+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Wärmeproblem mit VAPE


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.03.2010
    Beiträge
    26

    Standard Wärmeproblem mit VAPE

    Hallo, brauche mal kurz Hilfe von einem Profi, der mir sagt wie ich weiter vorgenen soll. Aber erst mal zu meinem Problem: Ich habe eine KR51/2. Eine VAPE ist verbaut. Sonst alles original (Vergaser: 16N1-12). Seit einiger Zeit habe ich ein Wärmeproblem. Der Moter springt meistens (auch nicht immer) im kalten Zustand an (mit geöffnetem Startvergaser), läuft dann ohne Startvergaser weiter und geht bei niedriger Drehzahl irgendwann wieder aus wenn der Motor warm geworden ist (das ist oft schon nach 2 min Leerlauf der Fall). Neu starten kann man sie dann erst wieder wenn der Motor etwas abgekühl ist. Folgendes habe ich schon unternommen:

    - Zündfunken überprüft: ist immer da - auch wenn Motor nicht anspringt
    - Kerze: etwas zu Ölig. Abstand der Elektroden passt
    - Schwimmer mit der Senfglasmethode eingestellt: passt jetzt alles
    - Spritt fließt ausreichend nach
    - Startvergaser: schließt richtig
    - Getriebeöl war etwas zu wenig drin und wurde jetzt nachgefüllt. Restöl war aber sehr viskos und nicht mit Spritt vermischt.
    - Dichtungsflansch zwischen Vergaser und Motor ist dicht.
    - Luftfilter gereinigt.

    Was nun? Muss ich an die Simmerringe oder könnte es noch etwas anderes sein, dass ich zuvor mit weniger Aufwand überprüfen kann?

    Danke für eure Hilfe!

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    aufjedenfall mal noch Vergaser reinigen und einstellen, ob der Auspuff frei ist kann man auch noch schauen, neue Zündkerze testen

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.03.2010
    Beiträge
    26

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort. Schwimmerstand ist neu eingestellt (hatte ich oben auch geschrieben) und dabei ist der Vergaser natürlich auch gereinigt worden. An den weiteren Vergasereinstellungen liegts leider auch nicht. Ne andere Zündkerze habe ich natürlich auch schon probiert. Das Thema Auspuff hatte ich erst vor ca. einem Jahr und da war er frei obwohl ich ihn vorher Ewigkeiten nicht gereinigt hatte. Also ich glaube nich, dass es der Auspuff ist. Aber vielleicht gucke ich da doch mal rein bevor ich die Dichtringe in Angriff nehme. Sonst noch jemand eine Idee?

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    397

    Standard

    Falls es noch die 1. Simmerringe sind, lohnt sich ein Tausch auf jeden Fall.
    Anfangs lassen sich schwächelnde Simmerringe auch mit einem relativ hohen Standgas kaschieren. Lange hält deine Freude daran aber nicht an.
    Sofern die Vergaserdüsen noch die 1. sind, kann man da auch über einen Tausch nachdenken. Die Verschleißen relativ unsichtbar. Anzeichen dazu wäre z.B. deine etwas zu ölige Kerze. Auch ein zu fett laufender Motor lässt sich so erklären.

  5. #5
    Tankentroster Avatar von tom-rx
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    MUC
    Beiträge
    110

    Standard

    Vielleicht hat der Kolben mal was abbekommen, dann gibts keine oder zu wenig Kompression und es zündet nicht mehr richtig. Eben dann,wenn er warm wird.
    Nachschauen, geht ja schnell.

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Was passiert denn wenn du einfach fährst? Geht der Motor dann auch einfach irgendwann während der Fahrt aus? Lässt sich das Moped mit Anschieben wieder zum Laufen bringen?
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.03.2010
    Beiträge
    26

    Standard

    Hallo, danke für die vielen Antworten. Habe die Abgasanlage demontiert und gereinigt. War wirklich ziemlich viel Dreck drin aber das Problem besteht leider weiterhin.

    Wenn ich dauerhaft Gas gebe (z.B. auf der Landstraße) gibt es keine Probleme. Im Stadtverkehr hingegen kommt man nur bis zur zweiten oder dritten roten Ampel. Der Motor läuft dann im Standgas extrem unruhig und irgenwann geht er aus. Antreten und Anschieben ist dann in der Regel erst mal erfolglos bis sich der Motor abgekühlt hat.

    Habe nochmals den Zündfunken kontrolliert und bin mir da jetzt nicht mehr so sicher, dass alles in Ordnung ist. Habe das Gefühl, dass er im warmen Zustand nicht so regelmäßig auftritt wie im kalten Zustand. Würde das zu meinem Problem passen? Im Vollgas läuft der Motor schließlich problemlos. Was kann denn an der VAPE defekt sein? und gibt es eine Möglichkeit die VAPE auf korrekte Funktion zu testen?

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    dass unter last alles wunderbar ist und die möhre ausgeht sobald du das standgas länger nutzt, lässt mit großer wahrscheinlichkeit auf ein problem bei der gemischbildung schließen.
    das fängt mit verschmutztem vergaser an, geht über verkehrte einstellung desselben und falsche düsengrößen und über einen nicht richtig abdichtenden starterkolben bis hin zu nebenluftproblemen. da hilft nur eins nach dem anderen ausschließen.
    ..shift happens

  9. #9
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Wenn die Fuhre unter Last gut fährt, Leistung hat und nicht ins stottern kommt, dann würde ich ein Wärmeproblem mit der Zündung mal auschließen, dann würde sich das auch bei Vollgas auf der Landstraße auswirken und der Vogel würde zumindest auch dann irgendwelche Zicken machen.

    So wie du es beschreibst, meint meine Glaskugel, du solltest deine Gemischeinstellung überprüfen.

    Wenn er unter Vollast gut läuft, dann würde ich sagen musst du nur ein wenig mit der Leerlaufluft spielen und dann solltest du einen stabilen Leerlauf hinbekommen.

    Mit der Vape, die ich auch habe, muss der Leerlauf ein bißchen höher gedreht werden, als mit der alten Verbrecher oder Elektronik - Zündung, das Schwungrad ist viel leichter.

    Also warmfahren das Ding, dann den Leerlauf mit eingeschaltetem Licht einstellen, bei mir mit H4 Funzel macht das einen Unterschied, ob ich das Licht anhabe oder nicht. Wenn das Motörchen mit Licht im Stand stabil laufen soll, musst du es auch mit Licht einstellen.

    Dann wird der schon laufen.

    So long,

    skipperwilli

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Wärmeproblem Vape?
    Von Till25 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 16:30
  2. Wärmeproblem oder doch kein Wärmeproblem?
    Von TheIan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.02.2012, 22:23
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 13:54
  4. Wärmeproblem trotz Vape! unegelöst? aktuelles auf Seite 2
    Von Sawyer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 20:56

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.