hab aber die sonstige verkabelung nochmal gecheckt und die stimmt soweit...

    hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    gruß

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    76

    Standard

    Hallo,

    das mit der 15/15W Birne bringt nichts... im Gegenteil, durch die geringere Leistungsaufnahme ist die Spannung eher noch höher weil der Stromkreis ja ungerelt ist und sich nur bei korrekter Last die richtige Spannung einstellt. Somit wäre eher eine 35/35W Birne die richtige Richtung, aber nun sollte man eher die Ursache für die Überspannung finden..... Aber erstmal zum Regler.... Ja schwarz muss auf den Massepunkt. Das ist ein Parallelregler, d.h. wenn die Spannung zu hoch ist wird der Widerstand des Reglers kleiner und somit die überschüssige Leistung "verbraten", einfach ausgedrückt. ( Werde bei meiner S51N das ganze wohl mit nem simplen Varistor lösen.....sollte auch gehen. )

    Gruß

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die Wechselspannungsregler funktionieren im Nebenschluss, sie schließen einfach gesagt die Lichtspule periodisch kurz, um die erzeugte Spannung in die Knie zu zwingen. Deswegen ist da auch nur ein Kabel und die Masseverbindung.

    Wenn's dir trotz Regler die Lampe wegfetzt, dann wird sie wohl nicht wirklich aus dem rot-weißen Kabel betrieben - da könnte etwas grundsätzlich falsch verkabelt sein. Nochmal alles von Anfang - wir beginnen mit "Nachschauen, was da überhaupt für eine Grundplatte verbaut ist".

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    11

    Standard

    servus!
    sry für die lange forumsabstinenz, aber ich war in letzter zeit so ziemlich im klausurstress und kam deshalb auch schwalbentechnisch zu nichts.

    soooo...hab jetzt mal den rat von schwarzer_peter befolgt und hab gerade das polrad abgezogen und dabei folgende nummern feststellen können: grundplatten-nr.: 8305 1/1-100 (dann war etwas abstand dazwischen und es stand noch 6 /83 drauf), polrad-nr.: VEB 32467 DDR -> 11/83
    jupp hier noch die fotos, damit man ungefähr auch sieht, wo das ganze draufsteht. das polrad is schon ziemlich abgenutzt (lacktechnisch) und man konnte deshalb nicht mehr alles erkennen.

    P1000066.jpg
    P1000071.jpg

    ich hoffe man kann was erkennen. die teile waren auch nicht schief aufeinandergebaut...denke daher kommt das problem auch nicht. hoffe ihr könnt damit was anfangen und mir weiterhelfen.

    danke schon mal!

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Du hast eine elektronische Zündung, die ist für 35Watt Scheinwerferleistung ausgelegt.

    Das ist nicht original KR51/1, sondern gab es erst mit der KR51/2 L.
    Für den Scheinwerfer brauchst Du einen anderen Reflektor, der für die 35 Watt Lampen ausgelegt ist.

    Peter

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorderlicht brennt ständig durch
    Von Hieronymus im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 18:59
  2. Vorderlicht brennt ständig durch
    Von Luigi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.12.2004, 16:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.