+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Vorderrarbremsbowdenzug


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    29

    Standard

    Hallo!

    Wie wechselt man am besten den Vorderradbremsbowdenzug der Schwalbe aus? Gibt’s da irgendwelche Tricks, mit denen es sich besser arbeiten lässt? Ich denke da vor allem an das Einfädeln in die Durchführung im Kotflügel.

    Gruß
    601er


    P.S.: Bei meinem Bowdenzug (Neukauf, vermutlich Import) hat sich nämlich diese komische Unterlegscheibe am unteren Ende vollkommen zerquetscht, womit dieser vollkommen unbrauchbar geworden ist. Zum Glück habe ich noch meinen alten Bowdenzug aufgehoben. Allerdings habe ich mir damals einen ganzen Satz Bowdenzüge gekauft, wahrscheinlich alles Importe. Muss ich nun bei den allen mit äußerst minderer Qualität rechnen, vor allem beim Hinterradbrems- und Kupplungsbowdenzug? Ich hab nämlich keine Lust, dass die mir in heiklen Situationen kaputt gehen! Und wo bekommt man vor allem ordentliche Bowdenzüge her, bei denen auch die Qualität stimmt?

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    373

    Standard

    also die neuen sind alle nicht so gut wie die alten, in sachen lebenserwartung. wenn dud ie unterlegscheibe meinst, die verhindert, das der zug in die bremstrommel durchrutscht, da habe ich auch extra unterlegscheiben zwischensetzen müssen. und kotflügel... naja, durchstopfen und von unten rumfummeln bis du ihne durchziehen kannst

    nen tip für den bremshebel: bremshebel abschrauben, zug drin einhängen, den endteil der bowdenzugummantelung (die metallnoppe am ende der schwarzen zughülle - ka wie die heisst :P ) in die distanzfeineinstellschraube (!) reinhängen. dann kannst du prima mit dem losen bremsgriff den zug ordentlich langziehen. via hebelwirkung bekommst du nun den griff wieder an dieursprüngliche posotion. festschrauben, feddich.

    vielleicht kanns ja jemand besser erklären :p

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.02.2004
    Beiträge
    10

    Standard

    Hallo
    Kann dir Bowdenzüge versorgen. Deutsche Herstellung hat man mir versprochen. Habe selber welche für den Star gebraucht und auch noch bekommen. Habe mit der Importware auch keine guten Erfahrungen gehabt. Habe aber auch schon welche selber angefertigt, für den Spatz
    mußt aber etwas handwerkliches Geschick haben.
    Meine E-Mail:
    zeirad-barthel@t-online.de
    Gruß Gerd

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    29

    Standard

    Danke, Gerd, für deine Antwort. Werde mich dann bei dir melden, wenn's akut wird. Noch halten meine alten Bowdenzüge ja noch, sind aber immerhin schon 31 Lahre alt und in dieser Zeit hoch beansprucht. Immer gut, wenn man weiß, wo man im Notfall qualitativ hochwertige deutsche Markenprodukte herbekommt.

    Danke
    Gruß
    601er

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.