+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Wan ist ein Kolben kaputt???


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von xm-andi
    Registriert seit
    25.02.2012
    Ort
    Stainz
    Beiträge
    22

    Standard Wan ist ein Kolben kaputt???

    Hi Leute
    Nach aus dem auswintern lief meine KR51 2 nicht mehr und wenn nur kurz nach kräftigen anschieben....
    Nach langen arbeiten und dutzendemal einstellen von Zündung und vergaser , habe ich mich an meine kolben gewagt.....der nur 350 km gelaufen ist....und er war an der auslass seite unterhalb der kolbenringe schwarz.....vermutung auf defekt????????
    Nach dem zusammenbau lief sie nur kurz und nach langen anschieben....
    Ps: mein Motor ist eine neugenerierter M541....

    LG Andi
    attachment.jpg

  2. #2
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Hallo,
    ist die Kompression denn noch in Ordnung? Solang die Kolbenringe nicht gebrochen sind, müsste das Moped aber noch laufen. Die gehen auf jeden Fall nicht vom Stehen kaputt. Wenn der Motor regeneriert ist, würde ich einen Schaden an der Zylindergarnitur erst mal hinten anstellen. Sind die Zylinderwände glatt oder hast du Riefen drin? Waren die Kolbenringe richtig ausgerichtet?
    Davon ab: Falls du eine Unterbrecherzündung hast, wechsel mal den Kondensator. Der war bei mir nach dem Winter auch defekt und meine Schwalbe hatte in Etwa die gleichen Symptome.

    Edit: Ein Kolben geht nicht einfach kaputt. Die Kolbenringe/Laufbuchse nutzen sich irgendwann ab und du hast dann einen Kompressionsverlust, dem ein Leistungsverlust folgt. Aber der Motor geht nicht einfach aus bzw. springt nicht mehr an wenn der Kolben einen gewissen Punkt erreicht hat. Das ist ein schleichender Prozess

  3. #3
    Schwarzfahrer Avatar von xm-andi
    Registriert seit
    25.02.2012
    Ort
    Stainz
    Beiträge
    22

    Standard

    Ja gut logisch hört sich das dann, aber warum springt sie.nicht an wenn alles Komponente von zündung und Vergaser neu sind???????

  4. #4
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Auch neue Kondensatoren können schnell/ab Werk defekt sein oder nur eine kurze Zeit laufen. Wenn ich mir Neuware aus den einschlägigen Simsonläden kaufe ist etwa jeder dritte Kondensator schon nach kurzer Zeit kaputt.
    Welchen Vergaser hast du genau? Falls es ein 16N3 ist - der ist, meiner Meinung nach relativ schwierig einzustellen. Deswegen bin ich bei den 16N1-Vergasern geblieben, da diese etwas gutmütiger sind und nicht bei jedem bisschen Nebenluft komplett versagen.
    Versuch folgendes:
    Wenn du a) schon am Vergaser rumgestellt hast, bring diese erstmal in die Grundeinstellung, überprüfe ob die Nadel in der richtigen Höhe hängt und ob der Vergaser überhaupt sauber ist
    b) du noch nichts verstellt hast und das Moped vorher lief, reinige nur den Vergaser und bau ihn wieder ein, aber nichts verstellen (besonders wenn es ein 16N3 sein sollte).
    Versuch das Moped anzuwerfen. Wenn es auch nach Anschieben nicht klappt: Kerze raus (auf Masse legen) und begutachten: a)Ist ein sichtbarer Zündfunke da? b)Ist die Kerze feucht?
    Trifft a NICHT zu: Alles von Kerze an bis Primärspule auf Funktion überprüfen (Zündstecker, Zündleitung sind besonders anfällig).
    Wenn die Kerze trocken ist, ist mit dem Vergaser/Tank noch was im Argen.

    Bevor du jetzt einen weiteren Startversuch unternimmst: Kerze raus, Sprithahn zu und einige Male den Kickstarter durchtreten (für den Fall dass das Möp einfach nur abgesoffen ist). Kerze mit sauberen Tuch trocken machen, ggf. Verkokungen mit weicher Drahtbürste entfernen, Elektrodenabstand an der Kerze prüfen. Versuch dann die Kiste anzuwerfen. Wenn es dann nicht klappt wie oben beschrieben schauen wie die Kerze aussieht und dann können wir weiter sehen.

    Edit: Wenn das Krad zwar anspringen sollte aber kein Gas annimmt schau dir mal die Farbe der Kerze an. Sie sollte braun sein. Ist sie total schwarz musst du das Gemisch am Vergaser etwas abmagern, ist sie weißlich, dann das Gemisch anfetten.

  5. #5
    Schwarzfahrer Avatar von xm-andi
    Registriert seit
    25.02.2012
    Ort
    Stainz
    Beiträge
    22

    Standard

    Also meine Schwalbe Kr51/2 mmit M541 Motor und 350km laufleistung springt nicht mehr an und wenn dann schwer und mit anschieben, wenn sie dann läuft dann relativ gut und nach einiger zweit geht sie aus und mann kann machen was man will sie tut nix mehr.
    Kerze funktoniert und ist stetig naß.
    Motor komplett regeneriert und läuft mit 1:33.

    Meine Maßnahmen sind:

    Zündung: Unterbrecher,Kabel,Kondensator(2x),Zündkabel und Kerzenstecker(1&5 ohm) sind neu.
    Zündzeitpunkt mit Orginalen Simson Messuhr auf 1,8 v.OT eingestellt.
    Prüfung:Zündkabel ohne Kerzenstecker am gehäuse gehalten und angetreten und ich habe einen 6mm langen blauen starken funken.
    2x Kerzen haben einen Funken zwischen zwischen den zwei elektroden und ist wenn sie mal läuft braun....

    Vergaser: alles düsen neu, schwimmer dicht und mit senfglasmethode und messen eingestellt, Luft/gas gemischschraube 2x umdrehungen herausgeschraubt,chokegummi einmal gedreht ist völlig I.O.,

    Nebenluft: wenn sie lief mit bremsemreiniger alles stellen abgesprüht aber kein hoch drehen aber ein sauberen Motor :-)

    Kolben+Zylinder: habe eine rechtr simple methode angewandt und zwar daumen auf zündkerzen loch gehalten und angekickt: es gingt etwas luft neben meine daumen vorbei...recht schlaff.
    also kolben raus und einen (Lt bild oben) recht komischen Kolben vorgefunden. Zylinderwand sieht mann noch deutlich die Hohnspuren und keine Riffen.

    Meine Letzter Verdachr richtet sich auf die wellendichtung an der Kupplungsseite die laut meines Werkstattberater auch lösen könnten?????

    Sooo für weitere ideen oder anregungen bin ich sehr offen...
    Geändert von xm-andi (30.08.2014 um 20:01 Uhr)

  6. #6
    Schwarzfahrer Avatar von xm-andi
    Registriert seit
    25.02.2012
    Ort
    Stainz
    Beiträge
    22

    Standard

    Neues Update!
    Nach einigen Kilometern ist mir meine Schwalbe immer ausgegangen und sie lief nur mit neuen Kerzen oder Kerzen mit einen Wärmeleitwert 225.
    als hab ich mir meine Schwungscheibe und die unterbrecher Zündung angeschaut.
    Laut Typennummer war meine Schwungescheibe aus einen Spatz und die Unterbrecherzündung aus einer s50 !!!!!!!!!!!!!
    so was......also eine neue Zündung organisiert (gebrauchte aus einer sr50 im sehr guten Zustand) und siehe da läuft.

    Meine vermutung das die nicht zueinander passende Zündung zu wenig spannung erzeugt hat, nebenbei ist mein Hauptscheinwerfer wesentlich heller.

  7. #7
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Ja dürfte zutreffen. Der Spatz ist ja ein völlig anderes Fahrzeug, viel geringere Lichtleistung, keine Batterie, keine Blinker etc.....

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Moin moin,

    der Kolben auf dem Bild sieht mir etwas dick aus..., täuscht das, oder hast du etwa einen bösen Zylinder verbaut?

    Gruß
    Carl
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  9. #9
    Tankentroster Avatar von schwalbenbob
    Registriert seit
    10.06.2006
    Ort
    Ginsheim
    Beiträge
    201

    Standard

    1:33 halte ich für falsch...fahre meine beiden 51/2L Schwalben schon immer mit 1:50 und habe keine probleme
    Gruss vom Schwalbenbob aus Hessen

  10. #10
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Moin Bob.

    Zitat Zitat von schwalbenbob Beitrag anzeigen
    1:33 halte ich für falsch...fahre meine beiden 51/2L Schwalben schon immer mit 1:50 und habe keine probleme
    Schau mal aufs Datum des Beitrages, auf den Du Bezug nimmst...., ich mutmaße das Andi mittlerweile mit 1:50 fährt und nur aufgrund des regenerierten Motors, richtigerweise mit 1:33 eingefahren hat.

    Gruß
    Carl
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    24.08.2012
    Ort
    Meiersberg
    Beiträge
    120

    Standard

    Ich schreibe mal meine Frage hier ein, ich hoffe es ist ok bevor ich einen neuen Thread schreibe. Ich habe mir einen gebrauchten originalen Zylinder 50ccm gekauft und siehe da es gab sogar den passenden Kolben dazu. Nur musste ich neue Kolbenringe einbauen. Nach 100km einfahren mit 1:25 Gemisch hört man ab 50-55km/h, sowas wie ein rasseln, aber nicht dieses typische klingeln. Meine Frage.... wann gehts vorbei das Rasseln oder gibt es Qualitätsunterschiede? Nur weiß ich nicht von welcher Firma die sind, müsste ich im Laden erfragen aber ich denke von MZA. Wer kann mir ein Rat geben? Danke

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.08.2010
    Ort
    Berlin-Süd
    Beiträge
    162

    Standard

    Habe ich auch gemacht: 1.Versuch mit Chinakolben+DDR-Zylinder, es klemmte.
    2.Versuch mit gebrauchtem DDR-Kolben+neuen DDR-Ringen und etwas Schleifpapierbearbeitung(Honen)
    Läuft seit einigen Tkm ohne Probleme.

  13. #13
    Tankentroster
    Registriert seit
    24.08.2012
    Ort
    Meiersberg
    Beiträge
    120

    Standard

    Ich habe ja auch einen originalen ddr kolben mit Zylinder , nur die Ringe sind von dieser heutigen Zeit und man hört immer das die Ringe so eigenartige Geräusche machen, als wenn diese an den Kanälen immer anecken oder so. Also es mit dem Geräusch von klingeln bzw rasseln ist auch nicht richtig zu erklären. Komisch halt , kann ich nicht anders erklären

  14. #14
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.08.2010
    Ort
    Berlin-Süd
    Beiträge
    162

    Standard

    Ob DDR-Ringe oder nicht, mir sind Ringe beim Einsetzen zerbrochen. Das muss auch ohne Zange gehen oder es taugt nix.

  15. #15
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Neue Kolbenringe in einer gebrauchten Garnitur, wo sich Kolben und Zylinder schon aufeinander eingelaufen haben, sind immer nur ein Kompromiss.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. kolben kaputt :( - bitte um rat
    Von bungalo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 12:25
  2. Kolben Kaputt!!
    Von Nachtfalke im Forum Smalltalk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.08.2004, 19:03

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.