+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Vorwiderstand oder anderer Scheinwerfer 25W für Schwalbe?


  1. #1
    geist333
    Gast

    Standard

    Hab das Problem, das mit meiner neuen Grundplatte 25W meine alte 15W-Birne immer durchbrennt. Eine 25W-Birne passt aber nicht in die Halterung/Reflektor. Nun gibts für mich 2 Ideen:

    1. Vorwiderstand rein, wie groß müsste der dann sein?
    2. Anderer Scheinwerfer. Der kommt neu aber richtig viel Geld. Daher die Frage, ob auch andere Reflektoren/Lampenhalter als die einer Schwalbe (vielleicht S51 o.ä) in die Schwalbe passen? Dies würde meinen Suchrahmen erheblich erweitern.

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Das billigste ist einfach einen anderen Reflektror + Halterung zu nehmen und Ja es passt von der Kr51/2 bzw S51...

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Man könnte es auch induktiv lösen mit nem Kondensator, aber das Problem ist die ishc ändernde Frequenz, also doch net so toll, ich denke also Umbauen ist doch das Einfachste, weil mit Widerstand, da brauchste glaub nen gnaz schönen Klopper - bin aber jetzt zu müde um zu rechnen.

  4. #4
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Kondensator ist nicht Induktiv sondern kapazitiv wenns das Wort gibt..

    Induktiv ist bei ner Spule...

    Und egal was der Widerstand fürn Wert hat er muß 10 Watt in Wärme umsetzen --> Kühlkörper / Gutwe Befestigung...

    Also mehr aufwand als nen gebrauchter Reflektor

  5. #5
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Mit dem Widerstand ist ja völlig bescheuert! 10 W lichtleistung einfach so verheizen ...

  6. #6

    Registriert seit
    15.05.2005
    Beiträge
    2

    Standard

    also das mit dem kondensator hätsch mal gern gewusst, wie soll das in nem gleichstriomkreis funktionieren, die birne würde beim einschalten durchbrennen, da der widerstand am anfang null ist, danach aber gegen unendlich geht, schließlich ist es gleichstrom...

    widerstand kannste berechnen mit R=U^2/P glaub ich

  7. #7
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Es ist Wechselstrom, der bei höheren Drehzahlen seine Frequenz erhöht.

    Da sich der kapazitive Widerstand nach der Formel R(C) = 1 / C * w umgekeht proportional zur Frequenz (w, ich meine damit Omega) verhält, wird der Widerstand bei hohen Drehzahlen kleiner.
    "Besser" wäre da ein induktiver Widerstand, auch Drossel genannt, denn
    R(L) = L * w

    ... So ist das

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Öhm ja natürlich mein ich kapazitiv und nich induktiv, aber wie die Vorredner schon gesagt haben ist natürlich ne Spule in Bezug auf die sich erhöhende Frequenz besser, aber ich finde auch, man sollte eine Lösung finden die Leistung voll zu nutzen und net zu vernichten.

  9. #9
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Besonders ist 10 Watt dauerhaft zu vernichten (also dass es auch nach Wochen funzt) mit ein wenig mehr Auffwand verbunden als einen Reflektro mit HAlterung und 25 Watt Birne zu verbauen.

    und letzters gibts mehr licht

  10. #10
    geist333
    Gast

    Standard

    Also es ging mir ursprünglich nicht um den Aufwand den Reflektor zu wechseln, sondern mehr um den Aufwand den mein Kontostand mit einem Reflektor hat. Mein Händler sagte was von 70 Euronen. Da ich in der Uni aber den ein oder anderen Widerstand umsonst bekomme, dachte ich mir das wär halt billiger. Mit zwei relativ großen (volumentechnisch) 370mOhm Widerständen hat so eine Glühlampe aber ca 200km gehalten. aber 200km mit 7 Euro pro Birne ist auch nicht grad billig.
    Hab aber jetzt im Internet nen kompletten neuen Scheinwerfer mit Versand fü 29Euro bekommen. Und bei dem sind auch die Birnen billiger.

  11. #11
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Na ja ich kaufe solche Sachen grundsätzlich gebraucht. Meistens halten die Sachen sogar lönger als neue Sachen

  12. #12
    geist333
    Gast

    Standard

    Ich eigentlich auch. Nur bei ebay gibts nicht so oft Scheinwwerfer die passen. Und wenn dann sind sie halt ungefähr so teuer wie ich jetzt neu bezahlt hab oder der Reflektor schaut schon eklig aus.
    Der hier war zwar günstig, aber schon ordentlich angegammelt:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...MEDW%3AIT&rd=1

    Da war über der Birne schon alles schön schwarzoxidiert.

  13. #13

    Registriert seit
    20.03.2005
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo Ich habe das umgekehrte problem mir ist das Glas aus meinem 15W Reflecktor rusgefallen und in 1000 Teile zersprungen ich habe aber noch einen 25W Scheinwerfer aber wenn Ich den einbaue brennt mir die Lichtspule durch aber wie Ich sehe hast du schon ersatz sonnst könnte man irgendwie Tauschen?(

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Anderer Scheinwerfer samt Birne. Möglich?
    Von chefkoch_ndh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 09:35
  2. 9Volt Blockbatterie--> was für ein Vorwiderstand für 6Vol
    Von Meister_Wels im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.10.2007, 17:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.