+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 35

Thema: Vorgehen nach Unfallflucht


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Neu Zauche bei Lübben im Spreewald
    Beiträge
    496

    Standard Vorgehen nach Unfallflucht

    Hey euch allen,

    wie dumm sind eigentlich die Bouletten? Da ist man heute auf einer Beisetzung und seine Freunde stehen draußen und rauchen eine. Da stellt ein Bauarbeiter seine Wasserwaage an sein Auto beim Be und Entladen und dank des Windes oder dessen Missgeschick knallt mir diese auf mein Kotflügel und Scheibe. Na danke ...

    Er haut natürlich ab - Polizei kam - nam alles auf samt Zeugenaussage. Die Daten vom Halter habe ich. da es im Zusammenhang mit dem Be und Entladen passierte muss die KfZ Haftpflicht zahlen und der Fahrer darf sich über ein Strafverfahren freuen.

    Aber für mich: Was muss ich nun machen? Anwalt, Gutachten oder nur Kostenvoranschlagß

    MfG - schockiert über die Dreistigkeit der Berliner.

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Du machst das selbe wie bei jedem anderen Unfall auch. Gegnerische Versicherung kontaktieren und der Dinge harren, die da kommen.

    Und obwohl ich kein Berliner bin, möcht ich mal höflich einwerfen, dass dein wiederholtes Gemaule gegen "die Buletten" langsam nervt. 3 Millionen Leute in einen Topf zu werfen, zeugt schon von einer gewissen Einfachheit. Wenn ich jetzt beispielsweise deinetwegen Rückschlüsse auf alle Verkehrsteilnehmer mit einem OHV-Kennzeichen ziehen würde, würde ich wahrscheinlich vielen Menschen großes Unrecht tun. So seltsam kann sich kein ganzer Landkreis anstellen.

    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    dir steht natürlich im Unfall (ist ja nix anderes) als Geschädigter ein Anwalt zu, denn die gegnerische Versicherung auch zahlt. Wenn die Sache klar ist, ab zum Anwalt, der managed das. Der kümmert sich dann auch um alles. Der kann dir auch sagen wie es nurn weiter geht.

    Ich mag die Zunft auch nicht, aber es hilft nix. Versicherungen wollen per se nie zahlen und haben ebenfalls Anwälte. DAS ist meine Erfahrung.

    MfG

    Tobias

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Neu Zauche bei Lübben im Spreewald
    Beiträge
    496

    Standard

    @ Prof: Das geht nicht nur mir so. Das ist hier ironisch von uns allen eine kleine "Hassbeziehung" Sehen die Lenker mit B den Fernsehturm nicht mehr - es graut uns. Oder: ach die Lenker der 3er Erkennungen - draußen die dreisten Raser in berlin die Schnecken oder wissen nicht wohin sie wollen.

    Von daher ist das nur Geplänke...

    @ Rossi: Naja. Ich habe, da meine Kumpels sich vom Verursacher - beim Be und Entladen - das KZ merkten - nun den Halter von der Pol B erfahren. Mehr nicht. Wo das KfZ versichert ist, weiß ich auch noch nicht.

    Aber dazu werde ich morgen mal den Gesamtverband der Versicherer anrufen.
    Geändert von Prof (08.05.2014 um 22:39 Uhr) Grund: Doppelpost

  5. #5
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ich wohn selber im Umland und weiss, wie das ist. Aber das, was du so ablässt, geht langsam über "Geplänkel" hinaus.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Neu Zauche bei Lübben im Spreewald
    Beiträge
    496

    Standard

    Aber nur hier. Ich fahre selbst oft nach Berlin ein. Ich lebe im Umland und genieße die Vorteile des schnellen: "In Berlin sein". Aber genieße auch die Ruhe im Umland.

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    genau mit dem Daten zum Anwalt. Der macht das schon, der bekommt ja von der Pozilei Akteneinsicht. NICHTS selber machen, man verstrickt sich da nur in Teufels Küche mit irgendwelchen Aussagen. Und wenn der Anwalt deine Forderungen erstmal dem Halter in Rechnung stellt, der macht des schon.

    Normalerweise reicht das Kennzeichen beim Zentralruf der Versicherungen. Das ist kein Problem.

    MfG

    Tobias

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Neu Zauche bei Lübben im Spreewald
    Beiträge
    496

    Standard

    Also GDV noch anrufen und dann bei der gegnerischen Versicherung und danach sofort zum Anwalt.

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von TS Martin Beitrag anzeigen
    Also GDV noch anrufen und dann bei der gegnerischen Versicherung und danach sofort zum Anwalt.
    Wie ich gerade schon gesagt, hab, lass das alles den Anwalt machen. Die drehen dir das Wort im Mund um.

    Aber du bist ja wieder ignorant und weisst es eh besser. WIE immer.

    MfG

    Tobias

    P.S. Ich blicke eh nicht, warum man den Typen nicht direkt anspricht als die Wasserwaage gegen das Auto geflogen ist. Gleich Adresse tauschen, Chef anrufen und fertig ist der Lack. Aber so muss jetzt erstmal die Keule ausgepackt werden mit der Staatsmacht.

  10. #10
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Neu Zauche bei Lübben im Spreewald
    Beiträge
    496

    Standard

    Nö. Dann gehe ich sofort zum Anwalt.

    Auch keinen Kostenvoranschlag oder so fürs Auto, wenn ich dich dann richtig verstehe.

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von TS Martin Beitrag anzeigen
    Nö. Dann gehe ich sofort zum Anwalt.

    Auch keinen Kostenvoranschlag oder so fürs Auto, wenn ich dich dann richtig verstehe.
    Frag deinen Anwalt, der wird dir das sagen.

  12. #12
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Neu Zauche bei Lübben im Spreewald
    Beiträge
    496

    Standard

    An sich habe ich noch nie einen gehabt und immer alles alleine geklärt. Aber hier habe auch ich Angst was falsch zu machen. Also einen suchen.

    Oder sollte man den nehmen, den man sowieso schon vom Oldiestammtisch privat kennt?

  13. #13
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von TS Martin Beitrag anzeigen
    Oder sollte man den nehmen, den man sowieso schon vom Oldiestammtisch privat kennt?
    Wenn er sich mit Verkehrsrecht auskennt: Ja. Ist er Scheidungsanwalt: Nein.

    Mann, Mann, Mann, diese OHVer muss man echt für jeden Mist an die Hand nehmen.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  14. #14
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Neu Zauche bei Lübben im Spreewald
    Beiträge
    496

    Standard

    Danke fürs Kompliment. Wir haben es nicht so mit Fahrerfluchten da draußen. Hier benehmen sich die meisten und warten auf die Polizei.

    Und beim Standardunfall wäre es zu keine Frage gekommen. Aber danke - Thema aus.

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Wenn er sich mit Verkehrsrecht auskennt: Ja. Ist er Scheidungsanwalt: Nein.

    Mann, Mann, Mann, diese OHVer muss man echt für jeden Mist an die Hand nehmen.
    Oder mit dem Zelt nach Spiekeroog schicken, das ist Autofrei.

    MfG

    Tobias

  16. #16
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Neu Zauche bei Lübben im Spreewald
    Beiträge
    496

    Standard

    Wie sagt man: Mir wäre es am liebsten gewesen er wäre da geblieben, denn dann hätte man sich auch so einigen können ... ich bin ein fairer Mensch.

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorgehen bei Elektrikfehler
    Von Adalbert im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.12.2012, 16:25
  2. Vorgehen bei Eintragung
    Von sera im Forum Recht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.03.2012, 13:38
  3. Frage zum Vorgehen nach Unfall
    Von pruesslee im Forum Recht
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 20:24
  4. wie soll ich vorgehen?
    Von gockel im Forum Smalltalk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.11.2005, 18:16

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.