+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 26 von 26

Thema: Vorstellung Andi mit Schwalbe


  1. #17
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.10.2003
    Beiträge
    15

    Standard

    Hehe, ich schon wieder
    Ich hab jetzt ziemlich viele Foren gelesen bezüglich Zündung, Vape, 12 Volt umbau..... undundund...
    Ich frage mich allen Ernstes, warum das so schwer sein soll. Da werden Fragen diskutiert von wasweißich, manches falsch und manches richtig. Fakt ist jedenfalls, dass bei jedem X beliebigen Moped, Motorrad, oder Plasteroller das Licht vernünftig geht. Und blinken kann man da auch und zwar mit 2 Blinkern gleichzeitig ohne daß die Karre verreckt. Ich frage mich allen Ernstes, warum das bei ner Schwalbe so schier unlösbare Probleme mit sich bringen soll.

    Also ich als Motorradfahrer hab auch schon Karren gesehn, die fuhren ohne Zündschloß und ohne Batterie und auch wiederum welche, die hatten Radio und Heizgriffe.
    Mensch Leute, jede x beliebige Japanschlurre hat doch heutzutage 12 Volt!
    Und aus welchem Grunde soll das bei der Schwalbe so ein Riesenproblem sein? Mein Kabelbaum und einige elektronischen Bauteile sind eh am ***** und von daher könnt ich doch gleich auch was von HondaKawaSuzi einbauen,oder?
    Ich könnt ja auch den Schaltplan von meiner Kawa nehmen und den dann sinngemäß....ach, laß mer das!
    Wenn man den ganzen Tag Forum liest, und nur über nichtfunktionierende Elektrik an Simsons, da wirds mir ganz blümerant.

  2. #18
    Tankentroster Avatar von KR51_1K
    Registriert seit
    10.07.2003
    Ort
    30900 Wedemark
    Beiträge
    238

    Standard

    Original von Andi:
    Soooo...
    Die Teile sind jetzt alle vom Lackieren zurück und die Aluteile sind auch wieder da vom Glasperlstrahlen und mit Klarlack. Sieht zwar grau aus, aber naja...polieren wär vielleicht besser gewesen an der Stelle, aber ich hatte keinen Bock in der kalten Garage.
    Jetzt am Mittwoch sagt mir der Herr Heuer, was mit dem Motor los ist und dann schau ich noch mal...
    Mal sehn, ob er die Geschichte mit den Toplackteilen auch in Griff hat oder ob der nur an Mockermöhren rumschrauben kann.
    Und wenn er zu teuer ist, dann verzieh ich mich in den Tankkeller und schraub mir meine Simme selber wieder zusammen, so ganz in Ruhe, mit Musik und n paar Bieren... (und VA Schrauben, ich hab da noch welche von meiner Kawa...)
    Allerdings werden dann aber wohl noch etliche Fragen auf Euch zukommen...(sry) Anbei gleich die Erste:
    Was habt Ihr für Erfahrungen mit Unterbodenschutz aus der Dose gemacht? Unterm Schutzblech vorne und unter der Haube hinten?
    Tut mir zwar in der Seele weh, auf den Lack diese Pampe, aber was solls? Ich hab schon mal ne Zündapp so gemacht, hält eigentlich bis jetzt ohne Rost. Die eigentliche Frage, die dahintersteckt, ist die nach der Masseverbindung. Weil wegen ohne Masse nix Licht, kennt man ja...
    Die Frage nach der Vapezündung lass ich mir nochmal durch den Kopf gehen, es ist ein ständiges Für und Wider , den Schaltplan hab ich gefunden, die Frage wär halt nur, was da in welcher Form zu ändern wär (Izzy?) Bei der Gelegenheit hab ich natürlich auch gleich etwas in anderen Foren rumgekuckt, die Frage nach Vape,PVL und eventueller Leistungssteigerung scheint ja nicht unerhebliche Massen der Bevölkerung zu interessieren
    Ich sag an der Stelle jetzt mal was: Wenn Ihr (alle )an mehr Leistung interessiert seid, kauft Euch n richtiges Moped, die gibts heutzutage schon bis 180 PS serienmäßig.(Mal dazu: Ich war auch nicht anders vor 20 Jahren!) Wirklich wichtig ist vernünftiges Licht und dass alles funktioniert.

    Ich hab mir die hintere Haube erstmal hier hin gestellt, neben den Rechner, kann ich wenigstens ab und zu mal dranglotzen - sieht nett aus!
    Falls mir noch was einfällt, schreib ichs einfach dazu - locker bleiben Jungs!
    Moin Andy,
    ich hoffe Du meinst nicht den schwarzen Unterbodenschutz für das Auto. Nimm lieber Hohlraumkonservierer (Wachs), das habe ich auch benutzt und alle nicht sichtbaren Teile nach dem Lackieren damit eingesprüht (Rahmen, Motoraufhängung, Schutzbleche v. innen etc.). Auch nach dem Verschrauben der Teile die Schrauben damit einsprühen. So kommt kein Wasser in die Zwischenräume. Das Zeug hat außerdem den Vorteil das es dauerelastisch bleibt und weiterhin die eigentliche Farbe der Lackierung sichtbar ist. Des weiteren kann ich Dir nur sagen, polier die Motorteile, lohnt sich wirklich. Habe auch gerade meinen Motor regeneriert (Lager, Dichtungen, Kurbelwelle und Kolben + Zylinder) und vorher alle Motorteile (außer Zylinder)hochglanzpoliert. War zwar eine Sauarbeit, hat sich aber gelohnt.

    Gruß Oliver

  3. #19
    Tankentroster Avatar von KR51_1K
    Registriert seit
    10.07.2003
    Ort
    30900 Wedemark
    Beiträge
    238

    Standard

    Und hier noch mal ein Bild von der anderen Seite:


    Gruß Oliver

  4. #20
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    1.442

    Standard

    Bemerkung aus eigener Erfahrung:
    Das mit den Kabelbindern ist gut gemeint, die Dinger ziehen sich aber bei Hitzeeinwirkung zusammen und drücken deinem Moped die "Luft" ab. Für Kabel sind die Dinger OK, aber den Luftschlauch solltest du anders anbinden.

    MfG Tilman

    P.S.: Das bezog sich jetzt auf das Bildvom vorvorletzten Post

  5. #21
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    146

    Standard

    Original von KR51_1K:
    Des weiteren kann ich Dir nur sagen, polier die Motorteile, lohnt sich wirklich.

    <....>

    War zwar eine Sauarbeit, hat sich aber gelohnt.
    Hi,

    das kann ich 100%-ig bestätigen, Polieren lohnt sich auf jeden Fall und ist für Aluteile sicherlich immer ein "Hingucker".
    Mein Star-Motor sieht jetzt auch so aus wie der auf den Bildern von KR51_1K. Und mit den entsprechenden kleineren Poliereinsätzen (z.B. für den Dremel) bringt man auch den Vergaser zu ähnlichem Glanz.
    Beim Duo habe ich dann auch noch die (ausgespeichten) (Alu-)Felgen poliert, das ist gar nicht so viel Arbeit, wie man zunächst denkt (wenn sie sowieso ausgespeicht sind. Das neu Einspeichen ist natürlich schon eine Mordsarbeit...).

    Beim Schwalbe-Motor relativiert sich das natürlich wieder, da der ja normalerweise unter dem Motortunnel zur "Unsichtbarkeit" verdonnert ist, da sollte man schon überlegen, ob sich der Aufwand lohnt, Vergaser und Motormittelteile zu polieren. Die Seitendeckel sind hingegen ruckzuck poliert, wenn du eine ordentliche Schwabbelscheibe und das entsprechende Alu-Poliermittel hast.

    So long,

    Izzy.

  6. #22
    Tankentroster Avatar von KR51_1K
    Registriert seit
    10.07.2003
    Ort
    30900 Wedemark
    Beiträge
    238

    Standard

    Original von Izzy:
    Original von KR51_1K:
    Des weiteren kann ich Dir nur sagen, polier die Motorteile, lohnt sich wirklich.

    <....>

    War zwar eine Sauarbeit, hat sich aber gelohnt.
    Hi,

    das kann ich 100%-ig bestätigen, Polieren lohnt sich auf jeden Fall und ist für Aluteile sicherlich immer ein "Hingucker".
    Mein Star-Motor sieht jetzt auch so aus wie der auf den Bildern von KR51_1K. Und mit den entsprechenden kleineren Poliereinsätzen (z.B. für den Dremel) bringt man auch den Vergaser zu ähnlichem Glanz.
    Beim Duo habe ich dann auch noch die (ausgespeichten) (Alu-)Felgen poliert, das ist gar nicht so viel Arbeit, wie man zunächst denkt (wenn sie sowieso ausgespeicht sind. Das neu Einspeichen ist natürlich schon eine Mordsarbeit...).

    Beim Schwalbe-Motor relativiert sich das natürlich wieder, da der ja normalerweise unter dem Motortunnel zur "Unsichtbarkeit" verdonnert ist, da sollte man schon überlegen, ob sich der Aufwand lohnt, Vergaser und Motormittelteile zu polieren. Die Seitendeckel sind hingegen ruckzuck poliert, wenn du eine ordentliche Schwabbelscheibe und das entsprechende Alu-Poliermittel hast.

    So long,

    Izzy.

    Izzy,lohnt sich,
    bin da ein bißchen Perfektionist, auch wenn es nicht immer Sinn macht.
    Ich freue mich einfach darüber das meine Schwalbe nun in jedem Detail hochwertig aufgearbeitet ist. Die komplette Restauration (neue Lackierung und Elektrik, Felgen einspeichen etc.) ist ja bereits im Winter 2000/2001 erfolgt, fehlte eben nur noch die Überholung des Motors. Da dieser (Originalmotor) bei einem Kilometerstand von 18177 km wegen Lagerschadens ausgefallen ist war eben jetzt die Gelegenheit auch diesen aufzuarbeiten. Der Motor hat neue Lager, Dichtungen, eine neue Kurbelwelle sowie einen neuen Zylinder + Kolben bekommen. Am längsten hat die Politur des eigentlichen Motorblockes gedauert (wegen der ganzen Kannten und Ecken mit Dremel). Die Seitendeckel sind da das wenigste. Der Anblick entschädigt jedoch für die ganze Sauarbeit (mit Staubmaske, Ohrschutz und Schutzbrille).

    Gruß Oliver

  7. #23
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    @ kr51/1_k :

    Alter Schwede !

    Das sieht ja genial aus ! War sicher auch ne menge Arbeit.
    Wenn ich da an das Aussehen meiner Schwalbe denke ... ui ui
    aber dafür rennt die wie Sau *g*

    Fährst du eigentlich noch, oder putzt du nur ?

    Ne, jetzt mal im Ernst, fährst du im Winter ? Dafür wäre mir dein Mopped zu schade. *neid*

  8. #24
    Tankentroster Avatar von KR51_1K
    Registriert seit
    10.07.2003
    Ort
    30900 Wedemark
    Beiträge
    238

    Standard

    Original von Kurt:
    @ kr51/1_k :

    Alter Schwede !

    Das sieht ja genial aus ! War sicher auch ne menge Arbeit.
    Wenn ich da an das Aussehen meiner Schwalbe denke ... ui ui
    aber dafür rennt die wie Sau *g*

    Fährst du eigentlich noch, oder putzt du nur ?

    Ne, jetzt mal im Ernst, fährst du im Winter ? Dafür wäre mir dein Mopped zu schade. *neid*

    Kurt,
    bin meistens nur bei schönem (trockenem) Wetter unterwegs. Im Sommer fahre ich immer die 30 km zur Arbeit und zurück. Allerdings bin ich nicht auf die Schwalbe angewiesen da wir noch 2 Autos haben die ich dann bei Regen nutze bzw. dann wenn es kälter wird. Habe einfach keine Lust mir nasse Füße zu holen wenn nicht unbedingt notwendig. Die Schwalbe sehe ich also mehr als Hobby von mir an was mir sehr viel Spaß macht und in das ich natürlich auch Arbeit investiere. Wichtig ist mir allerdings alles selber zu machen. Habe die Schwalbe damals für 100 DM in einem recht desolaten Zustand gekauft und komplett neu aufgebaut. So weiß ich jetzt aber wenigstens was ich davon habe, auf die tollen Versprechungen vieler Verkäufer wollte ich da nicht setzen. Jeder hat da eben so seine eigenen Vorstellungen von "TOP Zustand" z:B. wie bei ebay.

    Gruß Oliver

  9. #25
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    146

    Standard

    Hi,

    @KR51_1K:
    Hast schon Recht mit dem Motorblock und dem Perfektionismus.
    Aber jetzt muss ich aber doch mal ein Bisschen sticheln:
    Mit vergleichsweise geringem "Dremel-Mehreinsatz" würde dein Vergaser genauso blinken und glitzern wie der Rest ...

    ...

    oder wie z.B. mein Duo-Vergaser:



    So long,

    Izzy.

  10. #26
    Tankentroster Avatar von KR51_1K
    Registriert seit
    10.07.2003
    Ort
    30900 Wedemark
    Beiträge
    238

    Standard

    Izzy,
    hatte ich auch schon überlegt, den Gedanken aber dann verworfen da Zylinder, Ansaugstutzen und Vergaser einen gewissen Kontrast zum eigentlich Motorblock darstellen. Finde ich persöhnlich besser. Danke aber für den Hinweis

    Gruß Oliver

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Eine Schwalbe Vorstellung
    Von SimsonKlinik im Forum Smalltalk
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 14:04
  2. Vorstellung meiner Schwalbe
    Von derdude1977 im Forum Smalltalk
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 12:58
  3. Vorstellung
    Von Dobermann im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.12.2005, 20:12

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.