+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 44

Thema: Vorderradbremse hubbelt


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    21.07.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    55

    Standard Vorderradbremse hubbelt

    Hi,

    ich habe eben eine neue Felge (komplettes Teil: Narbe, Speichen, Felge) an meiner KR51/2 verbaut und beim Bremsen fängt meine Schalbe an zu hubbeln. So als wenn man über ganz viele Bodenwellen fahren würde.
    Was ist mit der Narbe und wie kann ich das Problem lösen?

    Danke
    Matze

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Nordseeschwalbe
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Heide
    Beiträge
    303

    Standard

    Hallo,
    Achse vorne lösen, Vorderradbremse kräftig betätigen und gleichzeitig die Mutter für die Vorderachse wieder festziehen 40-50 Nm. Bringt evtl. ein wenig.

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Aber da stimmt doch dann was mit der Nabe, dem Rad nicht oder?
    hab selber ein neues Komplettrad das auch so ruckelt. wenn ichs einmal zentrier mit der bremse und schraube richtig anknall, läufts im stand schön rund
    fahr ich aber dann n paar meter und bremse ist alles wieder wie zuvor...

    an was liegt das (Rad müll?)? Lenkopflager ist auch ein neues drin

  4. #4
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Was sagt dein Lenkkopflager?

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Zitat Zitat von poss
    Was sagt dein Lenkkopflager?
    ??? vllt hallo? hmm was solls mir sagen?

    die laufbuchsen sahen noch gut aus, somit hab ich 2neue lenkkopflager eingebaut mit viel Fett und gut angezogen.
    das alte Rad hat auch schon mit dem alten lagern geruckelt.
    neues Rad alte Lager hab ich nicht getestet

  6. #6
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Vielleicht müßen sich die alten Bremsbacken erst mal der anderen Nabe anpassen.
    Hast Du ein nagelneues Rad eingebaut oder gebraucht.

    Gruß
    schrauberwelt

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    21.07.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    55

    Standard

    ne, is nen altes. das eigentliche hat von nem bordstein ne macke bekommen.
    Ich wollte morgen nochmal mit schmirgelpapier über die narbenbremsfläche und die bremsbelege gehen, vielleicht ist ja auch einfach nur der bremsbelag glasig... keine ahnung.

    könnte es evtl auch an einer unrunden (eierrigen) bremsnarbe liegen?

    Gruß,
    matze

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Zu Beginn hattest du geschrieben, du hättest ein "neues" Komplettrad drangeschraubt. Wenn es eine gebrauchte, andere Felge ist, kann es natürlich sein, das die NABE (ohne R!) nicht mehr frisch ist und unrund läuft.

    Allerdings müssen sich Beläge und Trommel sich tatsächlich noch einschleifen. Könnte also mit der Zeit besser werden. Was auch oft ein Grund für das Miese Ruckeln ist: Schlechte bzw. ölige Bremsbeläge. Einmal mit den Fettfingern in die Bremsauflage oder in die Trommel gegriffen, schon hat man das gleichmäßige und gute Bremsverhalten ruiniert...

  9. #9
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Auch alte ausgelutschte Radlager verursachen Probleme beim bremsen.

    Gruß
    schrauberwelt

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    wenn ich nochmal auf meine frage zurückkommen darf.

    an was kann dieses ruckeln liegen, hab ja ein neues Komplettrad, Bremsbacken die vllt vorher 50km drin waren und neue lenkkopflager.

    oder könnte ich irdendwie überprüfen ob das Rad daran schuld ist (nen schlag hat)?

  11. #11
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Wie schon gesagt, die Bremsbacken müssen sich erst der anderen Nabe anpassen.

    Nagelneus Rad+nagelneue Bremsbacken Top

    Nagelneus Rad+gebrauchte Bremsbacken nicht so gut

    gebrauchtes Rad+gebrauchte Bremsbacken nicht so gut

    Auch wenn die Radlager fertig sind gibts Probleme beim bremsen

    Gruß
    schrauberwelt

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Das heißt also wenn ich jetzt noch neue bremsbacken einbaue, sollte es nicht mehr ruckeln, und wenn doch, kann doch nur was mit dem rad nicht stimmen oder?
    Radlager sind ja auch neu :wink:

  13. #13
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Naja, so einfach ist es dann auch wieder nicht. Alles neu und gut ist...Dafür kann man nicht garantieren. Ruckeln beim Bremsen kommt entweder von der Nabe/Bremsbacken, oder von lockeren Teilen am vorderen Fahrwerk.

    Es könnte also immer noch ruckeln wie verrückt, auch wenn die Bremstrommel und die Beläge erste Sahne sind und schön aufeinander eingeschliffen wären. Nämlich dann, wenn das Lenkkopflager, die Schwingenaufhängung, etc locker sind. Aber auch wenn die vorderen Stoßdämpfer völlig im Arsch sind.

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    hmm schwingenaufhängung? da fällt mir was ein (auch wenns dazu vllt gar nicht direkt gehört..).
    als ich die schwalbe gekauft hatte und noch keine ahnung gehabt habe, war das schutzblech so leicht schräg, also hab ich da eine schraube etwas gelöst so dass es gerade war.
    so, heut mal danach geschaut, und mir scheints so als würde da was fehlen? oder wie wird das dort sonst richtig fest?

  15. #15
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Da fehlt soweit ich zumindest sehe nix, die Schraube ist in dem Gewinde auf der Rad-zugewanten Seite der Stoßdämpfer-aufnahme gesichert.

  16. #16
    Flugschüler Avatar von votan
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    DRESDEN
    Beiträge
    339

    Standard

    servus,
    welche schraube hast de denn gelöst?
    aber ni die aufm bild oder?

    mfg votan

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DUO Vorderradbremse
    Von JR im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 22:04
  2. Vorderradbremse
    Von Dierk im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.06.2006, 08:03
  3. Vorderradbremse
    Von Capriblau im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.05.2005, 16:47
  4. Vorderradbremse!
    Von bratwurst im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.12.2004, 16:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.