+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Wahl Multimeter/Alternativen


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18

    Standard Wahl Multimeter/Alternativen

    Meine "neue" Schwalbe 2/L ist für mich ein guter Vorwand, mir endlich ein Multimeter zu kaufen (es gibt ja eigentlich immer etwas zu messen).

    Meine Frage: Was für Eigenschaften muß ein Multimeter aufweisen, um für eine möglichst vollständige Diagnose der Elektrik einer Schwalbe geeignet zu sein? Gibt es Modelle, die grundsätzlich zu empfehlen sind?

    Mein angesetztes Budget ist eher niedrig, aber bei guten Argumenten würde ich auch etwas mehr springen lassen...
    Gruß
    -nerdbert
    The opinion(s) expressed in this e-mail are not necessarily the views
    of NASA. Particularly because I don't work there.

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Muetze
    Registriert seit
    02.07.2005
    Ort
    ick sach nur Schrauberhalle /HSS
    Beiträge
    1.146

    Standard

    Hey, also für ne Schwalbe reicht doch ein Standardmultimeter was es bei Louis für nen paar Euros gibt. ICh glaube 7 Euro kostet das grad.
    Du musst ja eigentlich nur Durchgang prüfen, Widerstand und wieviel Saft ankommt. Also nichts besonderes.

    Gruß Muetze
    Rost ist auch eine Farbe!!!!

  3. #3
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    DIe Billigteile reichen vollkommen.

    Nur eine Funktion ist praktisch. Durchgangsprüfer mit "Piepser" dranne.

    Mußte nmal ausschau halten. Gibt von den Billigteilen 2 Versionen einmal mit einmal ohne aber beide zum selben Preis .

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Grundsätzlich gibt es analog (Skala) oder digital (Zahlen) anzeigende Messgeräte. Digitale lassen sich einfacher ablesen, wenn die zu messenden Spannungen bzw. Widerstände konstant sind - schwanken sie oder treten sie nur sporadisch auf (zB die Spannung der Primärspule beim Kicken), sind analoge Geräte besser abzulesen.



    Preiswerte Multimeter besitzen i.d.R. keinen AC-Strommessbereich - das geht erst bei Geräten ab ca. 15 Euro los...und der ist zum Messen der Stromaufnahme eines (Wechselstrom-) Verbrauchers schon ganz hilfreich.

    Da die Anschaffung schon fast eine für's Leben ist (heute Schwalbe morgen Auto und übermorgen der Heizlüfter im Haus), sollte man dabei nicht an 10 Euro sparen - auch der Überlastschutz der einzelnen Bereiche ist ein Thema.



    Am Besten: Gehe zum Elelektronik-Laden (zB CONRAD) Deines Vertrauens und schau Dir die Geräte an und laß Dich ggf. beraten. Auch in dem Preissegment bis 20 Euro ist die Auswahl schon recht groß...

    Gruß aus Braunschweig

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Mein Senf zum Thema:

    eine einfache Prüflampe (im Laden leider fast so teurer wie ein billiges Multimeter) tut's auch. Kann man sich auch selber basteln.
    Glühbirne geeigneter Spannung, Fassung, zwei Kabel mit Krokoklemmen.
    Für Elektroniker: LED mit Vorwiderstand und Diode

    Peter aus Braunschweig

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hallo Peter,
    Ich gebe Dir Recht:
    Als einfacher Go-No-Go-Prüfer reicht das allemal... :wink: ...und ist vielleicht besser als ein komplexes Meßgerät.

    Allerdings - geht es um die Durchgangsmessung von Leitungen und Spulen, die Beurteilung des Ladezustandes des Akkus oder die Frage, warum meine Scheinwerferlampe dauernd durchknallt, kommst Du um ein Multimeter nicht drumrum...

    Gruß aus Braunschweig

  7. #7
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Vollkommen ausreichende Multimeter gibts ab etwa 5€, langt bei einer Simson allemal. So große Messgenauigkeit braucht man da ja wirklich nicht. Im Grunde kommts doch hauptsächlich darauf an, zu prüfen ob überhaupt irgendwo Spannung anliegt und wenn ja, wie hoch diese ist. Das mit dem Durchgangsprüfer ist nicht schlecht, da kann man sich aber mit einer zusätzlichen Batterie und ein paar Messstrippen behelfen. Ein Ohmmeter wäre nicht schlecht, aber selbst das haben die meisten Geräte bereits mit drin. Damit lässt sich der Kondensator testen und falls mal was durcheinander geraten ist, kann man die Spulen zuordnen bzw. testen, ob die noch ok sind.

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Etwas Ostalgie gefällig? Der Prüffix!



    Gruß
    Al

  9. #9
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Ja, das Ding reicht für die meisten Sachen aus, allerdings fällt die Wahl für ein echtes Multimeter leicht bei den heutigen Preisen.

    Digitalmultimeter 1,90€ plus 7,90€ Versand

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Durch das Porto kommt man da schon auf fast 10 Euro. Da würde ich dem von Louis für knapp 7 Euro den Vorzug geben*. Die Ausstattung stimmt und man kann es auch vor Ort reklamieren, wenn es sein muß. Und das wichtigste:
    Die Farbe ist nicht ganz so pervers geraten!

    Gruß
    Al

    *Link

  11. #11
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Die Multimeter gibts auch immer ein mal im Jahr für 3,95 € oder so beim ALDI oder bei anderen Dicountern. Hatte nicht LIDL erst vor 14 Tagen welche da, als es dort die Helme und Motorradsachen gab?

  12. #12
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Bei Praktiker gibts das sicher auch, also für 10€ bekommt man sowas auf alle Fälle irgendwo. Aber wer eben keinen Conrad oder Louis oder sowas in der Nähe hat, der muss halt auf den Versand oder ebay zurück greifen. Unterm Strich kommt irgendwo der gleiche Preis raus und bei 1,90€ Warenwert lohnt keinerlei Reklamation, es sei denn, der Laden ist gleich in der Nachbarschaft.

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Würzburg/Gerbrunn
    Beiträge
    69

    Standard

    Ja die billigen Dinger sind eigentlich für die normalen Prüfarbeiten ausreichend, man sollte nur nicht auf die Idee kommen mit so nem pfennigsartikel strom messen zu wollen vor allem am moped das geht bös in die hose, die max 200mA wenn überhaupt stehen da nicht ohne Grund (mir ist dabei mal unabsichtlich so einteil abgeraucht, weil ich beim drehen versehentlich in den Strommessmodus kam ^^)

  14. #14
    Glühbirnenwechsler Avatar von Gtownx
    Registriert seit
    16.02.2007
    Ort
    essen
    Beiträge
    92

    Standard

    Am besten eins mit ner Sicherung kaufen ,da kann dir das Messgerät nicht kaputt gehen,wenn du mal falsch misst.

    Frohe Ostern

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Multimeter
    Von sentient im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 21:01
  2. Frage zum Multimeter
    Von BillytheCat im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.08.2008, 12:08

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.