+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Vorderrad berührt Federbein


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    Landkreis Dillingen
    Beiträge
    49

    Standard Vorderrad berührt Federbein

    Hallo Simsonfans,
    meine KR 51/1 macht seit einiger Zeit komische Geräusche im Vorderbau. Hab mir das gerade mal angeschaut und festgestellt, dass zwischen Federbein und Vorderrad nur jeweils ein paar Millimmeter Abstand sind, und da mein Vorderrad leichtes Spiel hat (ist das in Ordnung?), es je nach Kurvenlage links oder rechts am Stoßdämpfer schrappt. Was meint ihr an was es liegen könnte? An den Federbeinen denke ich nicht, die lassen sich ja horizontal nicht verschieben.
    Ich freu mich auf eure Meinung
    Grüße
    Vogelschreck

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Da scheint das Radlager defekt zu sein.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  3. #3
    Tankentroster Avatar von N_DICKS
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Geldern
    Beiträge
    217

    Standard

    Hallo,
    hast du dir mal die Schwingenlagerung und die Gummi-Buchsen der Federbeine angesehen. Wenn die verrottet sind kann man die ganze Schwinge inkl. Rad "verdrehen"...
    MfG

  4. #4
    Tankentroster Avatar von w900baerodyne
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    146

    Standard

    Zitat Zitat von Wessischrauber Beitrag anzeigen
    Da scheint das Radlager defekt zu sein.

    Grüße
    Gerhard
    Das sehe ich auch so - Spiel darf das Rad auf keinen Fall haben!

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Ja, du musst eben nachschauen, was da wackelt: Das Rad in der Schwinge? Die Federbeine gegenüber der Schwinge oder oben in der Aufnahme? Die Schwinge im Schwingenträger?

    Die Gummibuchsen der Federbeine und der Schwinge sind nach so vielen Jahren normalerweise alle fertig; aber ebenso wie ausgenudelte Radlager in der Nabe lässt sich das für ganz kleines Geld frischmachen.

    Bei den Federbeinen schau aber erst nach der Dämpferwirkung, bevor du neue Gummis reinfummelst - auch die wird gewöhnlich mit dem Alter nicht besser.

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    Landkreis Dillingen
    Beiträge
    49

    Standard

    Hallo,
    danke mal für eure Mühen. Das mit den Gummis kann ich aber ausschließen, denn ich hab Polymidbuchsen drin, da geht gar nix. Naja vllt. sind es dann doch die Lager. Aber wie viel Abstand zwischen Rad und Federbein ist denn normal? Was mir auch ein bisschen spanisch vorkommt, ist, dass ich die 12er Mutter auf der Steckachse gern noch ein bisschen fester anziehen würde, das aber nicht geht, ich schätze mal da ist das Gewinde zu Ende.
    Grüße

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Wieviel Abstand sein muss, hängt auch sehr von den Reifen ab. Der grobe Klotz, den ich grade fahre, geht nur um ein paar Millimeter überhaupt an den Federbeinen vorbei; bei den normalen Straßenreifen ist da großzügigerer Abstand.

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    bei mir ist da auch nicht allzuviel luft, und ich fahre die heidenaus mit dem rechteckprofil (k35 glaube ich).
    bau mal das rad aus, und sieh nach wie es um die kugellager bestellt ist, und vor allem ob das distanzrohr zwischen den kugellagern vorhanden ist.
    ..shift happens

  9. #9
    Flugschüler Avatar von bernie
    Registriert seit
    04.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    451

    Standard

    Ich habe die K30, die auch original drauf waren. Da ist auch nur gaaanz wenig Luft, obwohl garantiert alles i.O.

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    potsdam
    Beiträge
    27

    Standard

    ich habe dieses jahr die achse getauscht und jetzt habe ich das gleiche problem. dachte vielleicht liegts an der schwinge ->> neue schwinge besorgt; jetzt ist es so schlimm dass das vorderrad am linken federbein eingezwickt ist und sich das rad gar nicht mehr dreht... das distanzrohr zwischen den kugellagern ist da. kann mir da jemand weiterhelfen? vielleicht hab ich auch bein rad einbau irgendein teilchen verloren?? bei mir kommt da steckachse - schwinge - rad - schwinge - mutter. hab gehört da gibts auch noch irgendein distanzstück zwischen schwinge und rad. aber wie sieht das denn aus???? bzw wo soll der platz dafür sein? ich krieg da nur mit gewalt ne unterlegscheibe oä dazwischen...
    bitte um hilfe!!!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Berührt der S51 Auspuff die Fußraste?
    Von adxalf im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 18:37
  2. FEDERBEIN
    Von 78rok im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.04.2009, 17:52
  3. Federbein
    Von Marderhund im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2005, 22:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.