+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Vorderradbremse


  1. #1

    Registriert seit
    31.05.2006
    Ort
    Verden/Frankfurt am Main
    Beiträge
    2

    Standard Vorderradbremse

    Hallo. Seit ich meine vordere Trommelbremse gereinigt habe und das Rad wieder eingebaut habe Bremst diese nicht mehr. Kann ich das Seil nachstellen oder so? Habe die Nachstellschraube schon am Anschlag und vorher hat die noch gebremst?

    Danke, der Dierk

  2. #2
    a
    a ist offline
    Tankentroster Avatar von a
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Dorsten
    Beiträge
    128

    Standard

    nicht richtig eingehangen hatte ich auch mal hinten

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    rad noch mal losmachen, und beim wiederfestziehen jemanden bitten die bremse gezogen zu halten. so zentrieren sich die backen von alleine!
    ..shift happens

  4. #4
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    14.05.2006
    Ort
    Munster,NDS
    Beiträge
    517

    Standard

    es bremst aber auch ohne zentrierung.
    und bei schief abgelaufenen belägen ist da auch nix mit zentrieren.
    ist vielleicht der bremsbowdenzug in der bremse selbst rausgerutscht? also im bremsschild.
    oder imhebel selber am lenker.
    We`re the sultans of swing!

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Und wenn wirklich die Bremse schon so verschlissen ist das die Einstellschraube am Lenker nicht reicht Unterlagen für die Bremsbacken besorgen (in verschiedenen Stärken) und dann drunterpacken.

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    bloede frage: womit hast du deine bremse gereinigt?
    hast du eventuell auch den bowdenzug geoelt oder sowas? vieleicht ist dann oel auf die backen gekommen ? ?

    oder diese kleine scheibe, die auf dem bowdenzug sitzt und in der aufnahme fuer den zug verschwindet, fehlt!

    mfg
    lebowski

  7. #7

    Registriert seit
    31.05.2006
    Ort
    Verden/Frankfurt am Main
    Beiträge
    2

    Standard

    Habe die nur mit Reinigungsbenzin gesäubert, daran wirds nicht liegen. Bremsseil ist richtig eingehakt. Könnte natürlich direkt an der Tromel noch schauen obs dort auch drin ist. Aber dann müsste beim Anziehen der Bremse das Seil keinen Widerstand haben, hat es aber. Hmmm
    Der Bolzen am Bremshebel steckt übrigens drin.
    Gruß, Dierk

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Dann ist die Bremse verschlissen.

    Unterlagen unter die Backen legen oder wenn schon die dickste Unterlage drunter ist neue Backen holen

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    21.04.2003
    Beiträge
    60

    Standard

    hmmmm Leute,

    wenn ich lese "mit Reinigungsbenzin gereinigt" kommen mir so ein wenig Zweifel. Benzin ist fettig! Dann sind die Bremsbelege jetzt mit eingefettet.
    Da darf nur Bremsenreiniger dran oder eventuell mit nem Schmirgelpapier gleichmässig anrauhen.

    Ich würde mir die Beläge noch mal genauer ansehen. Wenn die jetzt gut in der Trommel rutschen verlierst Du massiv Bremswirkung - die Folgen darf sich jeder selbst vorstellen.

    Viel Erolg beim reparieren, mfg Jesus

    PS: Wenn Du die Bremsbeläge mit Reinigungsbenzin getränkt hast würde ich sie auf jeden Fall austauschen! Ansonsten den Rest der Bremsanlage überprüfen und eventuell an dem Zapfen und den Bremshebel-Auflagen ein WENIG Kupferpaste dran.

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Na ja wenn seine Schraube am Anschlag ist müssen sowieso entweder Unterlagen her oder neue Beläge

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von Muetze
    Registriert seit
    02.07.2005
    Ort
    ick sach nur Schrauberhalle /HSS
    Beiträge
    1.146

    Standard

    Wenn dann soll er gleich neue bEläge machen, die kostetn doch nichts.
    Also da sollte man nicht am falschen Ende sparen. NEue schöne BEläge für 7€ etwa her und die Bremse bremst super....

    Gruß Muetze
    Rost ist auch eine Farbe!!!!

  12. #12
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Um aber die Beläge voll auszunutzen braucht man die Unterlagen. Sonst kommen immer gute Beläge in den Müll nur weil man keine Unterlagen drinterlegt.

    Ist halt keine Selbstnachstellende Bremse.

    Ich zietiere mal:

    Nach dem erreichen der Nockenspreizgrenze womit je nach Fahrweise zw. 8 und 12 tkm zu rechnen ist werden keinen neuen Bremsbacken eingebaut.
    Der Ersatzteilhandel bietet Blechzwischenlagen in den Dicken 1, 1.5 und 2 mm zur Montage auf den Bremsbackenstirnflächen an.
    Damit sind die Voraussetzungen zur Abnutzung des Bremsbelages bis zur zulässiges Mindestdicke von etwa 1,5 mm gegeben.

    Bei den ab 1981 produzierten Fahrzeugen sind auf den Stirnflächen der Bremsbacke bereits Stahlzwischenlagen zur wirksamen Erhöhung der Standzeit der Bremsbacken montiert. Wird am ausgebauten Bremsschild (Nocken in Ausgangsstellung) ein Backendurchmesser von etwa 123,6 mm gemessen werden die 1 mm dicken Zwischenlagen gegen solche aus 2 mm dickem Blech getauscht, und die Bremse ist für mindestens 10 tkm wieder intakt.

  13. #13
    Kettenblattschleifer Avatar von Fubi
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Bremervörde
    Beiträge
    518

    Standard

    moin moin

    dierk schreibt aber, seit er die Bremse ausgebaut hat...usw.

    das liest sich so als hätte die Bremse vorher wunderbar gebremst. Da kann es eigentlich nicht an einer verschlissenen Bremsbacke liegen, sondern nur an einem Montagefehler oder eben doch Öl auf den Backen.

    von null auf sechzig schalten
    von null auf sechzig viermal schalten

  14. #14
    Flugschüler Avatar von trashtalker
    Registriert seit
    24.10.2005
    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Beiträge
    327

    Standard

    Zitat Zitat von Jesus
    hmmmm Leute,

    wenn ich lese "mit Reinigungsbenzin gereinigt" kommen mir so ein wenig Zweifel. Benzin ist fettig!
    wird nicht immer gesagt das man waschbenzin bzw reinigungsbenzin zum entfetten nimmt? oO

  15. #15
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Jepp eigentlich schon.

    Aber egal.

    Wieso ich aufs "Unterlage durnterlegen gekommen bin.

    Wil er sagt seine Einstellschraube ist am Ende und das ist nicht gut

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. DUO Vorderradbremse
    Von JR im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 22:04
  2. Vorderradbremse
    Von oholibama im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.09.2006, 00:06
  3. Vorderradbremse
    Von Capriblau im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.05.2005, 16:47
  4. Vorderradbremse!
    Von bratwurst im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.12.2004, 16:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.